Erbe ablehnen - Rechtslage!

Dieses Thema "Erbe ablehnen - Rechtslage! - Erbrecht" im Forum "Erbrecht" wurde erstellt von Penelope, 12. April 2009.

  1. Penelope

    Penelope Aktives Mitglied 12.04.2009, 20:12

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Erbe ablehnen - Rechtslage!

    Nehmen wir mal an:

    Ein Vater hatte eine Grundschuld auf das Haus aufgenommen. Nach dessen Tod haben sich die Ehefrau (zu 50 % ) und die beiden Söhne (zu je 25% ) bereit erklärt die Schulden abzubezahlen um eine Versteigerung des Hauses abzuwenden. Alle angegebenen Personen wohnen auch in diesem Haus.

    Nun verstirbt der eine Sohn. Er ist ledig, hat keine leiblichen Kinder! Muss dessen Anteil an der Erbschuld nun automatisch von dem Bruder und der Mutter getragen werden oder gibt es eine Möglichkeit , dass dieser Teil der Schuld erlischt also nicht mehr tilgen werden muss? Im Grundbuch eingetragen als Besitzerin des Hauses ist die Mutter!

    .
  2. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 12.04.2009, 20:18

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    264
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    276
    97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)
    AW: Erbe ablehnen - Rechtslage!

    Wenn der Sohn (Mit)Erbe des Vaters wurde und nun der Sohn verstirbt, "erlischt" die Schuld nicht, sondern geht auf die Erben des Sohnes über.
  3. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 12.04.2009, 20:46

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    264
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    276
    97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3896 Beiträge, 267 Bewertungen)
    AW: Erbe ablehnen - Rechtslage!

    Aucf dann "erlischt" die Schuld nicht!
  4. Penelope

    Penelope Aktives Mitglied 13.04.2009, 10:12

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erbe ablehnen - Rechtslage!

    Na so dachte ich mir das auch! Aber fragen kann man ja mal :)

    Nehmen wir mal an es wurde die Erbschaft schon beim Todesfall des Vaters versucht abzulehnen und die Bank - welche die Grundschuld finanzierte - drohte daraufhin mit Versteigerung des Hauses, so würde es wohl jetzt genauso wieder sein!

    Noch eine Frage: Sagen wir mal, der jetzt verstorbene Sohn hätte schon zu Lebzeiten alles Geld in den Kredit gepumpt (sich sogar Lebensversicherungen auszahlen lassen für die Tilgung), so dass gerade noch genug Geld für die Beerdigung übrig geblieben wäre. Hätte die Bank sogar Anspruch auf dieses Geld?

    LG
    P.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erbe antreten / ablehnen, Ablauf? Erbrecht 10. Dezember 2012
Erbe ablehnen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 3. August 2012
Erbe ablehnen Erbrecht 20. Oktober 2011
Erbe ablehnen Erbrecht 15. Februar 2009
erbe ablehnen? Erbrecht 11. August 2007