Enterbt

Dieses Thema "Enterbt - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Edith11, 22. Juni 2012.

  1. Edith11

    Edith11 Junior Mitglied 22.06.2012, 15:49

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Enterbt

    Mal angenommnen ein Mann hat vier Kinder. Zu vererben zum jetzigen Zeitpunkt ist ein Zweifamilienhaus mit Grundstück.
    Kind 1 erhält von der Erbmasse ein Teil des Grundstücks überschrieben. Kind 2 das Haus mit dem restlichen Grundstück. 2 Kinder sollen einen Geldbetrag erhalten, der willkürlich
    von dem 1. + 2. Kind festgesetzt wurde. Die Auszahlung an Kind 3 + 4 soll nach Überschreibung der Grundstücke irgendwann passieren, wenn Kind 2 evtl. Geld von der Bank erhält. Kind 2 hat noch ein weiteres Haus was über die Bank finanziert ist. Da diese Finanzierung aber nicht mehr gehalten werden kann, hat Kind 2 das Haus an die Bank mit Schulden zurückgegeben und das Haus vom Elternteil übernommen. So wie es aussieht, wird Kind 2 aber erst Geld erhalten, wenn das 1. Haus verkauft ist. Der Mann wohnt noch im Haus in der oberen Etage und hat Lebenslanges Wohnrecht.
    Welche rechtlichen Möglichkeiten haben jetzt Kind 3 + 4 um an der Erbmasse beteiligt zu werden. So wie es jetzt aussieht sind die Kinder 3 + 4 ja enterbt worden. Eine offizielle Enterbung wurde nicht vorgenommen und es besteht auch kein Grund dazu. Da ja jetzt schon zu Lebzeiten verteilt wurde, ist ja nichts mehr zu erben übrig. Und wie ist die Vorgehensweise beim Ableben des Mannes wenn zu diesem Zeitpunkt noch kein Geld an Kind 3 + 4 geflossen ist? Besteht da überhaupt ein Anspruch dann Kind 1 und 2 gegenüber?

    Wie schätzen Sie die Situation ein? :work:
    Vielen Dank im vorraus

    LG Edith11
  2. Edith11

    Edith11 Junior Mitglied 22.06.2012, 16:31

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Enterbt

    Sorry habs ins richtige Forum verschoben ;)
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Enterbt Erbrecht 22. Juni 2012
Enterbt Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 9. Mai 2010
Enterbt? Erbrecht 31. Januar 2010
Enterbt Erbrecht 18. September 2006
Enterbt Erbrecht 24. März 2005