Dritte Staatsbürgerschaft erwerben?

Dieses Thema "Dritte Staatsbürgerschaft erwerben? - Asyl- und Ausländerrecht" im Forum "Asyl- und Ausländerrecht" wurde erstellt von 1ngen1eur, 10. April 2012.

  1. 1ngen1eur

    1ngen1eur Boardneuling 10.04.2012, 02:24

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 1ngen1eur hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Dritte Staatsbürgerschaft erwerben?

    Hallo,

    es sei ein folgender, sehr komplizierter Fall gegeben:

    Person X ist gebürtiger Österreicher. Die Mutter ist Österreicherin, der Vater Brite. Person X lebt seit 23 Jahren in Deutschland und besitzt seit dem 16. Lebensjahr ausschließlich einen britischen Pass (zuvor Registrierung im Pass des Vaters, britisch).
    Aus persönlich wichtigen Gründen will sich Person X jetzt in Deutschland einbürgern lassen. Die beiden anderen Staatsangehörigkeiten sollen dabei auf keinen Fall verloren gehen. Folgende Randbedingungen gibt es (ohne Gewähr):
    - Deutschland erlaubt die Mehrstaatlichkeit bei Einbürgerung, wenn die aktuelle Staatsangehörigkeit eine der EU ist
    - Großbritannien erlaubt die Mehrstaatlichkeit
    - Österreich verlangt einen Antrag auf Bewilligung der Beibehaltung der österreichischen Staatsbürgerschaft bei Einbürgerung in ein anderes Land

    Wenn das so richtig ist, sollte es bei dem Vorhaben keine Probleme geben, oder?
    Jetzt die komplizierte Frage zu dem österreichischen Antrag: Der Antrag auf Bewilligung kostet 500 Euro. Und eben dieser Antrag ist nach Angaben des österreichischen Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten unbedingt vor dem Erwerb einer anderen Staatsangehörigkeit einzureichen, ansonsten verliert man die österreichische Staatsangehörigkeit. Person X besitzt aktuell weder einen österreichischen Pass noch sonst irgendwelche Ausweise aus Österreich. Ist Person X dann überhaupt als Österreicher in Österreich registriert? Hat Person X überhaupt noch die österreichische Staatsangehörigkeit? Kann sich Person X ohne diese Bewilligung in Deutschland einbürgern lassen, ohne die österreichische Staatsangehörigkeit zu verlieren? Wenn Person X nicht in Österreich registriert ist, fällt die Einbürgerung evtl nicht auf? Aber besteht danach noch der Anspruch auf einen österreichischen Pass?

    Ich hoffe irgendjemand kennt sich in dem Fall aus und kann etwas dazu sagen. Ich würde mich sehr freuen :)

    Viele Grüße
    1ngen1eur
  2. Mitleser

    Mitleser V.I.P. 17.04.2012, 17:41

    Registriert seit:
    6. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    im Dorf bei der großen Stadt
    Renommee:
    220
    98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1332 Beiträge, 196 Bewertungen)
    AW: Dritte Staatsbürgerschaft erwerben?

    Das kann seriös nur die zuständige österreichische Behörde beantworten. Eines steht jedenfalls fest: NACH der Einbürgerung ist Person X auf jeden Fall nicht mehr Österreicher, wenn nicht VORHER diese Beibehaltungsbewilligung geholt wird.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Staatsbürgerschaft Familienrecht 24. Juni 2012
Lizenz erwerben Urheberrecht 29. Dezember 2011
Staatsbürgerschaft Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Mai 2011
Staatsbürgerschaft Asyl- und Ausländerrecht 4. März 2007
Qualifikation erwerben Nachrichten: Wissenschaft 29. November 2005