Drastische Verbesserung der Geschäftsprozesse- Vortrag zum Thema "Design for Six Sigma"

Dieses Thema "Drastische Verbesserung der Geschäftsprozesse- Vortrag zum Thema "Design for Six Sigma" - Nachrichten: Wissenschaft" im Forum "Nachrichten: Wissenschaft" wurde erstellt von idw, 22. August 2006.

  1. idw

    idw Der Anbieter distanziert sich ausdrücklich von den 22.08.2006, 12:00

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    156.500
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Renommee:
    -7
    5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)5% positive Bewertungen (156500 Beiträge, 19 Bewertungen)
    Drastische Verbesserung der Geschäftsprozesse- Vortrag zum Thema "Design for Six Sigma"

    Im Namen des Regionalkreises Osnabrück der Deutschen Gesellschaft für
    Qualität e.V., DGQ; lädt die Nordwestdeutsche Akademie für wiss.-technische Weiterbildung zu einem Vortrag zum Thema "Design for Six Sigma (DFSS)" ein. Referent ist Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Morgenstern, Mitglied und qualifizierter Six Sigma Spezialist der American Society for Quality, ASQ. Der Vortrag findet am Dienstag, den 29. August 2006 um 18:00 Uhr im Senatssitzungssaal AB 0112 der Fachhochschule Osnabrück, Albrechtstr. 30, 49076 Osnabrück statt.


    Die Unternehmen sind zunehmend gefordert die Kosten zu senken und gleichzeitig die Qualität kontinuierlich zu steigern. Viele Unternehmen begegnen dieser Herausforderung mit Six Sigma, einer Managementmethode, die in USA entwickelt und von zahlreichen Unternehmen sowohl dort als auch in Europa erfolgreich eingesetzt wird. Interessant ist, dass Six Sigma schon in der Einführungsphase substantielle und quantifizierbare Erfolge mit sich bringt. Voraussetzung dafür ist die entsprechende Schulung der Führungskräfte und Mitarbeiter.


    Um dem wachsenden Innovationsdruck nach neuen, hochwertigen Produkten Stand halten zu können, muss die Six Sigma-Philosophie auch im Entwicklungsprozess umgesetzt werden. Die effektive Anwendung von Six Sigma-Tools in der Phase der Produkt- und Prozessentwicklung zur Erfüllung der Kundenanforderungen auf Six Sigma-Niveau wird zusammengefasst unter dem Begriff "Design for Six Sigma" (DFSS). Das Ziel sind hierbei drastische Verbesserungen sowohl hinsichtlich der Erfüllung der Kundenzufriedenheit als auch der Reduzierung von Kosten und Zeit im Entwicklungsprozess. Denn mehr denn je geht es gegenwärtig in allen Unternehmen um die Senkung der Kosten für Fehlleistungen, die Reduzierung der Durchlaufzeiten und die Beseitigung von Verschwendungen aller Art.


    Der Vortrag richtet sich an Ingenieure, Naturwissenschaftler, Betriebswirte und Techniker aus Forschung, Konstruktion, Fertigung und Qualitätswesen.


    Die NWA bietet verschiedene Seminare zum Thema Six Sigma an. Am 12. September beginnt der Lehrgang "Design for Six Sigma", der auf besonders stark wachsendes Interesse insbesondere bei Fachleuten aus Konstruktion und Entwicklung trifft.


    Für nähere Informationen sowie Anmeldungen zur Vortragsveranstaltung wenden Sie sich bitte an die NWA unter Tel. 0541- 969- 3060 oder per Email: info@nwa-akademie.de.


    Quelle: idw
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Vortrag zum Thema Evidenzbasierte Versorgung Nachrichten: Wissenschaft 30. April 2013
Umfrage für Design-Bachelorarbeit zum Thema Reisegepäck Umfragen 25. Oktober 2011
Guter Vortrag zum Thema Hausdurchsuchung als Video Strafrecht / Strafprozeßrecht 13. Januar 2007
Erhöhung der Effizienz der Geschäftsprozesse mit Six Sigma Nachrichten: Wissenschaft 11. August 2005
DGQ-Vortrag: Effektive Prozessoptimierung und Kostensenkung mit Six Sigma Nachrichten: Wissenschaft 24. Juni 2005