Diskriminierung oder Hausrecht?

Dieses Thema "Diskriminierung oder Hausrecht? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von andre.nowak50, 9. August 2010.

  1. andre.nowak50

    andre.nowak50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andre.nowak50 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Diskriminierung oder Hausrecht?

    Hallo,

    es geht um folgendes Thema:
    Eine große Fitnessstudiokette setzt eine interne Ausländerquote fest. Der Ausländeranteil (einschließlich Menschen die ausländisch aussehen) darf 17% nichgt überschreiten.

    Viele Ausländer werden an der Theke beim Anmeldeversuch abgewiesen, mit der Begründung, dass das Studio bereits seine Kapazität erreicht hat (zum Teil sogar ohne Begründung), und 2 meter weiter dürfen sie beobachten wie der Deutsche Bewerber einen Mitgliedvertrag unterzeichnet.

    Das ganze ist belegt, durch zahlreiche Aussage von Diskriminierungsopfern und sogar ehemaligen und aktiven Mitarbeitern.

    Auch die öffentlich rechtlichen TV-Anstalten haben mit versteckter Kamera geprüft und darüber berichtet.
    Dabei wurde eindeutig die systematische Raushaltung von Ausländern belegt.

    Nun meine Frage:
    Nach der Verfassung darf niemand aufgrund seiner ethnischen Herkunft, Aussehen, politischen Überzeugung etc. bevorzugt oder benachteiligt werden.
    Macht sich die Fitnessstudiokette jetzt strafbar oder nicht? Oder darf es Ausländer raus halten, da es das Hausrecht hat?

    Mir ist klar, dass es spezielle Studios gibt z.bsp. nur für Frauen.
    Darf man dann als Fitnessstudiobetreiber ausländische Frauen raushalten, nur aufgrund ihrer ethnischen oder kulturellen herkunft?

    Diskriminierung oder Hausrecht?
    Straftat oder nicht?

    Ich frage deshalb, weil sich trotz zahlreicher Klagen und TV berichten kein einziger Staatsanwalt eingeschaltet hat.
    Nach meiner Definition klar ein Verstoß gegen die Grundrechte.
    Aber ich bin ja kein Rechtswissenschaftler.

    Bin schon mal auf eure Antworten gespannt und bedanke mich im vorraus.

    Mit freundlichen Grüßen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausrecht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26. Februar 2014
Hausrecht ? Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 20. November 2013
Hausrecht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. Mai 2012
Hausrecht Vereinsrecht 10. Oktober 2011
Hausrecht ??? Bürgerliches Recht allgemein 11. Februar 2011