Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

Dieses Thema "Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Weißnicht0815, 25. Oktober 2012.

  1. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 08:54

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Gehen wir mal bei der Fragestellung davon aus, dass es zu einem Polizeieinsatz auf Privatgelände kommt, wo Personen von den Privatgeländeeigentümern zunächst beschimpft, dann tätlich angegriffen (Körperverletzung) werden und Sachbeschädigung am Fahrzeug der Opfer seitens der Privatgeländeeigentümer stattfindet. Dies alles, wo die angegriffenen Personen ihr dort gegen Entgelt untergebrachten Tiere (Eigentum der angegriffenen Personen) abholen möchten.
    In diesem hypotetischen Fall kommt es zu einem Polizeieinsatz. Die Beamten treffen ein, als sich die Opfer bereits von den Aggressoren entfernen konnten.
    Die Beamten bemühen sich um die Aggressoren. Zeugen der Opfer werden weder aufgenommen noch Angehört. Das beschädigte Fahrzeug wird weder fotografiert noch werden die Beschädigungen an diesem durch die Polizisten aufgenommen.
    Die Opfer werden nicht zu dem Tathergang befragt.

    Würde ein Geschehen sich so ereignen, ist der Leser durchaus geneigt den Eindruck zu gewinnen, dass hier die Gesetzeshüter nicht ihrer Pflicht nachgehen, Sachverhalte objektiv zu betrachten.

    Eine Dienstaufsichtsbeschwerde wird in dieser Fiction abgelehnt. Obwohl die Polizisten angeben, dass es an dem Fahrzeug "Verschmutzungen" gegeben habe. Letztendlich entstand dort ein durch Gutachter nachgewiesener nicht gerade unerheblicher Schaden (Beulen/Lackbeschädigungen etc.). Somit ist beweisbar, dass die Beamten das Fahrzeug (obwohl sie darum gebeten wurden) nicht weiter in Augenschein nahmen. Ferner geben die Beamten an, dass sie keinen Fotoapparat im Dienstwagen gehabt hätten und dies auch nicht verpflichtend sei. Auf die Frage, weshalb nicht zumindest ein schriftliches Schadensprotokoll angefertigt wurde, ging man nicht ein.
    Die Zeugen seien vor Ort nicht vernommen worden bzw. auch deren Daten nicht aufgenommen worden, da die "Stimmung aufgeheizt" gewesen sei. Tatsächlich schickten sich die Beamten nach einem mit viel Lachen begleiteten Gespräch mit den Aggressoren an, den Tatort zu verlassen, als der Grund des Besuches der Opfer auf dem Gelände (Tiere abholen) noch nicht bewerkstelligt werden konnte und somit die Opfer "flehen" mussten, dass die Beamten so lange vor Ort bleiben, bis sie selbst den Ort mit ihren Tieren verlassen konnten (auch hierfür Zeugen vorhanden - niemand will sie hören...). Auf diesen Aspekt wird in der Ablehnung der Dienstaufsichtsbeschwerde schlicht nicht eingegangen.

    Gut, dass dies nur eine Fiction ist aber es stellt sich doch die Frage, was dem Bürger für Möglichkeiten bleiben, um in solchen Fällen ein Fehlverhalten von Beamten aufzuzeigen.

    Weitere Dienstaufsichtsbeschwerde an Minister des Inneren oder wohin?! Wie stellt "man" so etwas am erfolgversprechend an?!
     
  2. jurfo

    jurfo V.I.P. 25.10.2012, 11:16

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    362
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Ich kann aufgrund der Beschreibung des Sachverhalts kein Fehlverhalten der Beamten erkennen.

    Bitte nicht.
    Gar nicht. Man sollte sich lieber auf die wesentlichen Dinge konzentrieren und sich nicht mit einem vermeintlichen Fehlverhalten von Polizeibeamten, die nicht so reagiert haben, wie man es sich gewünscht hat, aufhalten.

    Wenn tatsächlich Körperverletzung und Sachbeschädigung vorliegen, sollte man diese Straftaten zur Anzeige bringen und den entstandenden Schaden zivilrechtlich einklagen.
     
  3. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 11:44

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Danke für die Antwort jurfo!

    Mh, also sind Beamte nicht angehalten "in Not geratenen" Leuten zu helfen (Thema: Ort verlassen, obwohl noch Bedrohung besteht), die Aussagen aller Zeugen aufzunehmen und auch entstandenen Schaden zu protokollieren?! Ok, hatte da wohl was missverstanden...

    ?! Warum bzw. wohin dann?!

    Wenn der Fall so stattgefunden hätte, wäre das natürlich erfolgt. Natürlich mit der Erschwerung, dass die Ermittlungsarbeit der Polizeibeamten mehr als vorsichtig ausgedrückt "einseitig" und somit "dürftig" war. Somit gab es mehrere Akten (teilweise mit halb kopierten Seiten etc.) und die Anzeigen der Opfer waren nirgendwo zunächst aufzufinden. Der Staatsanwalt hätte auch nur durch "Eigenrecherche" (wofür die ganz bestimmt auch die Zeit und den "Ansporn" hätten) herausgefunden, "wer", "wo", "wie", "was". Die Zeugenaussagen waren übrigens auch lange "weg"...

    Da der nicht unerhebliche Schaden am Fahrzeug "unter den Teppich" geriet wurden die Strafanzeigen wegen "Unerheblichkeit" (= sprich, ist ja keiner "Tod" geblieben" - glaube heißt "geringe Schuld" - eingestellt.

    Zivilklage?!

    Also wenn so ein Fall stattgefunden hätte, könnte ich nur bestens verstehen, dass die Opfer viel zu große Angst hätten, diesen Aggressoren irgendwann abermals unter die Augen zu treten! Geschieht bei einer Gerichtsverhandlung unweigerlich. Zumal dann in dem Fall hätte erlebt werden müssen, wie "sehr" einem doch seitens der Polizei "geholfen" wird.
     
  4. jurfo

    jurfo V.I.P. 25.10.2012, 12:54

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    362
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Offensichtlich haben die Beamten die Lage anders eingeschätzt. Die Leute hätten sich sicherlich ohne Gefahr für Leib und Leben vom Ort des Geschehens entfernen können.

    Das kann auch im Nachhinein geschehen, sofern dies erforderlich sein sollte.

    Sieht so aus.

    Wie bereits gesagt: gar nicht.

    Ich nicht. Abgesehen davon wäre das bei einem möglichen Strafprozeß genau so erfolgt.
     
  5. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 20:29

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Richtig, in diesem rein erfundenen Fall kannte "man" sich nämlich...

    Das mag sein, "umgebracht" hätte man sie wohl vielleicht nicht. Fahrzeug weiter beschädigen, Leute abermals vertrimmen und die Tiere, um deren Unversehrtheit es noch ging, hatten an dem Tag noch nicht ihr "Fett" abbekommen.

    Auszug Wikipedia Ironie:
    Ironie (griechisch εἰρωνεία eironeía, wörtlich „Verstellung, Vortäuschung“) bezeichnet einerseits eine rhetorische Figur (rhetorische Ironie oder auch instrumentelle Ironie[1]), bei der sich der Sprecher verstellt. Damit verbindet der Sprecher dennoch die Erwartung, dass der wahre Sinn seiner Äußerung verstanden werde, wenn auch vielleicht nicht von jeder Person respektive nicht von jeder Person in vollem Umfang. Andererseits bezeichnet Ironie seit dem Ende des 18. Jahrhunderts auch eine literarisch-philosophische Haltung (romantische Ironie).

    Rex Kramer: Dangour-seeker :p

    Na dann...

    Überlegen wir mal - wieder rein dichterisch: völlig durchgeknallte und hemmungslose gewaltbereite Irre versuchen erst (fast erfolgreich) ein Viech von Dir umzubringen, dann willst Du dieses in Sicherheit bringen und der Mob tobt... Erst wilde Drohungen, Toberei, Ausflipperei, dann Sachbeschädigung, dann Körperverletzung (während dessen wird Sachbeschädigung weiter betrieben). Du in der "Unterzahl" - die drohen weiter (Motto: "ich weiß wo dein Haus wohnt" etc.).

    Supermann hat natürlich keine Furcht! ;)

    Ich könnte diese armen, völlig überraschten rechtschaffenen (und auch bis Dato gutgläubigen und in ihrer "rosaroten" Welt nie mit Gewalt konfrontiert) Leute sehr verstehen...

    Richtig: Strafprozeß!

    Ist schon eine andere Liga als allerhöchstens ein 10EUR - "du, du, du" von einem gelangweilten ländlichen Zivilrichter. Wohlwissend, dass das Gesetz und auch die Behörden gegen solch ein Verhalten ganz offensichtlich nichts einzuwenden haben.

    Gut, dass dies alles nur ein Gedankenspiel dichterischer Kunst ist, denn sonst würde der kleine ehrliche gutgläube arbeitende Steuerzahler große Furcht vor der im Lande wütenden Anarchie bekommen.

    Schließlich hatten unsere Protagonisten in dem kleinen "Stück" zuvor Zivilcourage bewiesen und entgegen rund 50 weiterer Personen (welche, wie sich zeigte mit Recht Sorge um ihre Tiere trugen) es gewagt völliger Willkür freundlich aber bestimmt entgegen zu treten.
    Zu schön ist auch, wie diese, bei zufälligen Zusammentreffen den Blick senken und schnell aus dem Blickfeld unserer Protagonisten verschwinden. Rein aus einer großen Angst, dass Ihnen bei einem Gespräch mit diesen den Aggressoren dies zu Ohren kommen könnte und ihnen selbiges Schicksal "blühen" könnte.

    Solcherlei Begebenheiten werden in unserem Romen staatlich gefördert.
     
  6. Angelito

    Angelito V.I.P. 25.10.2012, 20:38

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Ach wie süß! Du glaubst das in einem Strafverfahren, wenn es denn überhaupt zu einem gekommen wäre, unbedingt höhere Strafen verhängt worden wären?

    Beschwerde an den Minister bringt gar nix, das ist dem doch völlig wurscht, da ist der überhaupt nicht zuständig. Die fiktive Person kann es natürlich mit der nächsthöheren Instanz versuchen, dafür sollte man einfach mal die Polizei in seinem Bundesland googeln.

    Ach ja, Zeugenaussagen werden in so einem Fall normalerweise nie vor Ort aufgenommen, weil das viel zu umfangreich und das in der Situation auch total unpassend wäre. Evtl. haben die Beamten darauf gewartet das die Geschädigten auf der Dienststelle erscheinen um Strafantrag zu stellen
     
  7. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 20:51

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    @ Angelito

    Tja, die Hoffnung...

    Erstaunlich ist nur, dass ein Parksünder nach 5 Min Überziehung seiner bezahlten Parkzeit sofort eine Strafe zu erwarten hat.

    Warum erfolgte dies in unserem Roman in aller Seelenruhe schon fast Kaffekränzchenähnlich in der Runde mit den Aggressoren?

    Zeit, um wenigstens die Daten der anderen Zeugen aufzunehmen war dann "plötzlich" nicht mehr.

    Strafanzeigen wurden direkt von den Geschädigten vor Ort gestellt aber von den Beamten nicht weitergegeben. So später aus den Akten ersichtlich.

    Zumal: ist es wirklich "Pflicht" der Geschädigten den Beamten "vorzukauen", wie man sich in solchen Fällen verhalten soll und was wann zu tun ist?!

    In unserem Roman hatten die Aggressoren schon so einige Erfahrung im "Umgang" mit Polizisten. Die Opfer bislang überhaupt nicht.
     
  8. Angelito

    Angelito V.I.P. 25.10.2012, 20:55

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Tja, die Hoffnung ist so eine Sache bei der deutschen Justiz. Meine hab ich vor fast drei Jahren begraben
     
  9. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 25.10.2012, 21:02

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Ich will gar nicht so genau wissen, was das zu bedeuten hat:

    Ein Vermieterpfandrecht gibt es auch, Faustrecht gibt es nicht, ohne gerichtlichen Titel geht nichts.

    Wenn das so etwa in die Richtung geht, wäre man gar nicht schlecht bedient, wenn die Polizei das Mäntelchen der Barmherzigkeit darüber ausbreitet.
     
  10. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 21:02

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    ...habe mir gerade eine neue Schaufel besorgt, um noch tiefer zu graben... :erschlage
     
  11. jurfo

    jurfo V.I.P. 25.10.2012, 21:10

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    362
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2593 Beiträge, 436 Bewertungen)
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Na, wenn der Schaden nur 10€ ist, dann gibt es eben auch nicht mehr.

    Und was glaubst du, was mit den Polizeibeamten passieren, würde, wenn der Dienstaufsichtsbeschwerde stattgegeben würde? Hier würde es nur das "du, du, du" geben ohne die 10€. Die drei Fs in Bezug auf eine Dienstaufsichtsbeschwerde sind dir bekannt? Formlos, Fristlos, Fruchtlos.

    Die ganze Geschichte ist zwar fiktiv, sie ist aber völlig unglaubwürdig. Ständig fügst du neue Tatsachen hinzu, läßt aber wesentliche Tatsachen aus.

    Beispiel:

    Warum sollte man solchen Leuten sein Tier anvertrauen?

    Du kannst doch nicht allen Ernstes erwarten, daß aufgrund solch einer Story, einer Dienstaufsichtsbeschwerde stattgegeben würde.
     
  12. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 21:11

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    @ McGuffin

    Bitte???!!!

    Bekommen geprellte Kunden neuerdings ein Pfandrecht auf unterlassene Leistungen oder ist die Leistung der Tierquälerei mittlerweile extra zu entlohnen?!

    Unsere Romancharakter hatten sogar für einen längeren Zeitraum voll bezahlt aber ihnen war die Sicherheit bzw. Gesundheit ihrer Tiere mehr wert als Geld. Zumal nur einige Tage zuvor aufgrund eines Vorfalles (einer der Aggressoren wurde bei Tierquälerei "erwischt") die außerordentliche Kündigung ausgesprochen wurde.

    Der tatsächliche Weggang der Romanhelden war der offensichtliche Grund für die kranken Hirne der Aggressoren um ein "Exempel" zu statuieren.

    In der fictiven Geschichte wurde bewiesen, dass es sich bei der "Richtung" um einen anderen Band eines anderen Schriftstellers handeln muss.
     
  13. Weißnicht0815

    Weißnicht0815 Boardneuling 25.10.2012, 21:21

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Weißnicht0815 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    @ jurofo

    ...

    Lerne fleißig dazu...

    Der Plan in einen Schützenverein zu gehen, nimmt langsam Formen an... Stell sich mal einer vor, Romane würden Realität!!!

    Ja, sehr unglaubwürdig... Wie gut, dass es nur erfunden ist!

    Der "Spaß" ist sehr umfangreich und den ganzen Roman wollte ich hier nun wirklich nicht veröffentlichen. Wer soll dann noch das Buch kaufen?! ;)

    Oh, das Vorwort unseres Romanes ist sehr lang! Lange Geschichte und tatsächlich, im Nachhinein betrachtet stellt sich sehr düster genau diese Frage...

    Wenn, hätte, wäre...

    Zur zaghaften Verteidigung unserer Protagonisten muss ich hinzufügen, dass sie sich bis Dato nicht so niedere Beweggründe und solch eine Gewaltbereitschaft vorstellen konnten. Sie üben Berufe aus, in welchen das Hirn der bevorzugte Muskel ist und konnten sich einer guten Kinderstube erfreuen.

    So kamen sie auch erst viel zu spät darauf, dass lebensbedrohliche Erkrankungen ihrer Tiere ggf. nicht "zufällig" entstanden waren.

    Nein.

    Dienstaufsichtsbeschwerde aufgrund der Nichtaufnahme von Schäden am Fahrzeug + Nichtaufnahme von Strafanzeigen + Nichtaufnahme von Zeugen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Dienstaufsichtsbeschwerde Beamtenrecht 13. Dezember 2013
Dienstaufsichtsbeschwerde + Untätigkeitsklage Beamtenrecht 9. Juli 2010
Dienstaufsichtsbeschwerde Bürgerliches Recht allgemein 12. November 2008
Abgelehnte Dienstaufsichtsbeschwerde Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 11. Dezember 2007
Dienstaufsichtsbeschwerde Beamtenrecht 7. Oktober 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum