DGAP-News: Ashurst LLP: Ashurst berät Commerzbank beim Verkauf von Dresdner van Moer Courtens und de

Dieses Thema "DGAP-News: Ashurst LLP: Ashurst berät Commerzbank beim Verkauf von Dresdner van Moer Courtens und de - Nachrichten: Personalien und Kanzleinews" im Forum "Nachrichten: Personalien und Kanzleinews" wurde erstellt von DGAP-News, 12. Oktober 2009.

  1. DGAP-News

    DGAP-News Aktives Mitglied 12.10.2009, 13:30

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DGAP-News hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    DGAP-News: Ashurst LLP: Ashurst berät Commerzbank beim Verkauf von Dresdner van Moer Courtens und de

    Ashurst LLP / Verkauf/Rechtssache

    12.10.2009

    Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    P R E S S E I N F O R M A T I O N

    Ashurst berät Commerzbank beim Verkauf von Dresdner Van Moer Courtens und der Filiale Belgien der Commerzbank International S.A. Luxembourg

    Frankfurt, 12. Oktober 2009 --- Ashurst hat die Commerzbank AG, Frankfurt, bei der Veräußerung von Dresdner Van Moer Courtens sowie der Filiale Belgien der Commerzbank-Tochtergesellschaft Commerzbank International S.A. Luxembourg (CISAL) an Mitglieder des Managements beraten. Über den Kaufpreis und weitere Einzelheiten des Verkaufs wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der entsprechenden behördlichen Genehmigungen.

    Das Ashurst-Team wurde von den Frankfurter Corporate-Partnern Dr. Claudia Junker und Reinhard Eyring geführt. Es umfasste ferner Counsel Martina Rothe (Corporate, Frankfurt) und Associate Sören Kampmann (Corporate, Frankfurt). Im Brüsseler Büro von Ashurst waren Carl Meyntjens (Partner, Corporate), Lien de Kimpe (Associate, Corporate) sowie Arnaud Wtterwulghe (Counsel, Aufsichtsrecht) tätig.

    Fragen des belgischen Steuerrechts begleitete die Kanzlei Tiberghien; Fragen des luxemburgischen Steuer- und Aufsichtsrechts begleitete Linklaters Luxemburg.

    Auf Seiten der Commerzbank-Rechtsabteilung war Syndikus Dr. Bernd Singhof für die Begleitung der Transaktion verantwortlich.

    Dresdner Van Moer Courtens wurde im Jahr 2008 mit der Verschmelzung der Vermögensverwalter Damien Courtens und Van Moer Santerre als Tochter der Dresdner Bank Luxembourg S.A. gegründet. Sie konzentriert sich auf die Betreuung vermögender Privatkunden sowie den Wertpapierhandel. Die Filiale Belgien der Commerzbank International S.A. Luxembourg ist ebenfalls in diesem Bereich tätig. Zum Jahresende 2008 verwalteten beide Institute gemeinsam Assets in Höhe von 615 Millionen Euro.

    # # #

    Informationen zu Ashurst LLP

    Seit ihrer Gründung im Jahr 1822 hat sich Ashurst LLP zu einer der führenden internationalen Anwaltssozietäten im Wirtschafts- und Unternehmensrecht entwickelt. Die Kanzlei ist mit Büros in Abu Dhabi, Brüssel, Dubai, Frankfurt, Hongkong, London, Madrid, Mailand, München, New York, Paris, Singapur, Stockholm, Tokio, Washington DC sowie einem Partnerbüro in Neu Delhi vertreten und beschäftigt weltweit insgesamt mehr als 1000 Anwälte.

    In Deutschland ist Ashurst seit 1997 in Frankfurt sowie seit Mai 2001 auch in München aktiv und auf folgende Beratungsschwerpunkte spezialisiert:

    Corporate: M&A, Private Equity, Corporate Finance & Equity Capital Markets und Beratung von Aktiengesellschaften, Restructuring and Special Situations

    International Finance: Akquisitionsfinanzierungen, Anleihen, Credit-Linked-Notes, Asset-Backed-Securities, CDO's/CBO's/CLOs, Aufsichtsrecht, Investmentrecht, Derivate, Leasing

    Real Estate: Immobilientransaktionen, grundstücksbezogene Verträge und Rechte, gewerbliches Mietrecht, Immobilienfinanzierungen, Immobilienfonds und Joint Ventures, Asset Management, privates und öffentliches Baurecht.

    Commercial: Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (IP), Medien- und Filmrecht, IT-Recht, Pharma- und Lebensmittelrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Vergaberecht, Umwelt- und Arbeitsschutzrecht sowie Bau- und Bauplanungsrecht, Infrastrukturprojekte, Sportrecht

    Tax: Akquisitionsstrukturen, Finanzprodukte, Fondskonzepte

    Litigation/Arbitration: Streitfälle aus M&A- und Private Equity-Transaktionen, Börsengängen und Kapitalanlagen sowie aus Infrastrukturprojekten, Produkthaftung, grenzüberschreitende Gerichts- und Schiedsverfahren

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.ashurst.com

    Pressekontakt: Markus Kuhn T: 49 (0)69 97 11 26 15 E: markus.kuhn@ashurst.com

    Ashurst LLP und die mit ihr verbundenen Sozietäten firmieren unter dem Namen Ashurst. Ashurst LLP ist eine Partnerschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Sie ist eingetragen im Companies House für England und Wales unter der Nummer OC330252 und unterliegt unter anderem den Regeln der Solicitors Regulation Authority of England and Wales. Der Begriff 'Partner' bezeichnet die Teilhaber von Ashurst LLP sowie deren Angestellte oder Berater mit entsprechendem Status und entsprechender Qualifikation. Weitere Informationen zu Ashurst LLP und den mit ihr verbundenen Sozietäten finden Sie unter www.ashurst.com.

    Ashurst LLP und die mit ihr verbundenen Sozietäten sind mit Büros in Abu Dhabi, Brüssel, Dubai, Frankfurt, London, Madrid, Mailand, München, Neu Delhi, New York, Paris, Singapur, Stockholm, Tokio und Washington DC vertreten.



    Markus Kuhn T: 49 (0)69 97 11 26 15 E: markus.kuhn@ashurst.com



    12.10.2009 <a rel="nofollow" href="http://www.dgap.de">Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP</a>

    --------------------------------------------------------------------------- <div style="font-style: italic; margin-top: 20px;">Quelle: DGAP-News<br /><br /><i>Hinweis: Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH gestattet.</i></div>
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
DGAP-News: Ashurst LLP: Ashurst berät Macquarie und Berenberg bei Börsengang von Powerland Nachrichten: Personalien und Kanzleinews 8. April 2011
DGAP-News: P P Pöllath Partners berät das CABB-Management beim Verkauf an Bridgepoint Nachrichten: Personalien und Kanzleinews 16. März 2011
DGAP-News: Ashurst LLP: Satzungsregelung zur Redezeitbeschränkung in der Hauptversammlung: Ashurst e Nachrichten: Personalien und Kanzleinews 28. Februar 2010
DGAP-News: Ashurst LLP: Satzungsregelung zur Redezeitbeschr Nachrichten: Personalien und Kanzleinews 9. Februar 2010
DGAP-News: Ashurst LLP: Ashurst berät Bankenkonsortium bei der Finanzierung des Kaufs der Kalle-Grup Nachrichten: Personalien und Kanzleinews 24. August 2009