Der Böse Blick und dessen Folgen

Dieses Thema "Der Böse Blick und dessen Folgen | Seite 2 - Recht, Politik und Gesellschaft" im Forum "Recht, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Kläger01, 13. Juli 2017.

  1. Kläger01

    Kläger01 Forum-Interessierte(r) 15.07.2017, 15:04

    Registriert seit:
    21. März 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    8
    Keine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Die Aufräumarbeiten wären jahrelang wunderbar in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt einer Kleinstadtgemeinde verlaufen!
    Der "Gemeindepark" von dem die Rde ist würde sich in einer nahegelegenen Nachbargemeinde befinden in die bisher nur selten mit den Aufräumarbeiten vorgestoßen worden wäre!
  2. bennelong

    bennelong V.I.P. 15.07.2017, 15:42

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    229
    89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)
    Dann bräuchte man auch die Genehmigung der Nachbargemeinde. Auch diese wird definieren wollen, was unter "aufräumen" zu verstehen ist und was nicht.
  3. Kläger01

    Kläger01 Forum-Interessierte(r) 15.07.2017, 19:36

    Registriert seit:
    21. März 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    8
    Keine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ich bin jetzt schon gespannt was man danach "nur noch" bräuchte o_O
  4. Miranda

    Miranda V.I.P. 15.07.2017, 20:48

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    133
    92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)
    Woher weiß derjenige, der den Park bzw. die Wälder aufräumt, das?
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 15.07.2017, 21:54

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    14.498
    Zustimmungen:
    1.224
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    883
    92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)
    Auch das berechtigt Dritte noch lange nicht, in diesem Wald "aufzuräumen". Grundsätzlich bestimmt der Eigentümer und nur der Eigentümer, wie aufgeräumt oder unaufgeräumt sein Wald sein soll...:)
  6. bennelong

    bennelong V.I.P. 16.07.2017, 07:04

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    229
    89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2123 Beiträge, 267 Bewertungen)
    Natürlich ist es löblich, Müll aus der Natur zu entfernen. Bei Holz hört der "Spaß" allerdings auf, dafür braucht man eine Genehmigung des Waldeigentümers. Deswegen wäre es intererssant, was der TE genau unter "aufräumen" versteht.
  7. Kläger01

    Kläger01 Forum-Interessierte(r) 16.07.2017, 09:27

    Registriert seit:
    21. März 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    8
    Keine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Es wurde ihm erzählt; Telephatie, Nonverbale Kommunikation, Körpersprache ...
    In erster Linie wird Müll aus dem Wald entfernt. In zweiter zurückgelassenes Holz von weniger befahrenen Waldwegen entfernt, nachgefallene Bäume an die Wegseite gezogen. Die Trampelpfade der Tiere können auch abgeschritten und von heruntergefallenem Astwrkk befreit werden ...
  8. Miranda

    Miranda V.I.P. 16.07.2017, 14:01

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    133
    92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)
    Zitat von Kläger01:

    Von wem erzählt? Zuverlässig? Denn auf Vermutungen braucht man nichts zu geben.
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2017
  9. cherokee

    cherokee V.I.P. 17.07.2017, 08:46

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    471
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    402
    94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3591 Beiträge, 432 Bewertungen)
    Ich sehe nicht wo die Natur hier Hilfe braucht? Tiere kommen in einem Wald mit all seinen Unwegbarkeiten sehr gut ohne den Menschen zurecht! Tiere mögen es unaufgeräumt.
    TomRohwer gefällt das.
  10. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 17.07.2017, 11:14

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    14.498
    Zustimmungen:
    1.224
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    883
    92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)
    Mal ganz davon abgesehen, daß erstmal geklärt werden müsste, was denn überhaupt "Müll" ist: es gibt gesetzliche Verbote, Abfall in die Gegend zu kippen. Ob die Gegend dabei "Natur" ist oder ein Einfamilienhausneubaugebiet ist unerheblich.
    Es gibt aber kein Recht, eigenmächtig Abfall von fremden Grundstücken zu entfernen. (Das darf allenfalls der Staat, wenn die Anforderungen der einschlägigen Gesetzeslage erfüllt sind.)

    Vermutlich wird kein Eigentümer eines Waldgrundstücks etwas dagegen haben, wenn ein Spaziergänger im Wald eine weggeworfene Bierdose findet und einsammelt. (Schon bei Pfandflaschen wird das allerdings zweischneidig...)

    Es könnte aber der Waldeigentümer sehr wohl etwas dagegen haben, daß Dritte die Wege verlassen und kreuz und quer durch den Wald stapfen, um dort "Müll" oder auch Müll einzusammeln. Dabei können sie nämlich durchaus erhebliche Schäden an jungen Pflanzen anrichten und im Wald lebende Tiere stören.
    Was man als Nicht-Eigentümer bzw. Nicht-Besitzer im Wald tun darf, ist gesetzlich klar geregelt. Man darf dort auf Waldwegen spazierengehen und sich an der Natur erfreuen. So ziemlich alles andere bedarf einer Erlaubnis durch den Berechtigten.
  11. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 17.07.2017, 11:15

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    14.498
    Zustimmungen:
    1.224
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    883
    92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14498 Beiträge, 1019 Bewertungen)
    Das sollte man tunlichst unterlassen, anderenfalls könnte man ziemlichen (teuren) Ärger bekommen.

    Und Tiere machen sich ihre Trampelpfade schon selbst, die brauchen keine Waldaufräumer mit Bambi-Mentalität.
    cherokee gefällt das.
  12. Kläger01

    Kläger01 Forum-Interessierte(r) 17.07.2017, 18:54

    Registriert seit:
    21. März 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    8
    Keine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mal angenommen die Quelle ist vertrauenswürdig, die Tiere soweit mit den Aufräumarbeiten einverstanden und die Grundstückbesitzer darüber informiert, die Nachbarn nun froh dass der Park aufgeräumter ist und der Streit längst befriedet. Wäre das eine Grundlage sich ernsthafter mit dem Thema dieses Threads den Folgen des Bösen Blickes auseinanderzusetzen oder ist die Hemmschwelle dafür dann immernoch zu hoch?
  13. Miranda

    Miranda V.I.P. 17.07.2017, 19:51

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    133
    92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4251 Beiträge, 134 Bewertungen)
    Was für eine "Hemmschwelle"? Welche Folgen?

    In welcher Weise beeinflussen? Welche "anderen"?
  14. Tyron

    Tyron Star Mitglied 17.07.2017, 20:41

    Registriert seit:
    15. Dezember 2016
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    68
    97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)97% positive Bewertungen (519 Beiträge, 62 Bewertungen)
    Stört einem der reine "böse Blick, der andere (ja) beeinflussen kann", so sollte man sich nicht an den Juristen als "Professionellen" wenden. Hierfür denke ich, gibt es eine andere Profession, die hilfreicher wäre...
    TomRohwer gefällt das.
  15. Kläger01

    Kläger01 Forum-Interessierte(r) 17.07.2017, 20:43

    Registriert seit:
    21. März 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    8
    Keine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kläger01 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ähnlich wie jemand seinen Hund dazu bringen kann jmd anzubellen - ein nonverbaler Befehl mittels Gedankenübertragung.
    Nun müsste man jmd fragen der Erfahrungen damit hat ähnliche Befehlsgedanken an Menschen zu schicken - er könnte schildern was er in diesem Moment gedacht hat welchen Befehl er an welches Individuum gesendet hat und welcher Effekt damit erziehlt wurde.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
"Das Böse" - im Blick von Literatur, Theologie und Psychologie Nachrichten: Wissenschaft 8. Mai 2008
Folgen? Strafrecht / Strafprozeßrecht 7. März 2008
böse Verleumdung Schulrecht und Hochschulrecht 19. September 2006
Böse Nachbarn! Mietrecht 17. November 2005
böse onkel Erbrecht 13. Januar 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum