Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

Dieses Thema "Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören | Seite 2 - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von kaktuspo, 9. Januar 2012.

  1. ellin

    ellin Junior Mitglied 09.01.2012, 19:26

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ellin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Entsprechend des Vortrags des TE sehe ich ebenfalls die wahrscheinlich überwiegende Erfolgsaussicht für den 2.Ra.

    Der Vortrag ist gut und nachvollziehbar dargestellt und somit bestehen wenige Zweifel.

    Ich würde das ganz sicher angehen.....:)
    NmM liegt die Wahrscheinlichkeit bei ca. 90 %.
  2. motzmecker

    motzmecker V.I.P. 09.01.2012, 19:50

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.470
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Südostneufünfland
    Renommee:
    206
    96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3470 Beiträge, 198 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Da machen dann sowohl Anwalt als auch Gericht mit? Man verlangt erstmal 5000,- so als Probe und wenn das geklappt hat die 25000 kostengünstig hinterher?
    Das Gericht kann den Fall dann sicher wegen Geringfügigkeit weit hintenan stellen, aber der Anwalt müsste sich auch vera....t vorkommen. Oder gibt es da soviele Anwälte für sowenig Fälle, dass der Spatz in der Hand vielleicht mit Murren aber ohne Gnade geschnappt wird?
    :confused:
  3. Soliton

    Soliton V.I.P. 09.01.2012, 20:14

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.120
    Zustimmungen:
    385
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    417
    99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Ja, müssen sie mitmachen. Ist auch ein legitimes Vorgehen, wenn man sich des Grundes oder der Höhe des Anspruchs nicht sicher ist. Kostengünstig ist das nicht, weil die Summe der Kosten beider Verfahren höher ist als die Kosten eines Verfahren über den gesamten Wert. Das kann aber dem Kläger relativ egal sein, wenn er obsiegt. Wegen Geringfügigkeit wird da nichts hintenangestellt (davon abgesehen - was wäre denn da geringfügig?). Und der Anwalt bekommt seine Gebühren, beim zweiten Mal ggf. sogar für weniger Arbeit mehr.
  4. Casa

    Casa V.I.P. 09.01.2012, 20:30

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    158
    93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Auch wenn ich Soliton zustimme, hat die Teilklage einen faden Beigeschmack.

    Die Aussage von RA2 halte ich ebenfalls für vertretbar.
  5. Kerzenlicht

    Kerzenlicht V.I.P. 09.01.2012, 20:46

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    196
    97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    @Soliton: Und sollte er im ersten Verfahren obsiegen, bestünde ja durchaus die Möglichkeit, dass die Gegenseite von alleine auf die Idee kommt für die weiteren geschuldeten Beträge einen Vergleich vorzuschlagen.
  6. kaktuspo

    kaktuspo Boardneuling 09.01.2012, 21:18

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Also, der Jens hat sich in nem Forum angemeldet nennt und hat dort eine Frage gestellt welche von diesem gewissen zweiten Anwalt beantwortet wurde. Seine Bewertungen und auch das genaue Untersuchen seiner Homepage sprachen eigentlich für ihn, aber diese Fälschung der Fundstellenangaben schrecken mich doch etwas ab.
    In den Verlinkten Zusammenfassungen kann ich auch keinelei Parallelen finden, aber ich verstehe auch nicht warum bsp. BGH NJW 89, 898 = DB 89, 1280 ist, sind Sie sich wirklich sicher, dass es sich um die selbe Fundstelle handelt? Handelt es sich nicht vielleicht doch um unterschiedliche Urteile? Habe davon keinerlei ahnung und vertraue hier auf die richtigkeit der Ratschläge, die mir hier gegeben werden :) Wusste bisher noch nicht mal was die Buchstaben und Zahlenfolge überhaupt zu bedeuten hat ;)
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2012
  7. Soliton

    Soliton V.I.P. 09.01.2012, 21:20

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.120
    Zustimmungen:
    385
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    417
    99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Richtig. :)
  8. kaktuspo

    kaktuspo Boardneuling 09.01.2012, 21:26

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaktuspo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Meinst du die Grunderwerbssteuer? Die hat sie selbst gezahlt. Oder meinst du die Schenkungssteuer, von der ja 10.000€ hätten versteuert werden müssen, 20.000€ sind ja Freibetrag
  9. Soliton

    Soliton V.I.P. 09.01.2012, 21:29

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.120
    Zustimmungen:
    385
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    417
    99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5120 Beiträge, 409 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Gemeint war die Schenkungssteuer.

    1. Würde ich den Klarnamen des Rechtsanwalts hier nicht unter diesen Umständen nennen ("Fälschung", "Betrüger").

    2. Solltest DU nur auf Ratschläge vertrauen, für die jemand auch Verantwortung und Haftung übernimmt. Das gilt für die Einschätzung in diesem (hier!) Forum NICHT.

    3. Kann man beim RA ja sicherlich eine kostenfreie Nachfrage zwecks Klarstellung anbringen.
  10. Kerzenlicht

    Kerzenlicht V.I.P. 09.01.2012, 21:29

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    196
    97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1672 Beiträge, 184 Bewertungen)
    AW: Darlehen oder Schenkung - auf welchen Anwalt soll ich hören

    Ja, die letztere meinte ich.:)
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Darlehen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 25. Juni 2013
Schenkung oder Darlehen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. Juni 2010
Darlehen Bürgerliches Recht allgemein 22. September 2009
Vorgezogenes Erbe, Schenkung oder Darlehen? Erbrecht 23. März 2008
Darlehen oder Schenkung?! Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 28. November 2005