Darf das Abschließen einer mobilen App mit Geld belohnt werden?

Dieses Thema "Darf das Abschließen einer mobilen App mit Geld belohnt werden? - Computerrecht / EDV-Recht" im Forum "Computerrecht / EDV-Recht" wurde erstellt von Jonas404, 14. September 2017.

  1. Jonas404

    Jonas404 Boardneuling 14.09.2017, 13:55

    Registriert seit:
    11. September 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Darf das Abschließen einer mobilen App mit Geld belohnt werden?

    Firma X entwickelt eine App. Diese App besteht zum Beispiel aus verschiedenen Rätseln, die bei jedem Benutzer die selben Inhalte haben.

    Darf die Firma X z.B die ersten 10 Spieler, welche alle Rätsel gelöst haben mit einer Prämie belohnen?

    Verstößt Gewinn in Apps (KEIN GLÜCKSPIEL!) gegen deutsche Gesetze oder eventuell auch gegen Nutzungsbedingungen vom App/PlayStore?

    Bitte mit eurer Antwort einen Link zur Theatik mitsenden. Danke :*

    Wenn es doch verboten wäre, kennt jemand eine rechtliche Lücke/ oder einen Trick/etc. das Verbot legal zu umgehen?
    Würde mich über Antworten extrem freuen.

    Grüße Jonas404
  2. mumpel

    mumpel V.I.P. 14.09.2017, 19:09

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Homepage:
    Renommee:
    205
    97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2720 Beiträge, 197 Bewertungen)
    Hallo!

    Ich wüsste nicht was dagegen spricht. Das ist doch wohl sowas ähnliches wie "die ersten 10 Besucher die sich registrieren...".

    Gruß, René
  3. Jonas404

    Jonas404 Boardneuling 14.09.2017, 21:44

    Registriert seit:
    11. September 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jonas404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hey René,

    Genau das war auch mein erster Gedanke. Doch gerade das mit dem 'belohnt werden' hab ich so unter iOS im AppStore noch nie gesehen.

    Und hallo - Sowas im AppStore dürfte theoretisch ja nicht mal eine Sooooo schlechte Promo-Idee sein. Deshalb bin ich mir da nicht so ganz sicher!
    Grüße Jonas
  4. once

    once V.I.P. 14.09.2017, 23:01

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.498
    Zustimmungen:
    501
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    525
    97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4498 Beiträge, 530 Bewertungen)
    Das sieht aus wie ein Preisausschreiben im Sinne von § 661 BGB.

    "Spieler, welche alle Rätsel gelöst haben mit einer Prämie belohnen"

    Das ist die Auslobung eines Preises ( = Geld(?)prämie ), die eine Bewerbung ( um den Erhalt des Preise ) zum Gegenstand hat (nämlich: mit dem Lösen aller gestellten Rätsel kann man sich um den Preis bewerben).

    § 661 BGB erklärt, wie festgestellt wird, ob eine "erfolgte Bewerbung der Auslobung entspricht", d.h. ob die als Preisbewerbung angegebenen Rätsellösungen "richtig" = preiswürdig sind ( nämlich durch verbindliche Entscheidung der benannten Person (ansonsten durch den Auslobenden = Veranstalter ).

    Es wird auch erklärt, wie bei mehreren gleichwürdigen Bewerbungen ( = Lösungs-Einsendungen ) zu verfahren ist: Preisaufteilung auf alle Gewinner. Falls der ausgelobte Preis ( "Wer mir drei goldene Haare von des Teufels Bart bringt, erhält eine Tochter zur Gemahlin!" ) nicht teilbar ist oder falls nach der Auslobung nur einer den Preis erhalten soll, muß gelost werden.

    "die ersten 10 Spieler, welche alle Rätsel gelöst haben ..."

    Das dürfte ein (bei fehlender behördlicher Erlaubnis strafbares) öffentliches Glücksspiel sein, § 264 StGB. Denn hier wird die Entscheidung über den Preiserhalt vom Zufall dominiert, auch wenn das Rätsellösen von Fähigkeiten abhängt. Nun sollen Glücksspiele aber nicht schon dann vorliegen, wenn der Erhalt von Vermögensvorteilen ( z.B. "1000€" ) vom Ausgang eines (überwiegend) zufallsabhängigen Ereignisses ("Es gibt keine 10 Personen, die vor mir eine korrekte Lösung abgegeben haben") abhängt. Sondern ein (erlaubnisbedürftiges) Glücksspiel soll erst dann vorliegen, wenn als Gegenleistung für den Erhalt einer Gewinnchance ein Vermögenswert erbracht werden muß. ( D.h. ist die "Glücksspiel-App" kostenpflichtig? Dann könnte der Kaufpreis als "Einsatz" betrachtet werden )

    19.000€ halte ich hier für eine Rechtsberatung für angemessen, die übrigens
    in diesem Forum nicht gestattet ist.

    11
    sflori gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mietshaus Haustür abschließen Mietrecht 14. Januar 2014
Handyvertragsverlängerung doppelt abschließen Internetrecht 29. April 2009
Das Abschließen der Haustür Mietrecht 13. November 2007
Soziales Handel wird belohnt Nachrichten: Wissenschaft 18. Januar 2007
Haustüre abschließen Mietrecht 18. August 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum