Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

Dieses Thema "Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von pelegrino, 5. September 2009.

  1. pelegrino

    pelegrino Aktives Mitglied 05.09.2009, 16:41

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    A fährt in Urlaub. Die zuhause gebliebene Tochter feiert eine Party mit viel Alkohol. Ein Freund von ihr will nach Hause, da aber kein Bus mehr fährt, kommt A´s Tochter auf die Idee, dass beide zusammen ja mit Vaters Auto zu dem Freund nach Hause fahren könnten und nimmt den Autoschlüssel. Das Problem: Weder die Tochter noch ihr Freund haben einen Führerschein, beide sind betrunken und fahren dennoch los, natürlich ohne Kenntnis, geschweige denn Einwilligung von A. Der Freund fährt, versucht es zumindest. Nach etwa zwanzig Metern ist die Autofahrt beendet. Das Auto landet im Garten des Nachbarn. Zaun, Hecke sowie Auto beschädigt. Die Polizei kommt, Fahren ohne Führerschein aber mit Alkohol wird festgestellt. Das Auto wird von einem Abschleppunternehmen abgeholt. Wer muss nun für welche Schäden aufkommen?
    Das Abschleppunternehmen schickt die Rechnung an A, da er der Halter ist.
    Hoffentlich für manche User nicht so knifflig wie für A! :)
     
  2. marcdsl

    marcdsl V.I.P. 05.09.2009, 16:46

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Student
    Ort:
    BW
    Renommee:
    114
    96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    § 7 StVG

    (3) Benutzt jemand das Fahrzeug ohne Wissen und Willen des Fahrzeughalters, so ist er anstelle des Halters zum Ersatz des Schadens verpflichtet; daneben bleibt der Halter zum Ersatz des Schadens verpflichtet, wenn die Benutzung des Fahrzeugs durch sein Verschulden ermöglicht worden ist. Satz 1 findet keine Anwendung, wenn der Benutzer vom Fahrzeughalter für den Betrieb des Kraftfahrzeugs angestellt ist oder wenn ihm das Fahrzeug vom Halter überlassen worden ist. Die Sätze 1 und 2 sind auf die Benutzung eines Anhängers entsprechend anzuwenden.
     
    Remby gefällt das.
  3. charles0308

    charles0308 V.I.P. 05.09.2009, 19:16

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Für den Fremdschaden kommt zunächst die KFZ-Haftpflichtversicherung auf; der Eigenschaden am KFZ dürfte Anlass zu diversen Diskussionen mit der Tochter und deren Freund geben
     
  4. pelegrino

    pelegrino Aktives Mitglied 05.09.2009, 22:13

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Danke für die Antworten. Was heisst: durch sein Verschulden? z.B. auch wenn der Schlüssel für die Tochter greifbar war? Das Fahrzeug von A ist übrigens für die Abwrackprämie reserviert, von demher hält sich der Schaden am Fahrzeug in Grenzen.Allerdings steht A nun für 1-2 Monate ohne Auto da, bis das Neufahrzeug geliefert wird. Könnte A deshalb die Kosten für ein Mietfahrzeug vom Unfallfahrer verlangen? Die Abschleppkosten müsste dann ja auch der Unfallfahrer tragen?!
     
  5. pelegrino

    pelegrino Aktives Mitglied 05.09.2009, 22:28

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Noch eine Frage, die sich anschliesst: Da der Unfallfahrer nicht "der"Freund der Tochter war, sondern ein für A wildfremder, stellt sich für A die Frage, ob er diesen eventuell auch wegen Diebstahl anzeigen könnte/sollte! Das würde das Ganze noch etwas spannender machen. Also die Frage: Hätte das Aussicht auf Erfolg?
     
  6. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 05.09.2009, 22:41

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    154
    93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1720 Beiträge, 156 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Genau das, denn ähnlich ist es auch in den AKB hinterlegt.
    Wobei die Betonung wirklich auf zunächst liegen dürfte. Der Regress gegen den Fahrer sollte sicher sein. Aber auch ein Regress gegen den Halter, aufgrund der beschriebenen Problematik Schlüssel, ist denkbar.
     
  7. pelegrino

    pelegrino Aktives Mitglied 05.09.2009, 22:51

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    AKB? Abkürzung wofür?
     
  8. Clown

    Clown V.I.P. 05.09.2009, 22:59

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.843
    Zustimmungen:
    1.691
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.229
    94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall


    Nein, es liegt mE noch nicht einmal Unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeugs vor, weil dem Freund der Tochter Vorsatz nicht nachgewiesen werden kann.
    Zudem zeigt sich darin, dass A eine ziemlich unangenehme Type ist.

    Um es übrigens mal wirklich spannend zu machen:

    A hat sich gem. § 21 Abs. 2 Nr. 1 StVG strafbar gemacht,
     
  9. pelegrino

    pelegrino Aktives Mitglied 06.09.2009, 00:25

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Na, da führt aber mal einer seinen Namen zurecht. Sie sind ja wirklich ein Clown. Man kann dem Freund der Tochter also keinen Vorsatz nachweisen?! Vielleicht war er ja von irgendwelchen Ausserirdischen ferngesteuert? Aber nein, natürlich nicht, er war ja besoffen und deshalb nicht verantwortlich, der Arme. Wahrscheinlich wurde er in seiner Kindheit auch noch dauernd von den Eltern verprügelt und muss jetzt deswegen immer fremde Autos fahren. Also, stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie fahren 5 Tage in Urlaub. Ihre 19-jährige Tochter feiert Parties ohne Ende.
    Lädt wildfremde Menschen ein. Lässt einen dieser wildfremden Menschen mit ihrem Auto fahren und dieser Mensch fährt ihr Auto an die Wand. Sie kommen vom Urlaub heim. Das Auto steht nicht mehr vor der Tür, von ihrer Tochter liegt ein Zettel auf dem Tisch, dass das Auto an die Wand gefahren wurde und in der Zeitung steht ein Bericht, dass ein Schaden von 7000 Euro verursacht wurde (2 Zeitungsberichte war es der örtlichen Presse wert, gut, in A.`s Wohnort ist nicht viel los.) Und nun schreiben Sie, dass A eine unangenehme Type ist. Wie würden Sie denn reagieren? Meditieren? Dem Kind übers Köpfchen streicheln? Auf die Antwort bin ich echt gespannt! ÜBRIGENS: Könnten Sie A kurzfristig 10000 Euro schenken? A glaubt, Sie sind ausgesprochen sozial und können ihm den Wunsch sicher nicht abschlagen. Sie wollen ja wohl keine unangenehme Type sein, oder?!
     
  10. charles0308

    charles0308 V.I.P. 06.09.2009, 00:27

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung, diese bekommt man bei Abschluß des Versicherungsvertrages ausgehändigt
    so wollte ich es verstanden wissen.
    Der Regress könnte auch gegen die Tochter denkbar sein, da diese ja offensichtlich das Fahren erst möglich gemacht hat, durch aushändigen der KFZ-Schlüssel. Gleichwohl habe ich da noch was Hinterkopf - zumindest war das früher mal so - dass Regresse gegen Familienangehörige iaR nicht vorgenommen wurden.
    wieso Diebstahl; die Tochter hat doch das unbefugte Fahren mit dem KFZ wohl erst möglich gemacht
     
  11. Clown

    Clown V.I.P. 06.09.2009, 00:39

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.843
    Zustimmungen:
    1.691
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.229
    94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15843 Beiträge, 2479 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Ich dachte eher daran, dass er davon ausging, dass das Auto benutzt werden durfte, sodass der Vorsatz hinsichtlich der Rechtswidrigkeit der Benutzung fehlt. Aber wenn er Vorsatz hatte, dann ist die Tochter wegen Beihilfe zur Unbefugten Benutzung eines Kraftfahrzeugs dran.

    Und dass der Vater gem. § 21 Abs. 2 Nr. 1 StVG wegen fahrlässiger Ermöglichung einer Schwarzfahrt strafbar ist, schrieb ich bereits.



    Selbst schuld: Kind besser erziehen oder Autoschlüssel besser verstecken.

    Übrigens: der Strafantrag bei § 248b StGB lässt sich nicht auf Personen "aufspalten". D. h.: wird der Freund angezeigt, wird die Tochter auch mitverfolgt.

    @ charles: Du meinst den Regressausschluss nach § 86 Abs. 3 VVG - der greift hier mE jedenfalls nicht beim Freund.
     
  12. charles0308

    charles0308 V.I.P. 06.09.2009, 00:44

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    Danke, aber möglicherweise bei der Tochter des A; vllt. schreibt BigMikeOWL noch was dazu
     
  13. charles0308

    charles0308 V.I.P. 06.09.2009, 00:52

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    ich wäre da eher auf Antworten der Tochter gespannt, nachrangig natürlich auch auf die des vermeintlichen Freundes der Tochter
     
  14. pelegrino

    pelegrino Aktives Mitglied 06.09.2009, 01:44

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pelegrino hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    @Clown: Adoptivtochter von A, grosser Fehler! A hat an vieles gedacht, aber nicht im Traum mit sowas gerechnet. Noch einmal wird zumindest das nicht mehr passieren! War übrigens das 1.Mal seit ca.15 Jahren, dass A mit seiner Frau wieder mal alleine in Urlaub gefahren ist.
    @charles0308: natürlich würde A nicht gegen die Tochter in Regress gehen, er hatte eher an den Unfallfahrer gedacht, aber offensichtlich lässt sich das nicht splitten. Wird also wohl ein teurer Urlaub, aber auch ein zerüttetes Verhältnis mit der Tochter. Und sagen wird die Tochter nicht viel, höchstens mit den Schultern zucken, wie immer.
     
  15. charles0308

    charles0308 V.I.P. 06.09.2009, 02:45

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Betrunken,ohne Führerschein,fremdes Auto,Unfall

    A kann nicht regressieren, er hätte allenfalls einen Schadenersatzanspruch gegen Tochter und Freund; diese haften gesamtschuldnerisch.
    Aber die KFZ-Haftpflicht, die einen Drittschaden reguliert, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit - zumindest versuchen - gegen den Freund zu regressieren und ggf. - siehe oben - auch gegen die Tochter
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
AutoUnfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Mai 2014
Autounfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. Juli 2013
Autounfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. April 2013
Autounfall Straßenverkehrsrecht 19. Oktober 2011
Autounfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. August 2010

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum