Beleidigungen, Unterstellungen, Drohungen - was sollte man machen?

Dieses Thema "Beleidigungen, Unterstellungen, Drohungen - was sollte man machen? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von paddylol, 21. März 2012.

  1. paddylol

    paddylol Neues Mitglied 21.03.2012, 14:26

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, paddylol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Beleidigungen, Unterstellungen, Drohungen - was sollte man machen?

    Hallo,

    Person A hat folgendes Problem. Die Familie von Person B kann Person A nicht Leiden. Manche Beleidigungen hat sich Person A notiert ( Arch, Archloch, Penner, ****, Assi, Trottel, Wicher, Kasper, Penner, ******, Vogel, Feigling, Mongo, Drecksack, Drecksau, Voll****, Dreckswicher uvm.). Dann verbreiten sie noch Lügen über Person A wie z.B. dass Person A ein Säufer und Schläger wäre, Person B schlagen würde wenn sie nicht das macht was Person A sagt, dass Person A Drogen nehmen und Verkaufen würde. Dann erzählen sie noch dass Person A Untreu wäre und mit der nächsten die Person A sieht "in die Kiste" steigen würde oder warum Person B überhaupt mit Person A zusammen ist da sie sie doch eh nicht Lieben würde. Da kommen noch so viele andere Sachen dazu. Heute war Person A bei der Familie mit Person B und wollte das klären, es kam zu keiner Lösung sondern Person A durfte sich nur noch mehr Anschuldigungen anhören. Person A hatte gesagt sie sollen bitte Aufhören mich so zu Beleidigen und Sachen im Ort zu erzählen die nicht stimmen da Person A sonst eine Anzeige machen werde, als Antwort bekamm Person A nur "Mach dass und das mit eurer Beziehung wars dass und du bekommst das **** voll". Klar dass Person A sowas einfach Ignorieren sollte aber da manche Sachen schon im Ort und darüber hinaus die Runde machen ist es echt schwer es zu Ignorieren. Person A wollte jetzt mal Fragen was ihr an ihrer Stelle machen würdet? Sollte sie eine Anzeige aufgeben bzw. einen Anwalt einschalten oder was Ratet ihr Person A in diesem Falle? Person B meinte Person A soll eine Anzeige machen da es wirklich unmöglich ist.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Beleidigungen, Unterstellungen, Drohungen - was sollte ich machen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. März 2012
Anrufbeantworter als Beweismittel (Beleidigungen & Drohungen) Strafrecht / Strafprozeßrecht 29. März 2009
Drohungen Strafrecht / Strafprozeßrecht 24. September 2008
Drohungen/Beleidigungen im Internet Strafrecht / Strafprozeßrecht 21. Januar 2007
Drohungen? Strafrecht / Strafprozeßrecht 29. Mai 2005