Autounfall

Dieses Thema "Autounfall - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von Taem, 19. Oktober 2011.

  1. Taem

    Taem Neues Mitglied 19.10.2011, 23:37

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Autounfall

    Mal angenommen, jemand setzt betrunken ein Auto gegen eine Laterne. Zwei Beifahrer waren dabei, die dann den Unfallfahrer alleine gelassen haben um ein paar Leute zu holen, um das Auto aus dem Graben zu ziehen.
    Wenn die Beifahrer wieder an der Unfallstelle ankommen und den Polizisten angeben, nicht mitgefahren zu sein, könnten sie dann vor Gericht trotzdem die Strafmindernde Geschichte des Unfallfahrers unterstützen?
    Wir gehen davon aus, dass die Beifahrer nicht von den Polizisten vernommen wurden und auch keine Personalien aufgenommen wurden.
    Weiterhin wird davon ausgegangen, dass niemand bei dem Unfall zu Schaden gekommen ist.
  2. Alex_W

    Alex_W Star Mitglied 20.10.2011, 08:47

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    BKF
    Ort:
    Baden Württemberg
    Renommee:
    37
    100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (604 Beiträge, 17 Bewertungen)
    AW: Autounfall

    Was denn für eine "Geschichte"??
    Wie wollen denn Personen die"angeblich" nicht dabei waren eine Zeugenaussage machen??
    Der Kerl war besoffen und ist erst gegen ne Laterne und dann in den Graben gefahren!!

    Mit Sicherheit wird sich an dieser Tatsache nichts ändern!!

    Mit wiviel Alkohol ist er denn unterwegs gewesen?

    MPU, Punkte, Fahrverbot, Geldstrafe, Schadenersatz wegen der Laterne...

    mfg
  3. Van Nille

    Van Nille V.I.P. 20.10.2011, 11:53

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.308
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    484
    96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7308 Beiträge, 475 Bewertungen)
    AW: Autounfall

    Solche Gerichtsverhandlungen bekommen häufig einen hohen Unterhaltungswert (welchen nicht alle Beteiligten wirklich geniessen können). Da tauchen plötzlich zwei Zeugen auf, bei denen sich die Polizisten erinnern, dass die angegeben haben, zum Unfallzeitpunkt nicht am Unfallort gewesen zu sein und tischen eine Jenseitsstory von einem Wildschwein auf, welches plötzlich die Stra0ße überquert hat und den Fahrer zum Ausweichen gezwungen hat...

    Die Glaubwürdigkeit von Zeugen die bei der ersten Befragung die Polizei belogen haben ist traditionell eher gering, die Gefahr sich in Widersprüche zu verstricken eher hoch und die uneidliche Falschaussage schnell erfüllt.

    Ach ja, die Richter haben ihr ganzes Berufsleben mit solchen Leuten zu tun...
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
AutoUnfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Mai 2014
Autounfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. Juli 2013
Autounfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. April 2013
Autounfall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. August 2010
Autounfall Probezeit Straßenverkehrsrecht 16. Mai 2010