Aufteilung der Besitzverhältnisse an einem Haus

Dieses Thema "Aufteilung der Besitzverhältnisse an einem Haus - Erbrecht" im Forum "Erbrecht" wurde erstellt von oktolyt, 13. April 2009.

  1. oktolyt

    oktolyt Boardneuling 13.04.2009, 21:06

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oktolyt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Aufteilung der Besitzverhältnisse an einem Haus

    Folgender theoretischer Fall:

    Ein geerbtes Haus soll verkauft und das Geld entsprechend an die Erben verteilt werden.

    Vorgeschichte:
    Ein Ehepaar hat ein Haus und vier erwachsene Töchter. Der Mann stirbt, es gibt kein Testament. Die vier Kinder und die Mutter einigen sich die Anteile der Kinder ins Grundbuch einzutragen und in einem Testament festzulegen dass die Hälfte der Mutter zu gleichen Teilen an die Kinder bzw deren Nachkommen übergehen.

    Nach Tod des Mannes gibt es also folgende Besitzsituation:
    Frau: 50% + 25% = 75%
    Kinder: Aufteilung der Hälfte des Erbes des Mannes auf die Kinder: 25/4 = 6,25 %
    Kind1: 6,25%
    Kind2: 6,25%
    Kind3: 6,25%
    Kind4: 6,25%

    Bis hier richtig?

    Kind1 ist verheiratet, hat zwei Kinder, stirbt vor der Mutter. Kein Testament.
    Ihr Anteil am Haus geht also an ihren Mann und ihre Kinder über.
    Mann: 50% von 6,25% = 3,125%
    Kind A: 25% von 6,25% = 1,5625%
    Kind B: 25% von 6,25% = 1,5625%

    Noch richtig?

    Weiter geht's: Die Frau mit den 75% Haus (also Mutter von Kind1 und Oma von Kind A und Kind B) stirbt und hat wie erwähnt verfügt, dass ihr Teil zu gleichen Teilen auf die Kinder oder eben ersatzweise auf die Nachkommen der Kinder verteilt wird.

    Kind 2-4 bekommen also zusätzlich zu ihren 6,25% noch jeweils ein Viertel von 75% = 6,25+18,75 = 25%.

    Der Anteil von Kind 1 geht zu gleichen Teilen auf deren Kinder A und B über. Die haben ja bereits jeweils 1,5625 % und erhalten jetzt jeweils noch die Hälfte von einem Viertel von 75% = 1,5625% + 9,375% = 10,9375%.


    Verteilung nunmehr:
    Nachkommen von Kind 1:
    Mann: 3,125%
    Kind A: 10,9375%
    Kind B: 10,9375
    Summe: 25%

    Kind 2: 25%
    Kind 3: 25%
    Kind 4: 25%


    Richtig?

    (Ich hätte auch irgendwie nie gedacht dass man sowas mit so vielen Nachkommastellen zerhacken kann... :( )
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erbe - Besitzverhältnisse überprüfen Erbrecht 25. Oktober 2013
Eigentums-/Besitzverhältnisse, Ablöse, Herausgabe Bürgerliches Recht allgemein 2. Juni 2012
Besitzverhältnisse Bürgerliches Recht allgemein 31. März 2012
Aufteilung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. Dezember 2010
Besitzverhältnisse in einer Wohngemeinschaft Bürgerliches Recht allgemein 30. Oktober 2009