Astronomietag am 25. März 2017 mit 150 Veranstaltungen bundesweit

Dieses Thema "Astronomietag am 25. März 2017 mit 150 Veranstaltungen bundesweit - Nachrichten: Wissenschaft" im Forum "Nachrichten: Wissenschaft" wurde erstellt von idw, 20. März 2017.

  1. idw

    idw Der Anbieter distanziert sich ausdrücklich von den 20.03.2017, 19:10

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    206.020
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    36
    Renommee:
    36
    69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)69% positive Bewertungen (206020 Beiträge, 70 Bewertungen)
    Astronomietag am 25. März 2017 mit 150 Veranstaltungen bundesweit

    Der von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) ins Leben gerufene Astronomietag bietet am Samstag, dem 25. März 2017 zum 15. Mal Anlass und Gelegenheit für alle Interessierten, sich an Sternwarten, Planetarien, astronomischen Forschungsinstituten und bei engagierten Hobby-Astronomen bundesweit über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen, in diesem Jahr unter dem Motto "Sehenswertes an der Sonnenbahn".

    Wer ist nicht fasziniert vom Anblick des Sternhimmels? Viele Menschen würden gerne die Sternbilder kennenlernen, mit einem Teleskop einen Blick auf ferne Galaxien werfen oder einfach nur mehr über unser Universum erfahren. Einmal im Jahr gibt es eine ganz besondere Gelegenheit, sich diesen Wunsch zu erfüllen: den Astronomietag.

    150 astronomisch interessierte Privatpersonen, Schulen, Volkssternwarten, amateurastronomische Vereine, Planetarien, Forschungsinstitute und weitere Einrichtungen sind in diesem Jahr dem Aufruf der Vereinigung der Sternfreunde gefolgt und bieten bundesweit am Samstag, dem 25. März 2017 ein breit gefächertes Programm anlässlich des Astronomietags an.

    Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Himmelsobjekte, die entlang der von der Erde aus gesehenen Bahn der Sonne am Himmel stehen, der sogenannten Ekliptik. In der Nähe dieser gedachten Linie am Himmel halten sich nicht nur die Planeten unseres Sonnensystems auf, es gibt viele weitere interessante Himmelsobjekte zu entdecken, wie z.B. das Siebengestirn der Plejaden im Sternbild Stier.

    Aber nicht nur der abendliche Blick durch die Teleskope auf die Planeten Merkur und Mars oder den Orionnebel lockt, viele Veranstalter bieten zusätzlich Vorträge oder ein Rahmenprogramm an, das oftmals insbesondere auch für Kinder geeignet ist. Alle Veranstaltungsangebote sind auf der speziell eingerichteten Webseite www.astronomietag.de gesammelt, wo man mithilfe einer Karte oder per Suchfunktion die nächstgelegenen Veranstaltungsorte bequem finden kann.

    Jedermann, egal ob Groß oder Klein, ist herzlich eingeladen, die vielfältigen Angebote zu nutzen und damit sein ganz persönliches „Erlebnis Astronomie“ zu haben.

    Kontaktinformationen:

    Carolin Liefke
    Ansprechpartner Presse VdS
    Tel. 06221 528 226
    E-Mail: liefke@hda-hd.de

    Weitere Informationen:
    - http://www.astronomietag.de - Zentrale Webseite des Astronomietags
    - http://www.vds-astro.de/ueber-die-v...te mit Veranstaltungen zum Astronomietag 2017

    Quelle: idw
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Veranstaltungen am 18. und 27. März sowie am 9. April im Schloss Herrenhausen in Hannover Nachrichten: Wissenschaft 11. März 2014
Mond-Schwerpunkt beim Astronomietag 2011 Nachrichten: Wissenschaft 3. Mai 2011
Landesgartenschau 2017 nachhaltig begleiten Nachrichten: Wissenschaft 20. April 2011
Praktikum bundesweit? Allgemeines Forum für Jurastudenten 23. November 2006
Informatikjahr startet bundesweit mit zahlreichen Veranstaltungen Nachrichten: Wissenschaft 31. Januar 2006