Annahmeverweigerung und Kosten daraus

Dieses Thema "Annahmeverweigerung und Kosten daraus - Internetrecht" im Forum "Internetrecht" wurde erstellt von Carola26, 18. April 2012.

  1. Carola26

    Carola26 Aktives Mitglied 18.04.2012, 17:47

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    20
    Keine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola26 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Annahmeverweigerung und Kosten daraus

    Hallo Forum,

    ich wußte nicht so recht wohin mit der Frage. Folgender fiktive Fall:
    A kauft im Internet bei Händler B eine Ware. Wie das Paket bei A ankommt, sei der Karton beschädigt. Deswegen verweigert A die Annahme.
    Wer hätte nun welche Rechte bzw. Pflichten bzgl. der jetzt entstehenden Kosten?
    A sagt sich natürlich, warum soll ich ein offensichtlich beschädigtes Paket annehmen. Die Beschädigung hab ich nicht verursacht. Der Paketdienst würde vermutlich das Paket an den Versender zurückführen und von diesem die Rücksendekosten einfordern. B würde vermutlich argumentieren, dass das Paket bei ihm in einwandfreiem Zustand das Haus verlassen hat.
    Wer also müßte die Rücksendung tragen?
  2. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 18.04.2012, 18:27

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    302
    99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2150 Beiträge, 277 Bewertungen)
    AW: Annahmeverweigerung und Kosten daraus

    Das hängt davon ab ob A Verbraucher ist oder nicht.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Annahmeverweigerung Handelsrecht 29. Juli 2009
Arbeitgeber zahlt unpünktlich - Arbeitnehmer entstehen daraus Kosten Arbeitsrecht 21. Januar 2008
Annahmeverweigerung beide Vertragspartner Bürgerliches Recht allgemein 18. April 2007
Annahmeverweigerung Handelsrecht 2. Februar 2007
Fernabsatzgesetz - Kosten bei Annahmeverweigerung Internetrecht 2. März 2006