Ärztepfusch

Dieses Thema "Ärztepfusch - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von mario1278, 8. Februar 2012.

  1. mario1278

    mario1278 Boardneuling 08.02.2012, 22:20

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ärztepfusch

    Hallo.
    Kann mir jemand helfen?
    Gehen wir mal dafon aus jemand hat im Jahr 1988 eine Krankheit
    wird von einem Arzt falsch behandelt und lebt seidem mit einer 70%igen Behinderung.1988 konnte man es noch nicht beweisen aber mit der heutigen Technik könnte man es.

    Hätte er Anspruch auf Schmerzensgeld?
  2. zeiten

    zeiten V.I.P. 08.02.2012, 22:27

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    11.532
    Zustimmungen:
    675
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    689
    98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)
    AW: Ärztepfusch

    kommt drauf an...

    wenn der arzt nicht nach den regeln der kunst behandelt hat - dann ja. das wird man nachweisen müssen.
  3. mario1278

    mario1278 Boardneuling 08.02.2012, 22:39

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ärztepfusch

    Er(angeblich hat er einen Praktikanten stechen lassen) hat X an der Wirbelsäule Punktiert.
    Danach war X für einige Zeit im Rollstuhl,er hat wahscheinlich den falschen Nerv getroffen.
    Lasst sich ja jetzt mit Mrt den Einstich beweisen.
  4. zeiten

    zeiten V.I.P. 08.02.2012, 22:48

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    11.532
    Zustimmungen:
    675
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    689
    98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11532 Beiträge, 695 Bewertungen)
    AW: Ärztepfusch

    hm, mag sein, dass man beweisen kann, dass der einstich falsch war. in wie weit man allerdings beweisen kann, dass er gegen die regeln der ärztlichen kunst verstoßen hat, kann ich nicht beurteilen.

    es reicht nicht aus, dass der stich falsch war, es muss nachgewiesen werden, dass er falsch war, weil der arzt ihn so ausgeführt hat, wie man ihn als arzt in keinem fall ausführen darf.

    es könnte aber auch sein, dass der arzt nach besten wissen und gewissen gestochen hat und trotzdem den falschen punkt erwischt hat. auch ärzte sind ja nicht unfehlbar. dann wird man leer ausgehen.

    wurde der patient denn aufgeklärt, dass ein solches risiko der lähmung besteht?
  5. mario1278

    mario1278 Boardneuling 08.02.2012, 22:51

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mario1278 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ärztepfusch

    Der Patient war damals 9 Jahre alt und wurde mit der Rettung eingeliefert.
    Darf er einen Praktikanten bei soetwas stechen lassen.
  6. Buddafly84

    Buddafly84 Senior Mitglied 10.02.2012, 09:17

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    ZMF
    Renommee:
    52
    94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)94% positive Bewertungen (251 Beiträge, 36 Bewertungen)
    AW: Ärztepfusch

    Das war mit Sicherheit kein Praktikant wie in diesem fiktiven Fall genannt sondert ein Assistenzarzt und ja er darf, den so wird gelernt.

    Auch wennd er Patient selber so jung war, die Eltern wurden bestimmt aufgeklärt.

    Wenn dies dokumentiert wurde (allerdings bezweifle ich das, da es jetzt um einiges mehr wie 10 Jahre sind, die Dokumente noch vorhanden sind) gilt das als Risiko. So muss dem Behandler wirklich nachgewiesen werden das er nicht so behandelt hat wie er es hätte müssen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Ärztepfusch Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. Oktober 2008
Ärztepfusch!!???-Vorsatz?? Arztrecht 19. August 2008
Ärztepfusch bei neugebohrenen Medizinrecht 22. September 2007
Verjährungsfrist bei Ärztepfusch? Medizinrecht 19. September 2007
Ärztepfusch - Was tun ??? Medizinrecht 17. August 2004