Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

Dieses Thema "Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Rubeus, 11. Dezember 2013.

  1. Rubeus

    Rubeus Neues Mitglied 11.12.2013, 17:09

    Registriert seit:
    18. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Hallo zusammen,

    angenommen:

    seit einigen Wochen versuchte der Eigentümer einer Mietwohnung, das Haus zu verkaufen, jetzt hat er einen Käufer gefunden.

    Heute wurde mit dem Makler gesprochen, er meinte er würde eine Abfindung in Höhe von 3000 Euro anbieten, wenn unterschrieben wird, dass man spätestens bis Ende März hier auszieht.

    Ansonsten würde man sowieso eine Kündigung durchsetzen, da der neue Eigentümer mwegen Eigenbedarf kündigen will. Und falls die Abfindung nicht akzeptiert werden sollte, bekomm man gar nix und muss trotzdem ausziehen.

    Das Haus wurde übrigens für ca. 880.000 Euro verkauft.

    1.) Ist die Höhe der Abfindung in Ordnung oder sollte man mehr verlangen? Wenn ja, kann es dann passieren dass der Makler das Angebot einfach zurückzieht und man nix bekommt?

    2.) falls sein Angebot ablgelehnt werden sollte, wie lange kann man dann einen Umzug maximal herauszögern? angenommen man wohnt seit September 2012 in der Wohnung.

    Mietvertrag ist unbefristet.

    Vielen Dank für eure Antworten!
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 11.12.2013, 17:17

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    282
    88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Auch wenn es eigentlich keine juristische Frage ist, würde ich mich wohler fühlen, wenn Du die Forenregeln einhalten würdest:
    :fr

    Wie hoch ist die Miete? Wie lange müsste man für eine neue Wohnung suchen?
  3. Rubeus

    Rubeus Neues Mitglied 11.12.2013, 17:25

    Registriert seit:
    18. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    330 warm, stuttgart = schwierig da Großstadt und man nur auf 450 Euro Basis angestellt ist
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2013
  4. mayerei

    mayerei V.I.P. 11.12.2013, 17:36

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    282
    88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Dann sollte man das nicht machen:
    1. Eigenbedarf kann erst angemeldet werden, wenn der neue Eigentümer im Grundbuch steht (das kann schon einmal ein paar Monate dauern)
    2. Eigenbedarf muss für genau diese Wohnung angemeldet werden; stehen andere Wohnungen leer?
    3. Eigenbedarf geht nur (!) für den Eigentümer und enge Angehörige.
    Bei dem Preis handelt es sich wohl um eine ein Zimmerwohnung? Will dort der Eigentümer mit Familie und 2 Kinder einziehen? - Wohl nicht.

    Für mich hört sich das ganze nach einer Finte an, um die Wohnung anschliessend teurer vermieten zu können.

    Sollte Eigenbedarf angemeldet worden sein und dann zieht jemand anderes ein, kann der (ex)Mieter Schadensersatzforderungen stellen.

    Für den Mieter würde sich jetzt eine Mitgliedschaft im Mieterschutzbund lohnen ;)
  5. Rubeus

    Rubeus Neues Mitglied 11.12.2013, 17:53

    Registriert seit:
    18. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rubeus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    zu 2.)

    angenommen die anderen WOhnungen sind alle leer


    das Haus besteht aus 4 Wohnungen:

    4-Zimmerwohnung, 3-Zimmer, 2-Zimmer und meine ist eine 1-Zimmerwohnung.

    mit dem Mieterschutz hat man schlechte Erfahrungen (Mutter) gemacht, allerdings steht
    einem ein Rechtsberatungsschein zu da parallel zum AUshilfsjob ALG-Leistungen in Anspruch genommen werden
  6. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 11.12.2013, 17:56

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.934
    Zustimmungen:
    347
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    339
    87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Wie war das mit den Forenregeln? Fiktive Beiträge?? Das böse "ich" ???


    :fr
  7. mayerei

    mayerei V.I.P. 12.12.2013, 08:11

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    282
    88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Und dann braucht man gerade diese eine Wohnung als "Eigenbedarf". :lacht::lacht::lacht:

    Das ist ja mehr als durchsichtig! - Das dumme ist nur, dass der Vermieter jetzt natürlich evtl auch mit illegalen Mitteln kommen kann ("ausversehen" fällt die Heizung aus, "ausversehen" frieren die Leitungen ein, "ausversehen" wird die Treppe abgerissen, etc. pp)
    Aber mit Eigenbedarf kommt er nicht durch: kann man auch schon mal so andeuten, ectl lohnt es sich die Abfindung höher zu schrauben:
    Wenn ein Makler eingeschaltet ist:
    Neue Wohnung im gleichen Preissegment anbieten lassen + Umzug + etwas Handgeld (da hielte ich 3.000€ angemessen, schliesslich braucht man ja neue Gardinen)
  8. schielu

    schielu V.I.P. 12.12.2013, 10:07

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16151 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Die Antwort kann nur jeder für sich selbst geben.
    Hier wird "Lebensberatung" erwartet, die hat mit Mietrecht nichts zu tun!
  9. zeiten

    zeiten V.I.P. 12.12.2013, 11:54

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    16.831
    Zustimmungen:
    1.554
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.379
    94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16831 Beiträge, 1561 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    ob hier überhaupt eigenbedarf angemeldet werden könnte, ist mehr als zweifelhaft. völlig ausgeschlossen ist es aber auch nicht. kein mensch weiß, ob der neue eigentümer/die neue eigentümerin einen sohn hat, der grade ein studium angefangen hat und daher nun gerne genau diese 1-zimmer-wohnung haben möchte. dann läge eigenbedarf vor, dann wäre eine kündigung berechtigt.

    ich gehe aber davon aus, dass es sich beim käufer eher um einen investor handelt. der das haus nur dann kauft, wenn ein mietaufhebungsvertrag vorliegt? aber das ist im grunde alles spekulation.

    man kann von hieraus keinen rat geben. möglicherweise ist es gut, den "preis" noch nachzuverhandeln, wenn man zum ausziehen grundsätzlich bereit wäre.
  10. mayerei

    mayerei V.I.P. 12.12.2013, 12:52

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    282
    88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Zustimmend, ich hatte überlesen, das die Wohnungen alle unterschiedlich groß sind.
  11. quiddje

    quiddje V.I.P. 12.12.2013, 14:47

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    225
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    179
    98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1295 Beiträge, 165 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Wenn allerdings wie im Beispiel 3000€ geboten werden, würde es schon ein Weilchen dauern, bevor man diese Kosten wieder raus hat. Mieterhöhung um 100€ (was ja nun wirklich viel ist, oder?) macht immer noch 2,5 Jahre, bevor man Gewinn macht.
  12. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 12.12.2013, 15:16

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.934
    Zustimmungen:
    347
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    339
    87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)87% positive Bewertungen (4934 Beiträge, 427 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Für mich liest sich das wie fortwährender Verstoß gegen die Forenregeln.

    :fr
  13. mayerei

    mayerei V.I.P. 12.12.2013, 15:21

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    282
    88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7014 Beiträge, 348 Bewertungen)
    AW: Abfindung bei Wohnungskündingung (Eigenbedarf) ok?

    Im Immobiliensektor rechnet man langfristiger: mein Haus ist 1870 gebaut worden. 143 Jahre! Ist sicherlich eine Ausnahme, aber normalerweise sollen sich Investitionen innerhalb von 10 Jahren amortisieren.
    €100*12*10=12.000, das ist schon mal eien Hausnummer.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Abfindung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. Oktober 2013
Eigenbedarf Mietrecht 12. April 2013
Abfindung Arbeitsrecht 19. Juli 2011
Abfindung Arbeitsrecht 27. Januar 2008
Abfindung Steuerrecht 12. Februar 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum