90€ Anfahrpauschale bei 8,2 Kilometer Entfernung?

Dieses Thema "90€ Anfahrpauschale bei 8,2 Kilometer Entfernung? - Baurecht" im Forum "Baurecht" wurde erstellt von Avene, 12. August 2017.

  1. Avene

    Avene Junior Mitglied 12.08.2017, 19:23

    Registriert seit:
    23. Juni 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Avene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    90€ Anfahrpauschale bei 8,2 Kilometer Entfernung?

    Bei Familie A hat sich die Terrassentür so verzogen, das sie wieder eingestellt werden musste. Leider gab es keine Möglichkeit das selber zu machen, weshalb die Firma, die die Tür eingebaut hatte, angerufen wurde. Am Tag X kamen dann 2 Personen, warum auch immer gleich 2 ... , die den Rahmen abnahmen und alles wieder eingestellt haben. Das ganze dauerte 15 Minuten und wurde mit 25€ berechnet. Für diese Zeit wurde auch unterschrieben. Der Auftrag wurde telefonisch gemacht. Als dann die Rechnung kam, wurde für den Anfahrtsweg, der je 8,2 Kilometer je Richtung beträgt 90€ Anfahrtspausche berechnet. Die Pauschale gibt bei einer Entfernung bis 25 Kilometer. Ist die Höhe der Anfahrtspauschale rechtlich in Ordnung? Zu keiner Zeit wusste man wie hoch die Anfahrtspauschale ist.
  2. Botschafter

    Botschafter Senior Mitglied 12.08.2017, 19:57

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    35
    100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 15 Bewertungen)
    Nachdem die Anfahrtskosten vor der Auftragserteilung nicht vereinbart wurden – Unternehmer sind dazu verpflichtet, Verbraucher vor oder spätestens bei Vertragsabschluss über die Höhe der Liefer- und Anfahrtskosten zu informieren – sonst besteht kein Anspruch auf diese Kosten, sollte der Firma unter Hinweis auf diese gängige Handwerks-Regelung ein Angebot von max. 25 € (rd. 1,50 €/km) gemacht werden.
    Avene gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
20.000 Kilometer elektromobilisiert Nachrichten: Wissenschaft 5. August 2013
90 € Betrug Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. August 2011
Gebrauchtwagen Kilometer Manipulation Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Dezember 2010
§ 90 Bgb Bürgerliches Recht allgemein 13. April 2010
fahrtenbuch kilometer???? Steuerrecht 2. Januar 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum