Thema: Autounfall
Einzelnen Beitrag anzeigen

  #1 (permalink)  
Alt 19.10.2011, 23:37
Taem Taem ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 3
Keine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Taem hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Autounfall

Mal angenommen, jemand setzt betrunken ein Auto gegen eine Laterne. Zwei Beifahrer waren dabei, die dann den Unfallfahrer alleine gelassen haben um ein paar Leute zu holen, um das Auto aus dem Graben zu ziehen.
Wenn die Beifahrer wieder an der Unfallstelle ankommen und den Polizisten angeben, nicht mitgefahren zu sein, könnten sie dann vor Gericht trotzdem die Strafmindernde Geschichte des Unfallfahrers unterstützen?
Wir gehen davon aus, dass die Beifahrer nicht von den Polizisten vernommen wurden und auch keine Personalien aufgenommen wurden.
Weiterhin wird davon ausgegangen, dass niemand bei dem Unfall zu Schaden gekommen ist.
Mit Zitat antworten