Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Was passiert wenn Zeuge nicht geglaubt wird?

Dies ist eine Diskussion zu Was passiert wenn Zeuge nicht geglaubt wird? innerhalb des Forums Strafrecht / Strafprozeßrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 24.05.2012, 10:27
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 21
Keine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Was passiert wenn Zeuge nicht geglaubt wird?

Folgender Sachverhalt:
Faschingsdienstag diesen Jahres.
Ein Mann fährt mit seinem Auto zu einem Parkplatz seine Freundin sitzt daneben.
Er fährt,parkt ein,übergibt ihr den Schlüssel weil er was trinken wird.
Sie treffen dort einen Bekannten, beide Männer trinken einiges die Frau nichts.
Sie gehen zu dritt zum Auto die Frau voraus, die Männer hinterher, die Frau ist eher am Auto weil die Männer im gehen noch eine Pizza essen.
Die Frau steigt ein,stellt sich Sitz und Spiegel ein, steigt nochmal aus um nachzusehen wie weit sie evt.zurücksetzen kann.
Mittlerweile sind auch die Männer da, der Halter des Autos auf dem beifahrersitz der Bekannte hinter ihm auf dem Rücksitz.Die Frau fährt ein bisschen zurück, anscheinend beschädigt sie ein Auto was niemand bemerkt.
Sie fährt also los, lässt den Bekannten unterwegs aussteigen und sie fahren zu zweit heim.
Dort angekommen kommt bald die Polizei und nimmt den Halter des Autos mit weil er gesehen wurde wie er ein Auto beschädigte von 3 Zeuginnen eine davon sah nichts also keine Personen.Eine sah 2 Personen, eine 3 Personen.
Der Mann hatte über 2 Promille,Führerschein weg.Obwohl die Frau beteuerte sie sei gefahren wurde ihm der Schein entzogen weil die Zeuginnen einen Mann als fahrer erkannt haben wollen.
Wie sich später herausstellte hatte die Hauptzeugin die am meisten gesehen haben will am meisten getrunken.
Nun kommt es zur Hauptverhandlung.
Interessant ist für die freundin des Fahrers zu wissen, was ihr passieren kann.
Was wenn ihr trotz Wahrheit nicht geglaubt wird?
Wird sie vereidigt?
Wenn ja, kommt es dann zum Meineid bzw. zur Verurteilung deswegen?

Eine Person sagt die Wahrheit und wird dann bestraft?
ist dies möglich?
Wie schnell kann ein gericht jemand wegen Meineids veurteilen wenn er mit gutem Gewissen die Wahrheit sagt, aber die Belastung seitens der andern zeugen die den Halter nicht kennen zu gross ist?

Was hat die Freundin die gefahren ist, der aber nciht geglaubt wird zu befürchten?
Gefängnis?
oder evt.zur Bewährung?

Muss das Gericht beweisen können, dass sie in ihren Augen gelogen hat?

Oder muss die Frau beweisen dass sie die Wahrheit sagt was sie aber nciht kann wenn den andern zeugen geglaubt wird.
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 24.05.2012, 10:30
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 21
Keine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, strubel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Was passiert wenn Zeuge nicht geglaubt wird?

wie sich bei der Zeugenvernehmung herausstellte sah eine Zeugin nur den Anstoss ans Auto nicht aber die Personen im Auto

zudem wurden die Personen von den andern Frauen als älterer Mann 50-60 Jahre, Oberlippenbart, die Frau gleich alt, braune haare weisse Jacke beschrieben

Tatsache:Mann hat keinen Bart ist 42, Frau hat hellblonde Haare, dunkelblaue fast schwarze Jacke ist 44 Jahre.

Die zeuginnen sind von Beruf:Friseurin und Kosmetikerin also würde man meinen sie würden sich vor allem mit haarfarben auskennen

Zeugin die nur den Anstoss ans Auto sah wurde nicht geladen
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 24.05.2012, 13:38
Boardneuling
 
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 7
Keine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Recht1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Was passiert wenn Zeuge nicht geglaubt wird?

Wenn das Gericht von einer Falschaussage überzeugt ist kann es mehrere Möglichkeiten der Beugung des Zeugen geben. Mann kann quasi auch für die Wahrheit verurteilt werden wenn jemand anderes auch eine Wahrheit dazu beisteuert. Am Ende wird aber meistens darauf entschieden das nicht entschieden werden kann. Es sollte nur nicht die Unwahrheit erzählt werden nur um einer Strafe zu entgehen weil man die Wahrheit sagt.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 24.05.2012, 16:05
V.I.P.
 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 10.077
93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)93% positive Bewertungen (10077 Beiträge, 815 Bewertungen)  
AW: Was passiert wenn Zeuge nicht geglaubt wird?

Wieviele Nicks möchtest du dir noch zulegen, um den immerselben Sachverhalt uns zu unterbreiten? Wir haben das jetzt in allen Facetten bereits geklärt.
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
meineid, wahre aussage trotzdem anklage?

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Welche Konsequenzen drohen dem Beschuldigten wenn der einzige Zeuge die Aussage nicht bestätigen will? Strafrecht / Strafprozeßrecht 15.04.2011 19:18
Was passiert wenn jemand als Schlampe betitelt wird? Strafrecht / Strafprozeßrecht 21.05.2010 09:38
was passiert wenn man die Sozialstunden nicht machen KANN Strafrecht / Strafprozeßrecht 21.10.2009 19:30
Was passiert wenn Unterhalt eingestellt wird Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 05.03.2005 23:12
was passiert wenn mann rechnungen nicht zahlt Kaufrecht / Leasingrecht 09.02.2005 09:15





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Strafrecht / Strafprozeßrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios