Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Vorladung "Sonstige Unterschlagung"

Dies ist eine Diskussion zu Vorladung "Sonstige Unterschlagung" innerhalb des Forums Strafrecht / Strafprozeßrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 09.07.2006, 10:45
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 3
Keine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Vorladung "Sonstige Unterschlagung"

Einmal angenommen, Herr A. bekommt vom Polizeirevier des Wohnortes eine Vorladung zur Vernehmung als Zeuge in einer Ermittlungssache.
- Tatbestand : sonstige Unterschlagung
- Ereigniszeit : ( z.B.) 01.01.06 - 15,.04.06 (Zeitraum 3,5 Monate)
- Ereignisort : A-Straße 1 ( Mehrfamilienhaus, Anschrift des Herrn A)

Herr A. macht sich Gedanken, worum es konkret geht, hat aber absolut keine Ideen (weder im persönlichen Bereich noch bei Mitmietern),

Fragen :

- Es steht in der Vorladung kein Hinweis zum Beschuldigten. Muß dies nicht der Fall sein? Oder weiß
die Polizei nicht, gegen wen sie ermitteln soll ?
- Sonstige Unterschlagung. Was ist darunter zu verstehen? Wenn Unterschlagung vorliegt, ist doch
eigentlich bekannt, was unterschlagen wurde.
- Ist es für A sinnvoll, vor dem offiziellen Vorladungstermin bei der Polizeistation anzufragen, worum es
konkret geht ( Beschuldigter, was soll unterschlagen worden sein?)
- Ist die Polizei verpflichtet, Herrn A. diese Informationen zu geben ?

Danke im voraus.

Gruß
Bodensee
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 10.07.2006, 15:12
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2006
Beiträge: 79
Keine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Vorladung "Sonstige Unterschlagung"

Hallo

Also:

Sonstige Unterschlagung ist Systembedingt bei der Polizei verwendet worden. Es handelt sich um eine Unterschlagungsart, die in der Auswahl im PC nicht enthalten ist. Aus diesem Grunde nimmt der Polizeibeamte, sonstige. Genaueres kann man dadurch aber nicht ableiten.

In der Vorladung müßte auch stehen, weswegen vorgeladen wird - Vernehmung als Zeuge, Beschuldigter, Geschädigter (zumindest in Ba-Wü steht dies automatisch im Betreff)
Sollte dies aus irgend einem Grund nicht auf dieser Vorladung vermerkt sein, wird es schwierig, dies am Telefon zu erfahren, da der Beamte nicht wissen kann, ob der Anrufer berechtigt ist, diese Information zu empfangen.

Im übrigen ist auch der Tatzeitraum (3,5 Monate) auf systembedingte Eintragungsmöglichkeiten zurückzuführen.

Das einfachste wird sein, zunächst doch einmal anzurufen, und den Beamten bitten, näheres mitzuteilen. Macht er dies nicht (aus o.a. Gründen), dann kann man ruhig den Termin wahrnehmen - sollte A tatsächlich Beschuldigter sein, braucht er (wie seine Belehrung ja dann beinhaltet) keine Angaben zu machen und kann dann einen Anwallt befragen.

Wenn man aber Bedenken hat, kann A auch gleich zu einem Anwalt gehen. Sollte man dann aber nur Zeuge sein - war dies Beratungsgespräch "für die Katz".
Fazit: Den Status (Zeuge/Geschädigter/Beschuldigter) sollte A schon wissen...

Gruß
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 10.07.2006, 16:04
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2006
Beiträge: 1.632
98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)  
AW: Vorladung "Sonstige Unterschlagung"

Ich sag`s ja ungerne:


Zitat:
Zitat von Bodensee
eine Vorladung zur Vernehmung als Zeuge in einer Ermittlungssache.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 10.07.2006, 16:43
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2006
Beiträge: 79
Keine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Matze961 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Vorladung "Sonstige Unterschlagung"

habs überlesen
aber so ists halt umfassender.....
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 10.07.2006, 23:20
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 3
Keine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bodensee hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Vorladung "Sonstige Unterschlagung"

Hallo,

danke für Eure Info´s. Damit ist der Fall ein bißchen klarer zu sehen.

Schöne Grüße
Bodensee
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Vorladung wegen "Vorsätzlicher leichter Körperverletzung" Problem! Strafrecht / Strafprozeßrecht 31.12.2009 14:37
Vorladung wegen Unterschlagung Strafrecht / Strafprozeßrecht 18.12.2007 16:49
Vorladung nach Unterschlagung von Geld Strafrecht / Strafprozeßrecht 15.09.2007 12:20
Verdeckungsabsicht oder "nur" sonstige niedrige Beweggründe? Strafrecht / Strafprozeßrecht 09.08.2007 15:24
Vorladung zur Vernehmung als "Beschuldigter" obwohl Opfer... eilt Strafrecht / Strafprozeßrecht 15.05.2007 16:08





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Strafrecht / Strafprozeßrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios