Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Dies ist eine Diskussion zu Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen innerhalb des Forums Strafrecht / Strafprozeßrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 15.10.2010, 14:19
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 12
Keine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Mal angenommen A erhält ein Schreiben vom Polizeipräsidium, indem A des Diebstahls geringfügiger Sachen beschuldigt wird. Dabei handele es sich nicht um Ladendiebstahl, sondern um einen Nachbarschaftsstreit. Was wäre, wenn A bei diesem Nachbarschaftsstreit zwar Wortführer gewesen wäre, aber außer eine große Klappe zu haben sonst nichts gemacht hätte und wenn A weiß, wer diesen Diebstahl begangen hat - denjenigen aber nicht ans Messer liefern wollen würde.

Wäre ein solches Ermittlungsverfahren überhaupt logisch, da theoretisch jeder diesen fiktiven Diebstahl hätte begehen können?

Könnte A zum Polizeipräsidium gehen und nachfragen, wer ihn da beschuldigt?
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 15.10.2010, 15:52
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2009
Ort: LE
Alter: 31
Beiträge: 4.435
98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)  
AW: Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Na sicherlich der Nachbar. Diebstahl geringwertiger Sachen is doch ein Antragsdelikt, wer sonst soll denn den Strafantrag stellen, wenn nicht der Nachbar. Dieser wird dann auch der einzige "Zeuge" sein, was dann in der Ermittlungsakte steht (die kann der Verteidiger des A anfordern.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 15.10.2010, 15:59
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 12
Keine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Und was könnte A blühen (Geldstrafe, Sozialstunden?) obwohl er es nicht war?
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 15.10.2010, 18:00
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2009
Ort: LE
Alter: 31
Beiträge: 4.435
98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)  
AW: Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Sicherlich ne Verfahrenseinstellung. Kommt drauf an was der Nachbar aussagt.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 18.10.2010, 13:50
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 12
Keine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KMueller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Angenommen A's Anwalt erzählt A, dass A dafür verurteilt und vorbestraft werden könne - OBWOHL A UNSCHULDIG IST. Angenommen A wählt eine Berufsausbildung die ein einwandfreies polizeiliches Führungsszeugnis verlangt.

Könnte A irgendwelche rechtliche Schritte gegen Person X unternehmen, da dabei ja die Karriere auf dem Spiel stehen würde?

Könnte A, bei "Zeugen" von Person X deren Glaubhaftigkeit anzweifeln - da es dafür definitiv keine Zeugen gegeben haben kann, da A es ja nicht war?
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 18.10.2010, 17:15
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2009
Ort: LE
Alter: 31
Beiträge: 4.435
98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4435 Beiträge, 376 Bewertungen)  
AW: Ermittlungsverfahren: Diebstahl geringwertiger Sachen

Wenn A verurteilt wird, dann gibt es immer ne Hauptverhandlung, in der A auf jede Zeugenaussage selbst noch was sagen kann. Wenn nix weiter vorliegt ist aber eher ne Einstellung wahrscheinlicher.
A könnte seinen Nachbarn dann wegen falscher Verdächtigung anzeigen und Schadensersatz aus.... öhm....826 (?) geltend machen.
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Diebstahl geringwertiger Sachen Strafrecht / Strafprozeßrecht 09.08.2008 15:28
diebstahl geringwertiger sachen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 17.01.2006 14:28
strafmaß bei diebstahl geringwertiger Sachen Strafrecht / Strafprozeßrecht 26.07.2005 18:14
Diebstahl geringwertiger sachen.... Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 05.04.2005 14:41
§ 248a StGB - Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen Strafrecht - Examensvorbereitung 12.03.2005 08:18





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Strafrecht / Strafprozeßrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios