Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Anzeigbarer Diebstahl?

Dies ist eine Diskussion zu Anzeigbarer Diebstahl? innerhalb des Forums Strafrecht / Strafprozeßrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 06.09.2010, 22:16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 2
Keine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ummu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Anzeigbarer Diebstahl?

Frau W und Herr S haben zusammen ein Haus gekauft & sind nicht verheiratet. Frau W verlässt Herrn S, deswegen müssen beide das Haus verkaufen, da man es alleine nicht unterhalten kann. Beim Umzug findet Herr S die Futterschälchen seiner Katze, einen kleinen Akkuschrauber und ein Küchenmesser nicht mehr und beschuldigt Frau W, dass sie es geklaut haben soll & durchsucht sogar ohne Kenntnis ihrerseits ihre Umzugskartons nach den utensilien, kann se jedoch nicht finden. Er beschuldigt sie jedoch weitherin & schreibt alles auf einen Zettel was fehlt und will ihr nach Verkauf des Hauses, den Wert der Sachen von ihren 50% vom Erlös des Hauses abziehen. Frau W bestreitet jedoch etwas geklaut bzw eingepackt zu haben.
Zudem: Frau W hat Cola Gläser eingepackt, die sie bereits in ihrem alten haus, in dem sie mit ihrem Kind allein lebte, hatte. Doch Herr S ist seit der Trennung schlecht auf ihr zu sprechen und behauptet, dass ihm die Gläser gehören. Das Kind von Frau W kann jedoch bestätigen, dass der Familie W die gläser gehören. Auch den Wert der Gläser will Herr S der Frau W vom erlös des Hauses abziehen.


kommt herr s damit durch? für den diebstahl seines akkuschraubers usw. gibt es keine beweise, da sie es erstens nicht geklaut hat & es zweitens nicht bei ihr gefunden werden kann. kann er ihr einfach geld abziehen?
Mit Zitat antworten


Antwort

Stichworte
diebstahl, täuschungshandlung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Schadensübernahme bei Raub <-> räuberischen Diebstahl <-> Diebstahl? Versicherungsrecht 30.01.2009 19:44
Bewaffneter Diebstahl und Diebstahl Strafrecht / Strafprozeßrecht 18.01.2008 14:23
Diebstahl??? Strafrecht / Strafprozeßrecht 10.07.2006 16:52
2 x Diebstahl und 1 x räuberischer Diebstahl in einem Jahr Strafrecht / Strafprozeßrecht 05.01.2006 11:00





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Strafrecht / Strafprozeßrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios