Einzelnen Beitrag anzeigen

  #8 (permalink)  
Alt 02.12.2007, 19:00
regloh regloh ist offline
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2005
Beiträge: 1.608
98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1608 Beiträge, 205 Bewertungen)  
AW: Rechtsmittel gegen LG Beschluss!

Weder beschränkt noch befristet, da die einfache (weitere) Beschwerde gegeben ist, nicht die sofortige Beschwerde. Deswegen ist auch der LG-Beschluss keiner Rechtskraft fähig.

Ob die StA davon Gebrauch machen wird, weiß nur sie allein. In der Regel wird sie aber sofort reagieren, wovon der Beschuldigte aber nicht unbedingt gleich etwas erfahren muss. Ein Anruf des Anwalts (bei Erlass eines Haftbefehls sollte allemal einer konsultiert werden) bei der StA kann das ja klären.
__________________
Wer sich auf Autoritäten beruft, benutzt sein Gedächtnis und nicht seinen Verstand.

Geändert von regloh (02.12.2007 um 20:25 Uhr).
Mit Zitat antworten