Einzelnen Beitrag anzeigen

  #4 (permalink)  
Alt 09.05.2006, 09:35
Peter68 Peter68 ist offline
Aktives Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2005
Alter: 45
Beiträge: 111
Keine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Peter68 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Unfallflucht - komplexer Fall..

Ehrlicher Tip,

D und E sollten sich der Wahrheit besinnen und zu dem stehen was passiert ist.

"Überfordert", "nichts passiert", "auf dem Heimweg verfahren" sind m.E. faule Ausreden.
Was man zu tun hat, wenn man einen Unfall baut und welche Konsequenzen eine Fahrerflucht mit sich bringt, lernt man schließlich in der Fahrschule!

Wie Snud schon sagte, bei der Wahrheit bleiben und den Bückling nach allen Seiten beginnend mit:

Ich habe eine Fehler gemacht und diese auch eingesehen ..............
__________________
Grüße,

Peter


Keine Rechtsberatung, keine Gewähr für Richtigkeit, keine Haftung!
Mit Zitat antworten