Einzelnen Beitrag anzeigen

  #7 (permalink)  
Alt 04.04.2012, 22:21
fnk fnk ist offline
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 6
Keine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fnk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: unbeschränkt steuerpflichtig

hallo,

1. er ist beschränkt steuerpflichtig, da kein wohnsitz oder gewöhnlicher aufenthalt in D (§§8,9 AO)
2. folge: es werden nur inländische einkünfte besteuert, d.h. einkünfte aus gewerbebetrieb (§49)
3. er kann einen antrag stellen auf unbeschränkte stpflicht wenn:

die höhe der einkünfte zu 90% seines gesamten welteinkommens der deutschen einkommensteuer unterliegen

oder

die ausländischen einkünfte, die nicht der deutschen einkommensteuer unterliegen, nicht mehr als 8004€/16008€ (freibetrag) (§ 1 Abs. 3 Satz 2) betragen


beim kindergeld dürften die §§ 8 und 9 AO ausschlaggebend sein.
schau auch mal in den § 31 estg.

für ausländer gilt das Bundeskindergeldgesetz, habe mich damit noch nicht befasst, kann dir deshalb dazu keine nähere info geben

meiner meinung nach hat die betriebsstätte nichts mit dem kindergeldanspruch zu tun.

gruß
Mit Zitat antworten