Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Dies ist eine Diskussion zu Zwischenablesung Heizung bei Auszug innerhalb des Forums Mietrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 04.02.2009, 23:13
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Dec 2008
Ort: Ruhrgebiet südlicher Raum
Beiträge: 44
Keine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Hallo liebes Forum,

habe hier einen fiktiven Fall, der mich brennend interessiert.
Mal angenommen, im Mietvertrag (Hausundgrundformular) stünde folgender Passus: "Zieht der Mieter innerhalb der Heizperiode aus, so hat er die Kosten der Zwischenablesung zu tragen. Unterbleibt die Zwischenablesung, so wird nach Gradzahltagen gem. §.... abgerechnet."

Der Mieter zieht Ende September aus (also außerhalb der Heizperiode Oktober bis April), der Vermieter hat aber erst ab Mitte November durch Erhalt des Schlüssels Zugang zur Wohnung. Die Heizkörper sind alle abgedreht, nicht einmal Frostwächter läuft. Der Vermieter hat daraufhin die Heizkörper auf 1 gestellt.
Dazu kommt: Gekündigt wurde seitens des Mieters nicht, der Vermieter hat fristgerecht zu Ende Februar des darauffolgenden Jahres (also in diesem Beispiel 2009) gekündigt.

Kann und darf der Vermieter in diesem Fall eine Zwischenablesung unterlassen (weil das insgesamt für den neuen Mieter günstiger wäre wegen der Berechnung nach Gradzahltagen) oder muss der Vermieter den Ex-Mieter gesondert anschreiben, ob dieser eine Zwischenablesung auf eigene Kosten wünscht (was für den Ex-Mieter im Prinzip günstiger wäre, da er ja im September ausgezogen ist und die Wohnung ersrt im März des folgenden Jahres neu bezogen wird)?

Bin gespannt auf Eure Beiträge liloohnepulver
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 05.02.2009, 00:12
V.I.P.
 
Registriert seit: Aug 2008
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 3.096
97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3096 Beiträge, 331 Bewertungen)  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Der oben stehende Passus dürfte ungültig sein.
Wenn ein Mieter nach Auszug eine Zwischenablesung verlangt, dann muss er das auch selber bezahlen.
Sonst hätte er keinen Anspruch auf eine Zwischenablesung. (AG Wuppertal WM 1987, 323)

An Stelle des Vermieters würde ich aber grundsätzlich auf eigene Kosten bei Mieterwechsel eine
Zwischenablesung machen lassen. Das spaart viel Ärger und Unsicherheiten.

Zitat:
der Vermieter hat aber erst ab Mitte November durch Erhalt des Schlüssels Zugang zur Wohnung.
Hat der Mieter die Schlüssel nicht früher rausgerückt ?
Dann muss er bis eischlieslich November Miete und Nebenkosten bezahlen.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 05.02.2009, 05:22
Star Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: 58332 Schwelm
Alter: 55
Beiträge: 590
92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)92% positive Bewertungen (590 Beiträge, 93 Bewertungen)  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Kosten für die Verbrauchserfassung und die Abrechnung von Betriebskosten, die wegen des Auszugs eines Mieters vor Ablauf der Abrechnungsperiode entstehen, sind keine umlagefähigen Betriebskosten. Es handelt sich vielmehr um Verwaltungskosten, die, sofern keine anderern vertraglichen Regelungen getroffen wurden, vom Vermieter zu tragen sind.

BGH, Urteil vom 14.11.2007 - VIII ZR 19/07 -


Man beachte den unterstrichenen Teil. Aus diesem Grund dürfte die o.g. Klausel wirksam, sogar astrein, sein. Dem Mieter wird nämlich freigestellt, ob er unter Kostenübernahme eine Zwischenablesung wünscht oder es bei der gängigen Praxis (Abrechnung nach Gradzahlen) belässt.


*
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 05.02.2009, 10:40
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 6.855
88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

[QUOTE=Tourix
Dann muss er bis eischlieslich November Miete und Nebenkosten bezahlen.[/QUOTE]


Nicht ganz. Er muss u.U. noch bis Februar bezahlen, wenn die Wohnung nicht früher weiter vermietet wurde.
Auch kann er nicht die Heizthermostate bei Auszug so eingestellt lassen, dass nicht einmal der Frostschutz tätig wird.
Was hätte dadurch passieren können in diesem Winter, ohne dass der VM hier Abhilfe geschaffen hat, kann man sich denken.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 05.02.2009, 11:09
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Dec 2008
Ort: Ruhrgebiet südlicher Raum
Beiträge: 44
Keine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, liloohnepulver hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Liebes Forum,

zunächst einmal vielen Dank. Ich teile ivicos Meinung: Ich als Laie sehe das auch so, dass der Mieter bis Ende Februar trotz Wohnungsleerstand die Heizkosten für die temperierte Wohnung zahlen muss, und bin jetzt in meiner Meinung gefestigt. Liebe Grüße
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 05.02.2009, 14:56
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 16.010
92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Auch hier zustimmung für vico! Deutlichere Formulierung geht nicht:
Zitat:
Zieht der Mieter innerhalb der Heizperiode aus, so hat er die Kosten der Zwischenablesung zu tragen. Unterbleibt die Zwischenablesung, so wird nach Gradzahltagen gem. §.... abgerechnet."
Der Mieter kann ja immer noch (wir haben erst den 05.02,) eine Zwischenablesung (auf seine Kosten) veranlassen. Wo also ist das Problem?
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 04.03.2009, 21:17
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 1
Keine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Belov hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Guten Tag,

ich bin ganz neu hier und bin über Google auf diese frage gekommen, dazu hätte ich auch eine Frage.

was wäre wenn ein Mieter am 31.10.2008 aus einer Wohnung auszog, und am 29.10.2008 wurde bei ihm eine Zwischenablesung durchgeführt die vom Vermieter beauftragt wurde. Nun verlangt der Vermieter das der Mieter diese Rechnung von knapp 60€ bezahlt.

Der Mietvertrag wurde am 01/2007 erstellt und stammte vom Haus & Grund Verband.

In diesem Vertrag steht eine folgende Klausel:

"Beim Auszug der Mieters vor Ablauf der Heizperiode oder vor Abrechnung der Kosten für die verflossene Heizperiode werden die angefallenen verbrauchsabhängigen Heizkosten von der Wärmemeßdienstfirma auf Kosten der Mieters durch eine Zwischenablesung erfaßt."

was heist das denn für den Mieter?

Heißt es nun, das der Mieter die Kosten für das "Verbrauchte" zutragen hat was auch Normal wäre, oder hat er auch die Kosten für die Zwischenablesung zu getragen?


Ich Danke im Vorraus


Gruß Belov

Geändert von Belov (05.03.2009 um 10:46 Uhr).
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 05.03.2009, 09:10
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 6.855
88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

@ Belov: Bitte ändern Sie Ihren Beitrag gemäß den Forenregeln um. Ansonsten darf hier nicht geantwortet werden.
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 05.03.2009, 11:31
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 16.010
92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16010 Beiträge, 51 Bewertungen)  
AW: Zwischenablesung Heizung bei Auszug

Zitat:
Zitat von Belov

"Beim Auszug der Mieters vor Ablauf der Heizperiode oder vor Abrechnung der Kosten für die verflossene Heizperiode werden die angefallenen verbrauchsabhängigen Heizkosten von der Wärmemeßdienstfirma auf Kosten der Mieters durch eine Zwischenablesung erfaßt."

was heist das denn für den Mieter?
Das ist doch deutlich genug! Der Mieter muss die Zwischenablesung zahlen!
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Nebenkosten Zwischenablesung nicht gemacht Mietrecht 03.04.2013 20:08
Übernahme Kosten zur Zwischenablesung für die Heizkostenabrechnung Mietrecht 16.02.2010 15:07
Nebenkostenabrechnung Zwischenablesung Mietrecht 26.09.2009 13:42
Endabrechnung Heizung nach Auszug geschätzt. Mietrecht 06.05.2009 14:44
Zwischenablesung bei Mieterwechsel - wer zahlt? Mietrecht 27.01.2009 14:18





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Mietrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios