Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Rückforderung der Möbel

Dies ist eine Diskussion zu Rückforderung der Möbel innerhalb des Forums Mietrecht

Like Tree1Likes
  • 1 Post By 772

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 29.04.2011, 10:59
Boardneuling
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 5
Keine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tuddels hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Rückforderung der Möbel

Mal angenommen 2 junge Erwachsene ziehen in ihre 1. gemeinsame Wohnung. Mieter A ist Schüler/in, bekommt Bafög, Kindesunterhalt der Eltern, Kindergeld und jobt zusätzlich. Sie ist alleinige Mieter/in und trägt (fast) alle Kosten.
Mieter B ist ohne Arbeit, Ausbildung und bekommt nur Kindergeld.
Mieter B zahlt Mietkaution, Tapeten, Teppich und einen Teil der Möbel von seinem Ersparten.
Nach einem knappen Jahr trennen sie sich und Mieter B, der nicht im Mietvertrag steht, zieht aus. Mieter A behält seine eigenen Möbel, Mieter B ebenfalls seine eigenen.
Mieter A zahlt Mieter B die Mietkaution zurück. In Anwesenheit eines Zeugen wird über die Höhe des Abkaufs der zusätzlich gekauften Gegenstände verhandelt. Neupreis aller Anschaffungen ca. 3500 Euro. Zuerst möchte Mieter B keinerlei Geld dafür. Bekommt vom Mieter per Vertrag trotzdem 500 Euro zugesichert. Alles wir unterschreiben und fotografiert. Nach ein paar Wochen tritt Mieter B mit Mieter A in Verbindung und fordert mehr Geld. Um Streit zu vermeiden willigt Mieter A einem Betrag von 700 Euro zu. Nach 6 Monaten möchte Mieter B weiteres Geld für die Möbel.
Darf Mieter B weiteres Geld einfordern? Mieter A hat die Kassenbons. Die größeren Möbel sind auf den Namen von Mieter B ausgestellt.
Mieter A hat über Monate alle Kosten für die Wohnung, Lebensmittel und weitere Kosten für Mieter B mitübernommen.
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 29.04.2011, 11:29
772 772 ist gerade online
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 7.905
99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7905 Beiträge, 375 Bewertungen)  
AW: Rückforderung der Möbel

Dieses Beispiel ist eher kein Mietrecht

Wenn über eine solche Entschädigung verhandelt wurde und das Ergebnis schriftlich von beiden unterschrieben wurde, dann gilt dies ähnlich wie ein Kaufvertrag - die weiteren Forderungen von B können wohl getrost abgelehnt werden.
schielu likes this.
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
möbel, trennung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Möbel mit Sachmängeln ?!? Bürgerliches Recht allgemein 14.04.2009 16:40
Verantwortung für Möbel Mietrecht 11.09.2008 14:45
Schadenersatz für Möbel usw. ? Mietrecht 11.06.2008 13:33
Möbel im Treppenhaus Mietrecht 12.01.2008 15:06
Möbel entsorgen Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 13.09.2007 23:24





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Mietrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios