Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werden ,

Dies ist eine Diskussion zu muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werden , innerhalb des Forums Mietrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 21.04.2008, 19:52
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 2
Keine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werden ,

Hallo zusammen,
bin gerade eben auf dieses Forum gestossen u. hätte auch gleich eine Frage die durch intensives Googeln leider nicht beantwortet werden konnte.
Muss ein Leerstand einer Wohnung auf der Nebenkostenabrechnung so aufgeführt sein,dass ich als Laie es erkennen kann ?
Die Umlagen werden nach qm abgerechnet ,aber es ist nicht ersichtlich wie der Leerstand behandelt wurde!!!!! Es handelt sich um 2 Wohnungen von je 90qm ,eine stand 3 Monate leer u. die andere 1 Monat,
ich hoffe die Frage ist einigermassen verständlich gestellt,würde mich riesig über eine Antwort freuen,
danke ,lissy123
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 21.04.2008, 20:09
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 46
Keine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, schorsch2210_0 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werd

Stehen Wohnungen im Haus leer, muss der Vermieter die darauf entfallenden Kosten selbst tragen. Der Vermieter muss die auf die unvermieteten Wohnungen entfallenden Kosten für Wasser, Abwasser, Müll und Allgemeinstrom übernehmen (BGH WuM 2006, 438). Entgegenstehende Klauseln im Mietvertrag sind unwirksam und dürfen auch nicht im Nachhinein verlangt werden. Im Zweifel noch mal alle Quadratmeterzahlen überprüfen. Es dürfen nicht weniger als im vorigen Jahr sein oder bei einigen Betriebskostenarten unterschiedlich ausfallen. (Quelle: Mieterlexikon Deutscher Mieterbund)
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 21.04.2008, 20:21
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 2
Keine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, lissy123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werd

Danke für die antwort
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 21.04.2008, 22:11
Senior Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 415
98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (415 Beiträge, 57 Bewertungen)  
AW: muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werd

Zitat:
Zitat von lissy123
Muss ein Leerstand einer Wohnung auf der Nebenkostenabrechnung so aufgeführt sein,dass ich als Laie es erkennen kann ?
Also der Leerstand selbst muss in der Abrechnung nicht angegeben werden, es muss also nirgends stehen, dass 2 Wohnungen mit je 90qm für einige Monate leerstanden.

Ansonsten gilt das was schorsch2210_0 zitiert hat.

Bei einer Abrechnung nach Fläche (qm) muss immer durch die Gesamtfläche des Hauses geteilt werden, egal wieviel Wohnungen leerstehen.

Wenn der Mieter die Größe der leeren Wohnungen so genau kennt, vielleicht könnte er dann auch leicht selbst die Gesamtfläche des Hauses abschätzen. (wenns nicht grad ein Hochhaus ist)

Gruß
abakus
__________________
Nur eine Meinung.
Fettschrift verwende ich stets nur als Stilmittel
Und wenn alles nicht mehr weiterhilft, dann:
42- the answer to life, the universe and everthing!
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 21.04.2008, 23:10
HVW HVW ist offline
Star Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Hessen
Beiträge: 941
95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)95% positive Bewertungen (941 Beiträge, 40 Bewertungen)  
AW: muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werd

wohnt der Mieter schon länger in der Wohnung und hat schon eine NK erhalten, weiß er ja auch wie groß die Gesamtwohnfläche ist. Und wenn diese immer gleich ist, egal, wieviel Wohnungen leer stehen und sich seine Wohnung nicht überraschenderweise vergrößert, weiß er, dass der VM den Leerstand übernimmt.

Bei den verbrauchsabhängigen Abrechnungen muss man eben prüfen ob die eigenen Werte stimmen.
__________________
Errare humanum est
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 22.04.2008, 10:03
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 6.855
88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)  
AW: muss ein Leerstand einer wohnung in der nebenkostenabrechnung berücksichtigt werd

Stimme den beiden Vorschreibern zu. Ein Leerstand einer Wohnung wird nicht in der Abrechnung für eine andere Wohnung aufgeführt. Der Mieter selbst kann anhand seiner Abrechnung nachvollziehen wie seine Kosten umgelegt wurden (Qm, Zählerstand etc., Personen/Haushalt ) Hieran ändert sich auch durch einen Leerstand im Haus nichts.
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Wer muss die Kosten einer Überprüfung der Nebenkostenabrechnung zahlen? Mietrecht 27.02.2009 10:40
Muss ER für SIE im Falle einer gemeinsamen Wohnung aufkommen? Sozialrecht 05.08.2008 01:45
Keine Nebenkostenabrechnung wegen Leerstand? Mietrecht 16.07.2008 13:21
Nebenkostenabrechnung bei Leerstand Mietrecht 29.05.2008 19:27
Werden Nachtzuschläge bei der Berechnung berücksichtigt? Arbeitsrecht 27.04.2008 21:14





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Mietrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios