Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Dies ist eine Diskussion zu Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde innerhalb des Forums Mietrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 07.04.2010, 09:53
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 2
Keine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Hallo,

folgende Situation: 2 Partner haben den Mietvertrag gemeinsam unterschrieben. Jetzt möchte aber der Mann ausziehen und sich trennen. Die Frau möchte dies aber nicht und versucht ihn zu "erpresen" mit "Du musst mind. bis zu einem Jahr die Miete noch mitbezahlen wenn ich einer gemeinsamen Kündgung nicht zustimme und das werde ich nicht tun"

Welche juristischen Möglichkeiten hat man denn hier? Das kann doch nicht sein, dass man(n) auf Gedeih und Verderb dem anderen Partner ausgeliefert ist, nur weil die Frau einer Trennung und dem damit verbundenen Auszug des Mannes nicht zustimmt.

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass die Frau es sich finanziell durchaus leisten kann sich eine eigene, kleinere Wohnung zu nehmen. Es geht nur darum es "ihm" so schwer wie möglich zu machen.

Vielen Dank für eure Antworten

Geändert von monna (07.04.2010 um 12:57 Uhr).
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 07.04.2010, 12:42
Star Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 550
98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Hi,
vielleicht denkt die frühere Lebensgefährtin ja noch mal über ihre Weigerung nach wenn sie sich mit dem nachstehende Urteil beschäftigt hat?
Zitat:
Nach Scheitern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft können die vormaligen Lebensgefährten regelmäßig wechselseitig die Mitwirkung bei der Kündigung des Mietverhältnisses hinsichtlich der bisher gemeinsam bewohnten Wohnung verlangen.

Der/die ausgezogene Lebensgefährte hat ein nachhaltiges Interesse daran, nicht auf unabsehbare Zeit an ein Mietverhältnis gebunden zu sein, dessen Grundlage für ihn/sie nach Auflösung der Lebensgemeinschaft und Auszug aus der gemeinsamen Wohnung entfallen war. Der/die Lebensgefährten/in ist demgegenüber nicht schutzbedürftig, da es ihm/ihr unbenommen bleibt, mit dem Vermieter einen allein ihn/sie als Mieter(in) ausweisenden Mietvertrag abzuschließen.

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 02.05.2007 - 10 W 29/07 / BGB § 535
Gruß
Ama Dablam
__________________
Die menschliche Stimme kann nie soweit reichen wie die Stimme des Gewissens.
Mahatma Gandhi
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 07.04.2010, 12:55
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 2
Keine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, monna hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Vielen Dank, du hast mir schon mal sehr geholfen!!!
Ich hab noch gelesen, dass es sich hier um eine GbR nach innen handelt, die man dem Partner schriftlich kündigen muss. Stimmt das?
lg
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 07.04.2010, 13:01
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 6.855
88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Dem Partner muss man nicht schriftlich kündigen, sondern gemeinsam dem Vermieter. Will der Partner nicht kündigen, kann man die Mitwirkung erklagen, wie Ama Dablam schon angeführt hat. Wesentlich günstiger aber ist mit dem Vermieter Kontakt aufzunehmen und zu fragen ob er den Mann aus dem Mietvertrag mit allen vertraglichen Verpflichtungen entlässt. Er muss es dem Mieter nur schriftlich bestätigen. Das wäre also eine Alternative.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 07.04.2010, 13:03
Star Mitglied
 
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 643
100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (643 Beiträge, 113 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Wenn man die Ausgangsfrage wörtlich nimmt, ist nicht einmal sicher, ob wirklich beide Lebensgemeinschaftspartner Mietpartei wurden. Sie haben lediglich den Mietvertrag unterschrieben. Es gibt beim gemeinnützigen Wohnungsbau oft das Modell, dass nur eine Person Mietpartei ist, die zweite Person jedoch mitunterschreibt, jedoch nicht als Partei, sondern als Bürge. In einem solchen Fall genügt die Kündigung des Mieters allein.
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 08.04.2010, 12:52
Star Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 550
98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (550 Beiträge, 53 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Hi,
nach etwas Grübeln deutet die Aussage
Zitat:
Zitat monna:
..Du musst mind. bis zu einem Jahr die Miete noch mitbezahlen...
gar nicht mehr so auf "Erpressung" der Lebensgefährtin hin, vielmehr sieht es so aus, als hätten die Parteien einen unbefristeten Mietvertrag geschlossen und für einen vertraglich festgelegten Zeitraum das ordentliche Kündigungsrecht beiderseits für ein Jahr ausgeschlossen.

Ist das richtig? In diesem Falle wäre dann allerdings die Sachlage eine ganz andere.
Vielleicht gibt es ja noch etwas Aufklärung zum Thema?


Gruß
Ama Dablam
__________________
Die menschliche Stimme kann nie soweit reichen wie die Stimme des Gewissens.
Mahatma Gandhi
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 08.04.2010, 13:03
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 6.855
88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Zitat:
Zitat von Ama Dablam
vielmehr sieht es so aus, als hätten die Parteien einen unbefristeten Mietvertrag geschlossen und für einen vertraglich festgelegten Zeitraum das ordentliche Kündigungsrecht beiderseits für ein Jahr ausgeschlossen.
Das wäre dann eher ein Mietvertrag mit einem Jahr Kündigungsausschluss und nicht ein unbefristeter Vertrag zunächst.
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 08.04.2010, 15:49
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 16.016
92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16016 Beiträge, 51 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Zitat:
Zitat von vico
Wesentlich günstiger aber ist mit dem Vermieter Kontakt aufzunehmen und zu fragen ob er den Mann aus dem Mietvertrag mit allen vertraglichen Verpflichtungen entlässt. Er muss es dem Mieter nur schriftlich bestätigen. Das wäre also eine Alternative.
Allerdings kann das der Vermieter nicht alleine entscheiden und ist deshalb keine Alternative! Auch wäre der Vermieter bescheuert wenn er eine Person aus der Haftung entließe. Es bleibt nur der von Ama Dablan gemachte Vorschlag, den das Urteil vorgibt! Allerdings ist mir nicht klar ob ein Urteil dann auch rückwirkend gilt. So ein Prozess kann dauern!
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 08.04.2010, 17:16
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 6.855
88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6855 Beiträge, 295 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Zitat:
Zitat von schielu
Allerdings kann das der Vermieter nicht alleine entscheiden und ist deshalb keine Alternative!
Selbstverständlich wäre das für den Ausziehenden eine Alternative! Und warum soll das der Vermieter nicht allein entscheiden können? Er muss die Lebensgefährtin nicht fragen, ob er den Ausziehenden aus dem Vertrag entlässt oder nicht. Zumindest ein Versuch wäre es wert.
Mit Zitat antworten

  #10 (permalink)  
Alt 09.04.2010, 00:48
Senior Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 400
92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)92% positive Bewertungen (400 Beiträge, 28 Bewertungen)  
AW: Kündigung Mietvertrag der von 2 Personen unterschrieben wurde

Zitat:
Zitat von vico
Selbstverständlich wäre das für den Ausziehenden eine Alternative! Und warum soll das der Vermieter nicht allein entscheiden können? Er muss die Lebensgefährtin nicht fragen, ob er den Ausziehenden aus dem Vertrag entlässt oder nicht. Zumindest ein Versuch wäre es wert.
Ein Vertrag, der von drei Parteien unterzeichnet wurde, kann nicht nur von zwei Parteien geändert werden! Geht gar nicht! Nie!
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Mietvertrag mit 17 unterschrieben. ist er ungültig? Mietrecht 20.03.2009 22:46
Mietvertrag vom Vater unterschrieben - wer zahlt? Mietrecht 13.09.2007 22:09
2 Personen Im Mietvertrag! Kann Einer Mietvertrag Alleine Verlängern? Mietrecht 30.05.2007 22:48
Mietvertrag unterschrieben, will aber zurueck treten Mietrecht 27.06.2006 20:06
mietvertrag als partner unterschrieben-geht ein rücktritt??? Mietrecht 15.08.2005 07:28





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Mietrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios