Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Aufbaufrage: Einstweiliger Rechtsschutz gegen Beanstandung

Dies ist eine Diskussion zu Aufbaufrage: Einstweiliger Rechtsschutz gegen Beanstandung innerhalb des Forums Kommunalrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 28.08.2009, 17:27
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 2
Keine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Schlumpferle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Aufbaufrage: Einstweiliger Rechtsschutz gegen Beanstandung

Hallo zusammen!
Ich habe ein kleines Aufbauproblem

Mal angenommen ein Bürgermeister beanstandet einen Beschluss der Gemeindevertretung. Daraufhin stellt die Gemeindevertretung einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beim VG. (Es geht um eine hessische Gemeinde)

Nun habe ich bereits herausgefunden, dass nach der Rechtsprechung eine Beanstandung des Bürgermeisters ein Verwaltungsakt ist. Demnach müsste die Gemeindevertretung mit einer Anfechtungsklage gegen den VA vorgehen. Für eine Anfechtungsklage wäre der §80 VwGO für den einstweiligen Rechtsschutz einschlägig.
Grundsätzlich würde ich also den §80 II Nr.3, V VwGO prüfen. Mein Problem ist nun folgendes:

Laut Sachverhalt wird vom Bürgermeister kein Antrag für den sofortigen Vollzug der Beanstandung gestellt. § 80 II Nr.3, V VwGO stellt im Normalfall ja die aufschiebende Wirkung des VA wieder her. In diesem Fall hat die Beanstandung nach § 63 VI HGO allerdings bereits eine aufschiebende Wirkung.
Aus einem Urteil ( NVwZ-RR 2001, 466-468) habe ich allersings entnommen, dass in einem solchen Fall § 80 II Nr.3, V VwGO analog angewendet werden und dies ist genau mein Problem. Wie baue ich eine solche Prüfung analog auf?
Prüfe ich zunächst § 80 II Nr3, V VwGO ganz normal und verneine ihn dann sofort wieder, da er nicht einschlägig ist oder kann ich ihn sofort analog anwenden mit dem Hinweisen aus dem Urteil?

Im Urteil steht übrigens:
---------------------------
1. Einstweiliger Rechtsschutz gegen die Beanstandung eines Beschlusses der Gemeindevertretung durch den Bürgermeister kann durch die gerichtliche Anordnung der aufschiebenden Wirkung der gegen die Beanstandungsverfügung gerichteten Anfechtungsklage analog § 80 II Nr.3, V VwGO gewährt werden.

2. Da ein Bürgermeister jeden Beschluss der Gemeindevertretung durch eine Beanstandung- und sei sie auch noch so unbegründet- blockieren könnte, muss wegen Art. 19 IV GG (effektiver Rechtsschutz) die Gemeindevertretung die Möglichkeit haben, vorläufigen Rechtsschutz analog zu § 80 V VwGO zu erlangen.

...
Quelle: VG Kassel, Beschluss vom 15.12.200- 3 G 2879/00
NVwZ-RR 2001, 466
------------------------------------

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Wie würdet ihr einen solchen Fall aufbauen? Reicht es wenn ich am Anfang das Argument mit dem effektiven Rechtsschutz bringe und dann einfach den normalen Aufbau des §80 II Nr.3, V VwGO durchprüfe?
Mit Zitat antworten


Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
klage UND einstweiliger rechtsschutz Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 10.10.2008 20:59
Einstweiliger Rechtsschutz gegen Nebenbestimmung Baurecht 19.09.2008 20:34
einstweiliger Rechtsschutz Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 31.08.2008 13:54
Anrechnung einstweiliger Rechtsschutz auf Hauptsachegebühren? Kostenrecht 02.04.2008 19:47





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios