Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Sperrung Telefon/Internetanschluss

Dies ist eine Diskussion zu Sperrung Telefon/Internetanschluss innerhalb des Forums Kaufrecht / Leasingrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 08.05.2012, 19:43
Aktives Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 109
Keine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Con182 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Sperrung Telefon/Internetanschluss

Hallo angenommen Person A hat einen Vertrag mit Anbieter B für Telefon/Internet und TV-Anschluss.
A bezahlt in März und April über Telefon diverse Dinge.
Rechnung für März ist ca. am 10.April fällig.
Am 5. April wird der Anschluss ohne Vorwarnung gesperrt. B behauptet man habe tel. veruscht A telefonisch zu erreichen.
Grundpreis wäre 50 EUR und für März wären 300 EUR angefallen.
Für April 150.
A bekommt schreiben, dass Anschluss nun gesperrt sei und ca. 420 EUR an kostenpflichtigen Diensten entstanden seien und diese zwar noch nicht berechnet seien aber umgehend zu überweisen wären.
A schreibt nun, dass er gerne eine Rechnung hätte und dann umgehend für März bezahlen will, nach einiger Dauer kommt die Rechnung per Email um den 20 rum. Zu bezahlen bis 20.
A überweist den ausgewiesenen Rechnungsbetrag von ca. 350 EUR ca. am 25, war somit 5 Tage in Verzug.
Der Anschluss allerdings bleibt gesperrt. A schreibt nun seit 2 Wochen Emails und möchte die Rechtsgrundlage wissen bekommt aber keine Antwort.

Wie verhält es sich im folgenden Fall.
Darf B Grundgebühren berechnen für den Zeitraum in dem A nicht in Verzug war?
Darf B den Anschluss überhaupt sperren und falls ja, auch nach Begleichung der Rechnung?
Aktuell sind von A keine offenen Rechnungen vorhanden.
Mit Zitat antworten


Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Sperrung Telefon/Internetanschluss Verbraucherrecht 13.05.2012 12:44
Telefon/Internetanschluss Verbraucherrecht 09.11.2009 23:04
Kündigung Telefon/Internetanschluss Internetrecht 12.10.2009 22:37
Teilweise Kostenübernahme für einen privat vorhandenen Telefon- und Internetanschluss Vereinsrecht 14.04.2009 13:08
Bürgschaft - Telefon und Internetanschluss Bürgerliches Recht allgemein 12.03.2008 17:19





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Kaufrecht / Leasingrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios