Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

B2B oder B2C das ist hier die Frage.......?!

Dies ist eine Diskussion zu B2B oder B2C das ist hier die Frage.......?! innerhalb des Forums Kaufrecht / Leasingrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 30.03.2012, 19:22
Boardneuling
 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 10
Keine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
B2B oder B2C das ist hier die Frage.......?!

Hallo,

mal angenommen Händler A verkauft über ein Auktionshaus, sagen wir mal, Tonerpatronen welche aufgearbeitet wurden von A. Nun kauft Kunde B (Privat bei Auktionshaus angemeldet) eine Patrone bei A und bezahlt diese über Paypal (auch Privat) und möchte aber die Ware an eine Firmenadresse bei der er Arbeitet liefern lassen und auch die Rechnung soll auf die Firma ausgestellt werden. Nun stellt B fest, das die Ware defekt ist und reklamiert diese bei A und möchte sein gezahltes Geld zurück. Darf A dies verweigern, weil er B als Firma sieht?

Nun will A dem B das Geld wieder geben, wenn B keine Bewertung bei dem Auktionshaus abgibt, ist das schon eine versuchte Erpressung?

Nun hat A dem B eine neue Patrone geschickt, obwohl B das nicht wollte, aber B hat diese angenommen und benutzt und musste nach kurzer Zeit feststellen, das diese Patrone nur 1/6 der angegebenen Seiten gehalten hat und reklamiert wieder bei A. Nun hat B den A negativ bewertet und A möchte nun das Geld für die 2. Lieferung über ein Inkasso Unternehmen eintreiben lassen, obwohl B keine weitere Rechnung und auch keine Mahnung erhalten hat. Und A möchte noch Schadenersatz von mehreren tausend Euro wegen der negativen Bewertung von B haben. Kann A soviel Schadenersatz wegen einer negativen Bewertung verlangen?

Vielen Dank für alle Antworten und sonnige Grüße

ANA
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 02.04.2012, 17:24
Aktives Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 114
Keine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Seven of Nine hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: B2B oder B2C das ist hier die Frage.......?!

Hallo,

sofern der Kunde in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit gehandelt hat, ist er Unternehmer. Unter anderem ist die Rechnungsstellung auf ein Unternehmen ein Indiz dafür.

Eine abgegebene Bewertung muss den Tatsachen entsprechen sonst macht sich der "Schreiber" ggf. Schadenersatzpflichtig. Die Höhe muss der Geschädigte nachweisen.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 02.04.2012, 19:20
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.709
98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10709 Beiträge, 641 Bewertungen)  
AW: B2B oder B2C das ist hier die Frage.......?!

Zitat:
Nun stellt B fest, das die Ware defekt ist und reklamiert diese bei A und möchte sein gezahltes Geld zurück. Darf A dies verweigern, weil er B als Firma sieht?
ja, dann ist er zur nachbesserung/neulieferung verpflichtet.

Zitat:
Nun will A dem B das Geld wieder geben, wenn B keine Bewertung bei dem Auktionshaus abgibt, ist das schon eine versuchte Erpressung?
nein, ist es nicht. es ist lediglich eine bedingung, die a stellt. b muss sich nicht daran halten.

Zitat:
Nun hat B den A negativ bewertet und A möchte nun das Geld für die 2. Lieferung über ein Inkasso Unternehmen eintreiben lassen, obwohl B keine weitere Rechnung und auch keine Mahnung erhalten hat.
sehe keine chance. nach schilderung des sachverhalts, muss man annehmen, dass die zweite lieferung eine ersatzlieferung darstellt, weil die erste ware defekt war. das muss natürlich nciht bezahlt werden (auch nicht mit inkasso).

Zitat:
Und A möchte noch Schadenersatz von mehreren tausend Euro wegen der negativen Bewertung von B haben. Kann A soviel Schadenersatz wegen einer negativen Bewertung verlangen?
die bewertung (sofern sie keine unschaliche schmähkritik enthielt) war doch gerechtfertigt und ist zum anderen sowieso eine subjektive sache. da hat a keine chance auf irgendwas.
__________________
adblock plus
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 05.04.2012, 00:35
Boardneuling
 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 10
Keine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ANA80 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: B2B oder B2C das ist hier die Frage.......?!

Vielen Dank für Eure Hilfe

ANA
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
b2b, b2c, ebay kauf privat sachmangel kosten, erpressung, kauf im internet

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Groß oder klein, das ist hier die Frage! Wie das Gen MCPH1 die Größe unseres Gehirns bestimmt Nachrichten: Wissenschaft 25.10.2011 10:10
MRT oder Mammographie - ist das hier die Frage? Nachrichten: Wissenschaft 15.08.2007 17:00
Sicher oder nicht sicher, das ist hier die Frage - 2. Kongress "Web Services und Sicherheit" Nachrichten: Wissenschaft 21.03.2007 14:00
"Kunst oder nicht Kunst? Das ist hier die Frage!" Staats- und Verfassungsrecht 07.07.2006 19:12
Vorsatz oder nicht Vorsatz das ist hier die Frage Strafrecht - Examensvorbereitung 11.08.2005 22:33





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Kaufrecht / Leasingrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios