Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Dies ist eine Diskussion zu Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz innerhalb des Forums Kaufrecht / Leasingrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 14:15
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rhein Main
Beiträge: 26
Keine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Hallo, ich wüsste gern eure Einschätzung zu folgendem Sachverhalt:

A wurde beim Kauf eines PKW von B über den Umstand getäuscht, dass
das KFZ einen Unfall gehabt hatte. A ficht den Kaufvertrag wegen arglistiger
Täuschung an und verlangt Rückzahlung des Geldes.
B ist hiermit einverstanden und verlangt Nutzungsersatz, da A schon in
der Zwischenzeit 10000 km mit dem Auto gefahren war.
A hatte das Auto mit einer Fahrleistung von 10000 km übernommen.
Das Auto hatte 50000 € gekostet.

Welchen Betrag kann A im Hinblick auf den Nutzungsersatz verlangen?
Vielen Dank!

Grüße
Seitenbacher
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 14:30
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 1.237
97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)  
AW: Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Zitat:
Zitat von seitenbacher Beitrag anzeigen
Hallo, ich wüsste gern eure Einschätzung zu folgendem Sachverhalt:

A ficht den Kaufvertrag wegen arglistiger
Täuschung an und verlangt Rückzahlung des Geldes.
[...]
Welchen Betrag kann A im Hinblick auf den Nutzungsersatz verlangen?
Ich nehme mal an B (als täuschender Verkäufer) ist gemeint?!

B bekommt keinen Nutzungsersatz.
__________________
PS: Alle Angaben ohne Gewähr. Feedback/Bewertung erwünscht.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 15:21
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rhein Main
Beiträge: 26
Keine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Zitat:
Zitat von moriarty Beitrag anzeigen
Ich nehme mal an B (als täuschender Verkäufer) ist gemeint?!

B bekommt keinen Nutzungsersatz.
Hallo,
selbstverständlich ist B gemeint.
B steht meines Erachtens nach ein Ersatz für die Nutzungen
zu, die A 10000 km lang in Gestalt des PKW ziehen konnte.
Die Berechnung im Einzelfall ist von Interesse.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 16:03
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 1.237
97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)  
AW: Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Zitat:
Zitat von seitenbacher Beitrag anzeigen
B steht meines Erachtens nach ein Ersatz für die Nutzungen zu, die A 10000 km lang in Gestalt des PKW ziehen konnte.
Es gibt keinen Nutzungsersatz. Da A nicht bösgläubig bezüglich der Unfallfreiheit war, ist der Nutzungsersatz gesetzlich ausgeschlossen. (§ 993 I a.E. BGB)
__________________
PS: Alle Angaben ohne Gewähr. Feedback/Bewertung erwünscht.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 16:41
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rhein Main
Beiträge: 26
Keine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Aber 142 verweist doch auf die 812 ff. hinsichtlich
der Abwicklung. Ich dachte an 818 wegen der Höhe.
Für die Zeit der Nutzung hat doch ein Rechtsgrund
bestanden. Führt Bösgläubigkeit hier nicht nur dazu,
dass B sich nicht auf Entreicherung berufen kann?
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 21:35
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 1.237
97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1237 Beiträge, 135 Bewertungen)  
AW: Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Zitat:
Zitat von seitenbacher Beitrag anzeigen
Aber 142 verweist doch auf die 812 ff. hinsichtlich
der Abwicklung. Ich dachte an 818 wegen der Höhe.
Grundsätzlich gilt die Sperrwirkung des EBV aus § 993 I a.E. BGB.
Habe aber gerade gesehen, dass der BGH den § 988 analog anwendet und rechtsgrundlos mit unentgeltlich gleichsetzt. Die hL kommt auf anderem Weg zum gleichen Ergebnis.
(Den Streit hatte ich schon wieder vergessen.)

Im Ergebnis ist dann der 818 anwendbar.

Der Betrag berechnet sich: Nutzungsersatz = Bruttokaufpreis * gefahrene Kilometer / erwartete Gesamtlaufleistung.
__________________
PS: Alle Angaben ohne Gewähr. Feedback/Bewertung erwünscht.
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 27.04.2012, 21:58
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rhein Main
Beiträge: 26
Keine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seitenbacher hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Anfechtung KFZ Kauf - Nutzungsersatz

Danke für die Auskunft, deckt sich mit meiner Überlegung.
Sofern A eine Inspektion gemacht hat, müsste er dies
als Aufwendung ersetzt bekommen?
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Anfechtung Kauf Ebay Bürgerliches Recht allgemein 13.05.2010 14:41
Anfechtung/Kauf Ebay Bürgerliches Recht allgemein 16.03.2010 17:47
Nutzungsersatz für Gebrauchtwagen nach Anfechtung/Rücktritt Kaufrecht / Leasingrecht 05.01.2010 10:49
Anfechtung von Sofort-Kauf bei Ebay - Suche Urteile Bürgerliches Recht allgemein 05.04.2008 11:55
Nutzungsersatz??? Bürgerliches Recht allgemein 11.08.2005 21:41





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Kaufrecht / Leasingrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios