Einzelnen Beitrag anzeigen

  #8 (permalink)  
Alt 07.06.2005, 22:34
Gaya Gaya ist offline
Boardneuling
 
Registriert seit: Jun 2005
Beiträge: 11
Keine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Gaya hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Kauf bei ****, Artikel defekt, Garantie?

Achso.
Dann ist das was anderes. Dann dürfte es nicht unter grobe Fahrlässigkeit fallen und deine Rechte müssten dir erhalten bleiben.
Dass er dir das per Telefon und Mail bestätigt hat, dass die Stühle nicht einwandfrei sind, ist gut, denn dann ist eindeutig, dass die Mängel bereits bei Gefahrübergang vorlagen (und das ist Voraussetzung).
Also Gewährleistungsansprüche nach §§434, 437 BGB müsstest du haben.
Mit Zitat antworten