Einzelnen Beitrag anzeigen

  #6 (permalink)  
Alt 12.06.2009, 16:23
schielu schielu ist offline
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 16.012
92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)92% positive Bewertungen (16012 Beiträge, 51 Bewertungen)  
AW: Rücktritt Kaufvertrag Immobilie

Zitat:
Zitat von Tita
Wie sieht die Regelung bei der Schadensersatzpflicht aus bei Rücktritt von einem noratiell geschlossenen Kaufvertrag, wenn im Vorvertrag eine Zahlung von 1,5% des Kaufpreises bei Nichterfüllung vereinbart wurde?
Wenn im Notarvertrag keine Rücktrittsbedingungung vereinbart war, gibt es eigentlich auch keine Möglichkeit. Die 1,5% beziehen sich auf den Vorvertrag (was immer das war).
Wer will denn warum zurücktreten?
Mit Zitat antworten