Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Anpreisung / Angebot

Dies ist eine Diskussion zu Anpreisung / Angebot innerhalb des Forums Handelsrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 17.04.2007, 09:42
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Jan 2007
Beiträge: 22
Keine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, markus2007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Anpreisung / Angebot

Hallo mal wieder.

Habe mal wieder eine Frage.

Muss bei einer Anpreisung der Zusatz -> Nur solange der Vorrat reicht? hinzugefügt werden?

Meínes Erachtens nicht, da eine Anpreisung sowieso eine Aufforderung ist , ein Angebot abzugeben welches jederzeit abgelehnt werden kann.

Stimmt das so? Es ist wahrscheinlich nur ein Hinweis für die Käufer ( Ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse)

Wenn der VK den Antrag ablehnt kann der Käufer nichts machen auch wenn die Ware vorrätig ist; richtig so?

Gruß Markus
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 18.05.2007, 14:12
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
Beiträge: 7.769
94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7769 Beiträge, 586 Bewertungen)  
AW: Anpreisung / Angebot

Sehe ich nicht so relaxt, da Scheinangebote verboten sind und gegen Wettbewerbsrecht verstoßen!


Lg.
__________________
... Na ja, Dekubitus, Mangelernährung .. OK! ..Aber dafür haben wir eine sehr gepflegte Außenanlagen!
(Pflegeheim Abendrot - Gesamtnote: sehr gut)

.
Wer meinen Beitrag positiv bewertet kommt in den Himmel, wer.....
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 27.05.2007, 17:48
Aktives Mitglied
 
Registriert seit: May 2007
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 136
100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (136 Beiträge, 21 Bewertungen)  
AW: Anpreisung / Angebot

Anpreisungen sind keine Angebote. Daher würde ich mich Berniebär anschließen. die Willenserklärung kommt erst durch den Aufgeforderten nicht durch den Anpreisenden zustande. Der gibt ein verbindliches Angebot ab, auf das der Anpreisende seinerseits dann wieder eingehen oder ablehnen kann.
__________________
Es gibt Leute, die nur aus dem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davorsitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt. (Friedrich Hebbel)
***********
Marketing ist, wenn man Hühnern die Füsse plattklopft und sie als Enten verkauft
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 21.06.2007, 15:06
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 1
Keine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vannii hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Anpreisung / Angebot

Hallo Leute...

Ich habe mal ne Frage und zwar, habe ich im Unterricht momentan das Thema Angebot/Anpreisung...

So... meine Lehrerin ist der Meinung, ein Angebot wäre genau das gleiche wie eine Anpreisung und somit unverbindlich....


Meiner Meinung nach ist dies falsch! Ich habe bei einem anderem Lehrer gelernt, dass ein Angebot an die Allgemeinheit gerichtet und unverbindlich ist... Wobei hingegen aber die Anpreisung an einen persönlich ( man wurde z.b. von Otto angeschrieben Fr. XY) gerichtet und verbindlich ist....

Und was ist nun richtig??
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 21.06.2007, 15:17
V.I.P.
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 4.317
97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4317 Beiträge, 309 Bewertungen)  
AW: Anpreisung / Angebot

Der Begriff "Anpreisung" ist kein juristischer Fachbegriff und bedarf der Auslegung.

Ich persönlich würde es, so wie die Lehrerin, mit einem Angebot gleichsetzen. Es kommt eben im Einzelfall auf die genaue Gestaltung und Formulierung des Angebotes bzw. der Anpreisung an.
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Angebot, Umzug Verbraucherrecht 18.02.2009 09:55
Telefonisches Angebot Kaufrecht / Leasingrecht 12.12.2007 00:47
Angebot annehmen? Arbeitsrecht 15.04.2007 23:24
Angebot vom Minderjährigen Zivilrecht - Hausarbeiten 12.08.2006 20:26
Theorie: Trennung Angebot und Aufforderung zum Angebot Bürgerliches Recht allgemein 05.03.2006 17:06





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Handelsrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios