Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will?

Dies ist eine Diskussion zu Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will? innerhalb des Forums Gesellschaftsrecht

Like Tree1Likes
  • 1 Post By BMeuer

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 23.04.2012, 12:38
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 5
Keine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will?

Hallo liebe Community!
Zum Thema Due Diligence ist laut Suche nichts zu folgender Konstellation im Forum, aber vielleicht gibt es ja Experten im Gesellschaftsrecht unter Euch, die wissen, ob der Vorstand einer AG eine Due Dilligence zulassen muss, wenn der Mehrheitseigentümer (50,1% Unternehmensbeteiligung) eine solche zwecks Verkauf seiner Anteile anstrebt?
Könnte das eventuell mit einer Verschwiegenheitspflicht des Vorstandes in Konfllikt geraten?
Vielen Dank schon mal!
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 25.04.2012, 20:21
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 3.090
97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 339 Bewertungen)  
AW: Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will?

Der Vorstand einer AG ist nicht weisungsgebunden , er muss meiner Interpretation des § 76 I AktG nach also keine Verkaufsverhandlungen unterstützen. Es sei denn, das ist im Interesse des Wohlergehens der AG an sich und der Vorstand würde sich sonst insgesamt treuwidrig verhalten. Was ein Mehrheitsaktionär allerdings machen könnte, wäre eine HV einberufen und den Vorstand abwählen und einen neuen einsetzen.
__________________
Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung dar und keine Rechtsberatung!
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 26.04.2012, 13:10
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 5
Keine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will?

Ja vielen Dank. Ich denke auch der § 76 I AktG ist da ziemlich eindeutig.

Ich habe für den Fall einer DD von sogenannten Checklisten gehört, die abgearbeitet werden können, um eine Weitergabe von Informationen während der Verhandlung und auch danach zu vermeiden.
Irgendwelche Tipps, wo diese frei verfügbar sind? Wäre sehr hilfreich, insbesondere interessiert mich, ob man sie entsprechend erweitern kann auf den Fall, dass während der Verhandlung keine "Headhunter-Gespräche" zwischen den Verhandlungspartnern geführt werden.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 06.06.2012, 16:03
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 2
Keine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BMeuer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will?

Anders als im GmbH-Recht hat der Aktionär kein allgemeines Einsichtsrecht (vgl. § 51a GMbHG). Neben der Tatsache, dass der Vorstand nicht weisungsgebunden ist, hat der Aktionär daher auch kein eigenes Recht, das er sozusagen durch einen anderen wahrnehmen lassen könnte - und selbst wenn, müsste man überlegen, ob er befugt wäre, die erlangen Informationen einem potentiellen Käufer zugänglich zu machen.

Zu den Checklisten: Einige Beispiele sind zu finden im Handbuch Unternehmenskauf von Beisel/Klumpp.

Beste Grüße
fernetpunker likes this.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 07.06.2012, 22:56
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 5
Keine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FB2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will?

Danke für den Tipp mit den Listen, da schau ich mal nach!
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
ag-vorstand, due diligence, gesellschaftsrecht, unternehmensrecht, verschwiegenheitspflicht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Muss der Vorstand einer AG eine Due Diligence zulassen, wenn der Mehrheitseigentümer (>50%) diese will? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 23.04.2012 12:28
Muss man eine Rechnung begleichen, wenn ein Werkvertrag nicht ausgeführt ist??? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19.03.2010 10:35
Eine Mietpartei ohne Wasseruhr, muss diese die Differenz zahlen? Mietrecht 03.11.2009 11:56
Ist das eine Betreuung, und wenn ja, wie weit geht diese? Betreuungsrecht 18.01.2008 14:31
Was tun wenn Firma X mit einer Prämie wirbt diese jedoch diese nicht liefert? Verbraucherrecht 29.06.2006 17:05





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Gesellschaftsrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios