Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Dies ist eine Diskussion zu Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf innerhalb des Forums Für Erstsemester und Anfangssemester

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 27.02.2012, 21:38
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 50
Keine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Cool Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Hallo liebe Community,

zuerst einmal hoffe ich, dass ich mein Anliegen hier an der richtigen Stelle einbringe.

Ich bin momentan dabei meine erste juristische Hausarbeit anzufertigen und habe mich dementsprechend bereits in den gegebenen strafrechtlichen Fall eingelesen. Dennoch wäre ich über die ein oder andere Hilfestellung bzw. den ein oder anderen Ratschlag sehr dankbar.
_________________

Folgender Abschnitt des Sachverhalts:

"Nach dem Besuch einer Discothek kommt es zwischen A auf der einen und den Brüdern V und W auf der anderen Seite zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung. Sie mündet in dem Vorschlag des V, die Sache „wie Männer“ in einem Zweikampf zwischen A und V auszutragen, den A gerne annimmt. In dem absprachegemäß ohne Waffen ausgetragenen Zweikampf behält A die Oberhand und beschert dem V zahlreiche blaue Flecken."

Mir stellt sich die Frage wie ein solcher absprachegemäß geführter Zweikampf rechtlich zu bewerten ist. Sowohl der A als auch der V willigen in ein Gefecht ein. Beide müssen/sollten sich demnach über ein etwaiges Verletzungsrisiko im Klaren sein. Zu prüfen ist eine mögliche Körperverletzung des A zum Nachteil des V, welche durch dessen Einwilligung aber gerechtfertigt sein könnte. Grundsätzlich stellt sich für mich an dieser Stelle also die Frage handelt es sich vorliegend um einen Rechtfertigungsgrund zugunsten des A? Schließlich willigte der V nicht explizit einer Körperverletzung ein (wie etwa ein Patient vor einer ärztlichen OP) sondern äußerte seinerseits den Vorschlag die Sache „wie Männer“ zu regeln.
_________________

Zweiter Handlungsabschnitt:

"Durch den Sieg des A fühlt sich aber sodann der W herausgefordert, der mit geballten Fäusten langsam auf den A zugeht. Der erschöpfte A weiß sich gegen den nahenden W nicht anders zu helfen als sein Messer zu ziehen und es dem W aus kurzer Distanz in die Brust zu werfen. Dabei verkennt der noch vom Kampf verwirrte A, dass die Zeit ohne Weiteres gereicht hätte, dem unbewaffneten W den Gebrauch seines Messers anzudrohen. Das Messer trifft unglücklich eine Arterie des W, so dass dieser noch vor Ort verblutet."

A könnte sich des Totschlags strafbar gemacht haben. Nach meinen ersten Überlegungen bejahe ich den (objektiven) Tatbestand. Lassen sich anhand der Sachverhaltsangabe Schlüsse auf die Vorsatzform ziehen? Vorsatz bzgl. einer möglichen Tötung des W? Sodann prüfe ich unter der Rechtswidrigkeit den Rechtfertigungsgrund der Notwehr. Hier komme ich zum Ergebnis, dass zwar eine Notwehrlage, nicht aber die Gebotenheit der Notwehrhandlung vorliegt. Es kommt hinzu, dass der Gebrauch eines Messer zunächst angedroht werden muss.
_________________

Zu Beginn las sich der Sachverhalt relativ entspannt. Mittlerweile beginne ich vielleicht sogar schon relativ klare Dinge unnötig zu problematisieren, deswegen wäre ich über die ein oder andere Anmerkung bzgl. des Falls wirklich sehr erfreut.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 05.03.2012, 00:47
Boardneuling
 
Registriert seit: Jan 2012
Alter: 22
Beiträge: 12
Keine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Hey Bastey,

ich schreibe gerade die selbe Hausarbeit
Bin soweit auch auf genau die selben wichtigeren Punkte gekommen wie du:
Erst die Körperverletzung an V. Da eine Abgrenzung zwischen tatbestandsausschließender oder rechtfertigender Einwilligung. Allgemein zum Problem des vereinbarten Zweikampfes findest du sicher genug in Aufsätzen und Urteilen.

Beim Totschlag an W stellen sich wie du bereits festgestellt hast die Probleme beim Vorsatz und der Rechtfertigung. Stichpunkte zum Vorsatz wären Sachverhaltsauslegung und Vorsatzfeststellung. Bin mir sicher du findest dazu auch den ein oder anderen Aufatz mit nützlichen Hinweisen! Bei der Gebotenheit der rechtfertigenden Handlung musst du den Vermerk im Sachverhalt beachten, dass er aus Verwirrung verkennt, dass die Androhung erstmal gereicht hätte. Eventuell hier §33 beachten.

Ansonsten nicht zu viel kleines problematisieren, die 20 Seiten Begrenzung sind schon hart genug!
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 05.03.2012, 21:02
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 50
Keine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Cool AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Zitat:
Zitat von SkoTheKilla Beitrag anzeigen
Hey Bastey,

ich schreibe gerade die selbe Hausarbeit
Bin soweit auch auf genau die selben wichtigeren Punkte gekommen wie du:
Erst die Körperverletzung an V. Da eine Abgrenzung zwischen tatbestandsausschließender oder rechtfertigender Einwilligung. Allgemein zum Problem des vereinbarten Zweikampfes findest du sicher genug in Aufsätzen und Urteilen.
Hey,

habe mittlerweile etwas recherchiert und in der Tat lässt sich zu den genannten Punkten (gerade in Aufsätzen!) doch einiges finden, was die Problematik erleichtert.

Vielen Dank für deine Anmerkungen.

-BASTEY
__________________
XIV
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 05.03.2012, 23:38
Boardneuling
 
Registriert seit: Jan 2012
Alter: 22
Beiträge: 12
Keine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Man findet teilweise mehr als einem Recht ist

Habe heute auch die Körperverletzung an V ausformuliert, habe aber etwas Bedenken, da das bereits knapp über 2 Seiten einnimmt. Kann das nur sehr schwer einschätzen wie ich wohl am Ende hinkomme.

Wie sieht deine Strategie aus? Erst alle Informationen sammeln und am Ende ausformulieren oder wie meine, stückweise?
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 06.03.2012, 18:17
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 50
Keine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Cool AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Zitat:
Zitat von SkoTheKilla Beitrag anzeigen
Wie sieht deine Strategie aus? Erst alle Informationen sammeln und am Ende ausformulieren oder wie meine, stückweise?
Um mir zuerst einmal ein Bild über die Problemfelder zu verschaffen, habe ich den Fall klausurähnlich durchexerziert. Danach Informationen/Quellen sammeln und ausformulieren. Wobei ich mit dem zweiten Sachverhaltsabschnitt begonnen habe und mit diesem demnächst auch fertig sein sollte.
__________________
XIV
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 15.03.2012, 14:01
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, soulrider312 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Hey,

ich bin momentan auch an der gleichen Hausarbeit.
Ihr scheint ja möchtig Literatur / Aufsätze zum Thema Zweikampf gefunden zu haben, darf ich euch mal fragen wie ihr das gemacht habt? Habt ihr euch direkt mit den dicken JuS Bänden an den Tisch gesetzt und die durchgeschaut?

Ich habe nämlich auch versucht, einschlägige Literatur zum Zweikampf zu finden, hab allerdings weder Aufsätze noch sonst was gefunden. Theoretische Schriften zur Abgrenzung von Einverständnis / Einwilligung schon, was Fallbezogenes allerdings noch nicht.

Wäre euch für die Hilfe sehr dankbar!

LG, Soulrider
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 16.03.2012, 10:23
Star Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: badische Toscana :-)
Beiträge: 660
98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)98% positive Bewertungen (660 Beiträge, 79 Bewertungen)  
AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Zitat:
Habt ihr euch direkt mit den dicken JuS Bänden an den Tisch gesetzt und die durchgeschaut?
... nein!

Zunächst wird die Suche dank der Datenbanken ( z.B. Juris oder Beck-online) ziemlich vereinfacht. Einfach dort Suchbegriffe eingeben und Trefferliste durchgehen. Hat man zu dem gewünschten Thema Aufsätze, Urteile ect. gefunden so kann man in den Fußnoten weiterführende Literatur finden und dort wiederum weiterführende Literatur usw.

Desweiteren wird man oft auch in Kommentaren (Schönke/ Schröder z.B.) in den entsprechenden §§ fündig.

Und in Lehrbüchern oder Fachbüchern hilft oft auch ein Blick in die Idiotenwiese. Wobei man sich evententuell grundsätzlich nicht einzig und allein an einem Begriff ("Zweikampf") klammern sollte...

Also dann liebe Grüße
Siobhan
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 26.03.2012, 21:23
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 50
Keine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Cool AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Zitat:
Zitat von SkoTheKilla Beitrag anzeigen
Bei der Gebotenheit der rechtfertigenden Handlung musst du den Vermerk im Sachverhalt beachten, dass er aus Verwirrung verkennt, dass die Androhung erstmal gereicht hätte. Eventuell hier §33 beachten.
Nachdem ich einen versuchen Totschlag des A aufgrund des § 33 StGB ablehne, spreche ich dann eine mögliche Strafbarkeit wegen gefährlicher KV, die aber dementsprechend auch nach § 33 StGB ausscheidet, überhaupt noch an? Falls ja, dann wohl maximal in 2-3 Sätzen. An dieser Stelle könnte ich mir anderenfalls auch ein wenig Platz sparen

Zitat:
Ansonsten nicht zu viel kleines problematisieren, die 20 Seiten Begrenzung sind schon hart genug!
Das kannst Du laut sagen. Ich bin nun schon knappe 3 Seiten über dem vorgegebenen Limit
__________________
XIV
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 29.03.2012, 20:07
Boardneuling
 
Registriert seit: Jan 2012
Alter: 22
Beiträge: 12
Keine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SkoTheKilla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Zitat:
Zitat von BASTEY Beitrag anzeigen
Nachdem ich einen versuchen Totschlag des A aufgrund des § 33 StGB ablehne, spreche ich dann eine mögliche Strafbarkeit wegen gefährlicher KV, die aber dementsprechend auch nach § 33 StGB ausscheidet, überhaupt noch an? Falls ja, dann wohl maximal in 2-3 Sätzen. An dieser Stelle könnte ich mir anderenfalls auch ein wenig Platz sparen
Du meinst sicher vollendeten Totschlag Falls du diesen nicht bereits beim Vorsatz verneint hast(beides wohl vertretbar), würde ich das genau so machen. In zwei bis drei Sätzen, dass auch die gefährliche Körperverletzung, wie der Totschlag an §33 scheitert.
Mit Zitat antworten

  #10 (permalink)  
Alt 31.03.2012, 09:46
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 50
Keine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, BASTEY hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Cool AW: Hausarbeit für Anfänger / Zweikampf

Zitat:
Zitat von SkoTheKilla Beitrag anzeigen
Du meinst sicher vollendeten Totschlag Falls du diesen nicht bereits beim Vorsatz verneint hast(beides wohl vertretbar), würde ich das genau so machen. In zwei bis drei Sätzen, dass auch die gefährliche Körperverletzung, wie der Totschlag an §33 scheitert.
Sorry, hast natürlich Recht.. Ich meine den vollendeten Totschlag. Von dem ganzen Hin- und Herspringen zwischen den beiden Tatkomplexen kommt man ganz durcheinander.

Wenn ich schon den Vorsatz verneine, schneide ich mir die komplette Notwehrexzess-Problematik und somit mindestens 5 Seiten ab. Ist aber bei guter Argumentation wohl möglich.
__________________
XIV
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
BGB Hausarbeit für Anfänger II FR. Die Online-Lerngruppe - Wir pauken hier zusammen! 17.04.2010 18:38
Hausarbeit BGB Anfänger Zivilrecht - Hausarbeiten 02.04.2010 16:39
Hausarbeit Strafrecht für Anfänger Strafrecht / Strafprozeßrecht 03.09.2009 14:57
Hausarbeit Strafrecht, Anfänger Strafrecht / Strafprozeßrecht 03.03.2009 14:24





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios