Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Kindesunterhalt Rückwirkend?

Dies ist eine Diskussion zu Kindesunterhalt Rückwirkend? innerhalb des Forums Familienrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 20.08.2010, 20:12
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Jun 2010
Ort: Pfalz
Alter: 45
Beiträge: 29
Blog-Einträge: 1
Keine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Kindesunterhalt Rückwirkend?

A hat mit B ein Kind,
B bekommt mit seiner 2. Frau noch 3 weitere Kinder...zahlt nur spärlich und zu wenig Unterhalt-
wenn A klagt,und einen Titel bekommt-
zä#hlt das auch rückwirkend für die letzten 2 Jahre in denen einfach Unterhalt gekürzt wurde?
B verdient 2500€ netto+Kindergeld für 3 Kids,Plus Elterngeld+400€Job der Frau....und er will sich trotzdem drücken...Kind ist 16 geht zur Schule...
__________________
schöne Grüße
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 22.08.2010, 18:25
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2008
Ort: .. in Deinem PC ..
Beiträge: 5.010
97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)  
AW: Kindesunterhalt Rückwirkend?

Gibts denn bisher einen Titel oder zahlte der Mann nur aufgrund einer internen Vereinbarung?
__________________
"Heirate oder heirate nicht. Du wirst beides bereuen"
~ Sokrates ~
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 22.08.2010, 20:51
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Jun 2010
Ort: Pfalz
Alter: 45
Beiträge: 29
Blog-Einträge: 1
Keine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tanja41 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Kindesunterhalt Rückwirkend?

es gab einen titel-der ist aber schon 4 oder 5 jahre alt-und durch einen aufenthalt im ausland des kindes-
hat a dann die pfändung ausgesetzt...verfällt dann ein titel?

ich sehe schon-
a muss dringend zum anwalt....
__________________
schöne Grüße
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 22.08.2010, 21:56
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2008
Ort: .. in Deinem PC ..
Beiträge: 5.010
97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5010 Beiträge, 314 Bewertungen)  
AW: Kindesunterhalt Rückwirkend?

Nein, er "verfällt" nicht, er gilt solange weiter, bis er entweder abgeändert wurde (durch das FamGericht) oder bis die Mutter den Titel an den Vater heraus gibt;

es ist insofern möglich, dass man mit diesem Titel vollstrecken kann, ABER der Vater kann (wenn sich die Umstände durch die weiteren Kinder geändert haben) eine Vollstreckungsgegenklage erheben.

RA ist sicher ne gute Idee
__________________
"Heirate oder heirate nicht. Du wirst beides bereuen"
~ Sokrates ~
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 17.09.2010, 15:16
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 23
Keine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ana72 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Kindesunterhalt Rückwirkend?

Hat A B schon mal um Auskunft gebeten? Falls B seiner Auskunftspflicht nachgekommen ist(Steuererklärung, Steuerbescheid)kann man seine gesamten Einkünfte errechnen und danach den Unterhaltsanspruch des Kindes neu berechnen lassen.

Sollte die Berechnung ergeben, dass B mehr Unterhalt als bisher zahlen muss, den Titel abändern lassen. Dieser wird dann rückwirkend ab Auskunftsaufforderung geändert.

Falls B seiner Auskunftspflicht nicht nachkommt, riskiert B eine Auskunftsklage, deren Kosten B tragen muss.

Wenn die Auskunftsklage fruchtet, kann A den Unterhalt auch gerichtlich feststellen lassen.

Rückwirkend ist, glaube ich, drei Jahre möglich, wenn B seit dem nachweislich in Auskunftsverzug ist.

Vor Gericht besteht auf alle Fälle Anwaltszwang!
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Krankenversicherungspflicht rückwirkend Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26.05.2010 22:22
Mietminderung rückwirkend Mietrecht 04.09.2009 15:38
100% rückwirkend?? Versicherungsrecht 18.07.2009 23:17
Garantie rückwirkend? Kaufrecht / Leasingrecht 02.06.2009 21:38





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Familienrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios