Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Gewohnheitsrecht bei Unterhaltszahlung

Dies ist eine Diskussion zu Gewohnheitsrecht bei Unterhaltszahlung innerhalb des Forums Familienrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 28.11.2004, 17:42
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 3
Keine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fuesie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Gewohnheitsrecht bei Unterhaltszahlung

Fall: Trennung auf Zeit; Unterhaltszahlungen werden gezahlt, jedoch höher als gesetzlich vorgeschrieben (also auf freiwilliger Basis (zum Wohle der Kinder!)); kann der Unterhaltsempfänger ab einem gewissen Zeitpunkt auf das Gewohnheitsrecht verweisen, so dass später -bei einer Scheidung- keine Möglichkeit mehr besteht, die Unterhaltszahlungen -gem. den gesetzl. Rahmen- anzupassen?
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 29.11.2004, 08:25
V.I.P.
 
Registriert seit: Nov 2003
Beiträge: 1.114
85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)  
AW: Gewohnheitsrecht bei Unterhaltszahlung

Hallo,

ich habe wirklich keine Ahnung, aber die Frage, die sich mir aufdrängt, wäre dann eine Änderung der Zahlung bei Änderung der Leistungsfähigkeit, zumindest nach unten, nicht generell unmöglich?

In sofern würde ich jetzt einfach behaupten, ein Gewohnheitsrecht gibt es hier nicht.

Aber sicher bin ich natürlich nicht.
Wäre nur zu schade (wg. des Wohls des Kindes) wenn man gezwungen wäre, das Minimum zu bezahlen, um nicht Gefahr zu laufen immer zu mehr "verdonnert" zu werden, als man eigendlich müßte.

Vielleicht weiß ja jemand hier mehr (juristisch) darüber

Gruß
Huutsch
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Unterhaltszahlung Familienrecht 17.03.2010 18:16
Unterhaltszahlung Recht, Politik und Gesellschaft 23.03.2009 22:24
Unterhaltszahlung Familienrecht 24.10.2008 20:41
Unterhaltszahlung Familienrecht 14.08.2008 19:05
Unterhaltszahlung Familienrecht 05.04.2008 21:25





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Familienrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios