Einzelnen Beitrag anzeigen

  #8 (permalink)  
Alt 24.09.2008, 18:03
Penelope Penelope ist offline
Aktives Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 114
Keine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Penelope hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Pflichtteil einfordern!

Zitat:
Zitat von La Belle
1. Nicht unbedingt, die Mutter kann ja (vll.) auch ihr Testament zugunsten einer Kirche oder des Tierheimes ändern - kommt auf die genaue Formulierung des gemeinschaftlichen T. an.


LG
Ich denke es handelt sich hier um ein Berliner Testament, welches eh nicht mehr geändert werden kann!

Im Testament steht, dass sich die beiden Eheleute gegenseitig beerben. Nach dem Tod des Längerlebenden sollen beide Kinder zu gleichen Teilen erben und sollten diese nicht mehr leben wieder deren Kinder (also Enkel!).

Also trifft das dann so zu wie ich in meinem letzten Beitrag schrieb???

LG
Mit Zitat antworten