Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Dies ist eine Diskussion zu USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln innerhalb des Forums Datenschutzrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 08.05.2012, 00:09
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Angenommen der Mitarbeiter eines IT Zentrums möchte sich darum kümmern, dass die abgegebenen USB Sticks wieder an die Besitzer zurück gegeben werden können. Zu diesem Zweck greift er über einen PC in selbigen IT Zentrum auf den jeweiligen USB Stick zu und versucht mit Hilfe der dort gespeicherten Dokumente einen Namen herauszufinden.
Wird bei dieser Aktion der Datenschutz verletzt und ist die Vorgehensweise damit illegal, oder wäre es in Ordnung zur Besitzerauffindung den USB Stick zu durchsuchen?
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 08.05.2012, 07:05
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 4.269
96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)  
AW: USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Zitat:
Zitat von fransdupays Beitrag anzeigen
Angenommen der Mitarbeiter eines IT Zentrums möchte sich darum kümmern, dass die abgegebenen USB Sticks wieder an die Besitzer zurück gegeben werden können. Zu diesem Zweck greift er über einen PC in selbigen IT Zentrum auf den jeweiligen USB Stick zu und versucht mit Hilfe der dort gespeicherten Dokumente einen Namen herauszufinden.
Wird bei dieser Aktion der Datenschutz verletzt und ist die Vorgehensweise damit illegal, oder wäre es in Ordnung zur Besitzerauffindung den USB Stick zu durchsuchen?
wie abgegeben ? gefundene ?

wenn es sogar ein IT-zentrum gibt, sollte es auch regelungen zum umgang mit dienstlichen USB-Sticks geben.

nach diesen regelungen dürfte eine nutzung des USB-Stick nur durch eingabe eines passwortes möglich sein, bei mehrfacher falscheingabe --> automatische formatierung des USB Stick

private USB-Sticks:
jeder besitzer ist selbst verantwortlich, dass seine daten nicht in falsche hände gelangen.

nach meinem verständnis kann man also ruhig mal schauen - aber nicht mit dienstPC (wegen der gefahr von virenverseuchung) ...
__________________
-----------------------------------------------------------
Codex Hammurap(b)i (1728-1686 v.Chr.) § 218:
Wenn ein Arzt einem Menschen eine schwere Wunde mit dem Bronzemesser beibringt und den Tod des Menschen herbeiführt,… so soll man ihm (dem Arzt) die Hand abschneiden.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 08.05.2012, 09:52
V.I.P.
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 8.307
89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8307 Beiträge, 429 Bewertungen)  
AW: USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Zitat:
Zitat von fransdupays Beitrag anzeigen
Wird bei dieser Aktion der Datenschutz verletzt und ist die Vorgehensweise damit illegal (...)?
Nein.

(Wenn Sie auf der Straße eine Brieftasche finden, dürfen Sie auch reinschauen, um den Besitzer zu ermitteln. Sie dürfen sogar in einen schon geöffneten Brief reinschauen, um dessen Besitzer zu ermitteln...*)



_______________________________________
*) In einen geschlossenen Brief bitte nicht.
__________________
Was wiegt sechs Unzen, sitzt im Baum und ist äußerst gefährlich? - Ein Sperrling mit einem Maschinengewehr.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 08.05.2012, 10:44
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 4.269
96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)  
AW: USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Zitat:
Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
Nein.

falsche antwort - wiedermal -

wenn der finder in die daten des usb-sticks reinschauen kann, könnten durchaus datenschutzverletzungen stattfinden, die dann aber auf das konto des USB-stick-eigentümers gehen und ggf gem § 42a bdsg meldeflichtig sind

illegal ist die aktion des reinschauens nicht
__________________
-----------------------------------------------------------
Codex Hammurap(b)i (1728-1686 v.Chr.) § 218:
Wenn ein Arzt einem Menschen eine schwere Wunde mit dem Bronzemesser beibringt und den Tod des Menschen herbeiführt,… so soll man ihm (dem Arzt) die Hand abschneiden.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 11.05.2012, 16:15
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fransdupays hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Das bedeutet dann also, dass der Finder, welcher versucht den Eigentümer durch "Rumschnüffeln" ausfindig zu machen, vom Eigentümer angezeigt werden kann...?
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 11.05.2012, 17:13
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 4.269
96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)  
AW: USB Stick dursuchen, um Besitzer zu ermitteln

Zitat:
Zitat von fransdupays Beitrag anzeigen
Das bedeutet dann also, dass der Finder, welcher versucht den Eigentümer durch "Rumschnüffeln" ausfindig zu machen, vom Eigentümer angezeigt werden kann...?
nein .. der FINDER kann den eigentümer "anzeigen" bzw den dsb des landes aufmerksam machen, wenn personenbezogene daten drauf waren ... wäre nicht so gut, wenn es der eigene arbeitgeber ist - der mögliche ds-verstoß wird vom eigentüer begangen ...

der finder hat nichts zu befürchten, solange er nicht irgendwelche hackertools einsetzt, um "daten auszuspähen"

wenn er (führender) mitarbeiter der IT-abt. ist, kann er aber evtl schon wieder mit am ds-verstoß beteiligt sein, weil er keine regelungen dem BDSG entsprechend für den umgang mit usb-sticks getroffen hat (techn.-organ.-maßnahmen)
__________________
-----------------------------------------------------------
Codex Hammurap(b)i (1728-1686 v.Chr.) § 218:
Wenn ein Arzt einem Menschen eine schwere Wunde mit dem Bronzemesser beibringt und den Tod des Menschen herbeiführt,… so soll man ihm (dem Arzt) die Hand abschneiden.
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
datenschutz, usb stick

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Rückgaberecht USB-Stick Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 06.01.2012 18:23
Besitzer A oder Besitzer B Baurecht 11.01.2011 10:33
Umtausch W-Lan-Stick Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 22.06.2010 00:06
USB-Stick verloren Datenschutzrecht 22.11.2009 21:26
Wegerecht für Besitzer? Bindet dies an den Besitzer? Nachbarrecht 21.09.2006 19:29





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Datenschutzrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios