Einzelnen Beitrag anzeigen

  #4 (permalink)  
Alt 18.11.2011, 22:57
hopi hopi ist offline
Boardneuling
 
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 6
Keine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hopi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Erzwungene Kreditkarteninformation für kostenloses Software upgrade rechtens?

Das upgrade behebt ein Software Problem. D.h. unter gewissen Voraussetzungen ist der gekaufte Laptop mit dem Einsatz der Software in einem bestimmten Bereich nicht funktionstüchtig.
Der Rechner ist gerade einmal 1 Woche alt und bereits bei der Lieferung verlangte das System den Software patch. Leider ist es mit dem neuen Betriebssystem des Computerherstellers nicht mehr möglich, den Applikationsshop aus dem System zu entfernen, da es Bestandteil des Betriebssystems ist.
Ich finde es sehr erstaunlich, wie leichtfertig viele Leite heutzutage mit ihren Kreditkarteninformationen umgehen.
Mit Zitat antworten