Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Fremdes Eigentum wegschmeißen/verkaufen

Dies ist eine Diskussion zu Fremdes Eigentum wegschmeißen/verkaufen innerhalb des Forums Bürgerliches Recht allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 26.02.2005, 12:16
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 2
Keine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Fremdes Eigentum wegschmeißen/verkaufen

Ich weiß jetzt gar nicht ob ich hier richtig bin Aber wie stehts denn damit?

Jemand hatte einen Mietvertrag mit einem Herrn X, dass sie nach 10 Jahren auflöste. Aufgrund gesundheitlicher Probleme konnte derjenige seine restlichen Sachen (nur wenige) nicht abholen.
Nach 2 Monaten waren diese Sachen dann verschwunden. Verkauft oder weggeschmissen.
Welche Rechte kann der Mieter geltend machen?
Ich meine, der Vermieter kann ja nicht einfach Sachen wegwerfen oder verkaufen, oder? Eine Verwahrungspflicht hätte er doch, oder nicht?
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 28.02.2005, 07:47
V.I.P.
 
Registriert seit: Nov 2003
Beiträge: 1.114
85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)  
AW: Fremdes Eigentum wegschmeißen/verkaufen

Hallo,

in einer TV-Reportage (über den Wahrheitsgehalt solcher Sendungen, bilde sich jeder selber eine Meinung) wurde das mal so dargestellt.
Sachverhalt: Zwangsräumung, Mieter nicht auffindbar.
Der komplette Wohnungsinhalt wurde vom Vollstreckungsbeamten (Gerichtsvollzieher) durchgesehen und nach eigenem besten Wissen und Gewissen "geschätzt".
Dinge die für nicht lagerfähig oder nicht "wertvoll genug" erachtet wurde, wurden sofort entsorgt.
Der Rest wurde eingelagert, auf Kosten des Mieters.
Die Zeitdauer der Lagerung war wieder abhängig vom (geschätzen) Wert, immer nur solange, daß der Gebrauchtverkauf, für den Fall daß der Mieter weiterhin unauffindbar bleibt, die Kosten für die Lagerung decken kann.

Im konkreten Fall bedeutet das, der Vermieter hat diese Einschätzung selber durchgeführt und schon die Tatsache, daß es etwas zu verkaufen gab, an dem er sich ja nicht bereichern darf, zeigt, daß man das genau so gut hätte lagern können und damit meiner Meinung nach auch müssen.

Anstelle des Mieters X würde ich für die "wertvolleren" Gegenstände einen Schadensersatz einklagen (alles preiswerte oder nicht lagerfähige hat er vermutlich mit Recht entsorgt)

Alle Angaben aber ohne Gewähr.

Gruß
Huutsch
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 28.02.2005, 18:26
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 2
Keine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Julix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Fremdes Eigentum wegschmeißen/verkaufen

mhh gibts zu sowas auch paragraphen? irgendwie sowas wie verwahrungspflicht oder so? (damit die mieter dem netten herrn mal einen ebenso netten brief schreiben können)
offene rechnungen oder sowas in der art gab es ja nicht und da es sich auch nicht um eine immobilie handelt sondern um einen recht großen reitstall ja auch nicht den druck die sachen rauszukriegen. bei vermieter x handelt es sich um einen recht, ich würde sagen, terrorfreudigen menschen, der jede gelegenheit ausnutzt andere in die pfanne zu hauen und auch noch daran zu verdienen. trotzdem hatten die mieter eigentlich immer ein gutes und ehrliches verhältnis zu ihm.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 01.03.2005, 05:45
V.I.P.
 
Registriert seit: Nov 2003
Beiträge: 1.114
85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1114 Beiträge, 14 Bewertungen)  
AW: Fremdes Eigentum wegschmeißen/verkaufen

Hallo,

sorry, mit Fachwissen kann ich leider nicht dienen, ich bin kein Jurist.

Wenn es sich dabei um meine Person handeln würde, wäre mein nächster Weg zu einem (Fach-)Anwalt, egal ob ich nun eine RV habe oder nicht.
Offensichtlich hat der Vermieter irgendetwas verkauft und mindestens das ist sicher nicht rechtens, irgendwelchen "Ramsch" entsorgen ist ja schwer nachzuweisen, aber wenn da noch "Gewinn" gemacht wurde, dann hat man ja schon den Nachweis, daß er sich unrechtmäßig bereichert haben muß.

Aber wie gesagt, ich würde es einem Anwalt überlassen und zusehenm, daß dieser auf Schadensersatz klagt.

Gruß
Huutsch
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Fremdes Eigentum Beschädigt Allgemeines Forum für Jurastudenten 23.08.2009 15:23
Virtuelles Eigentum Verkaufen !?! Internetrecht 22.12.2006 17:28
Eigentum vom Ex - wann kann ich dieses ohne Bedenken "wegschmeißen"? Bürgerliches Recht allgemein 02.12.2006 02:08
Immobilienverwaltung pfändet fremdes Eigentum, was tun ??? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 29.08.2006 00:37
Androhung des Vermieters der Entsorgung fremdes Eigentum Mietrecht 15.02.2006 10:55





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Bürgerliches Recht allgemein

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios