Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Dies ist eine Diskussion zu Warum werden noch Schecks ausgestellt ? innerhalb des Forums Bankrecht

Like Tree1Likes
  • 1 Post By Klaus0155

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 08.09.2012, 21:53
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 67
Keine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Hallo,

ein Bekannter hat einen Schaden der Versicherung gemeldet und einen Scheck hierfür erhalten. Ich habe auch gehört, das Versandhäuser und Telekommunikationsanbieter noch teilweise Schecks ausstellen.

Warum wird aber das Geld nicht direkt überwiesen? Hat der Aussteller von Schecks irgendeinen Vorteil dadurch?
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 08.09.2012, 21:59
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3.345
94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3345 Beiträge, 148 Bewertungen)  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Es soll tatsächlich noch Menschen geben, die kein Konto besitzen, zudem ist das wieder einzusätzlicher Aufwand, die Kontoverbindung abzufragen. Scheck ist schnell ausgestelt und eingetütet.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 09.09.2012, 08:10
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 4.269
96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Zitat:
Zitat von Cloakmaster Beitrag anzeigen
Es soll tatsächlich noch Menschen geben, die kein Konto besitzen.
.. nur dass es sich bei der art von schecks meist um "verrechnungsschecks" handelt, die man also nur dem eigenen konto gutschreiben kann

ich vermute auch, dass der aufwand geringer ist.

es muß niemand kontonummer, blz eintippen (kann sich dabei also auch nicht vertippen),
das geld bleibt etwas länger auf dem eigenen konto (der einlöseprozess ist ja länger), in summe ein guter zinsgewinn

man ist mit dem versenden des checks seiner pflicht nachgekommen und ggf. werden ja einige checks vergessen, also nicht eingelöst ? - das würde zusätzliche gewinn bedeuten

evtl gibt es aber auch einen ganz anderen grund ...
__________________
-----------------------------------------------------------
Codex Hammurap(b)i (1728-1686 v.Chr.) § 218:
Wenn ein Arzt einem Menschen eine schwere Wunde mit dem Bronzemesser beibringt und den Tod des Menschen herbeiführt,… so soll man ihm (dem Arzt) die Hand abschneiden.
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 13.09.2012, 17:54
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 67
Keine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Zitat:
Zitat von hera Beitrag anzeigen
evtl gibt es aber auch einen ganz anderen grund ...
Könnte es evtl. Insolvenzrechtliche Gründe haben ? Wenn der Scheck versendet wird und bis zur Einlösung der Schuldner Insovenz anmeldet, dann bekommt der Gläubiger nur die Quote.

Oder der Gläubiger stirbt und der Scheck wird nie eingelöst, weil niemand von dem Scheck weiß.

Kann man eigentlich den Scheck zeitlich unbegrenzt einlösen oder gibt es da auch eine verjährungsfrist ? Also wenn eine Versicherung mehrere tausend Schecks ausstellt, könnte damit einiges gespart werden.

Überweisungen sind meist günstig, aber was kostet die Ausstellung eines Schecks ? Ist das nicht insgesamt aufwendiger und somit teurer ?
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 13.09.2012, 19:45
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2008
Beiträge: 4.269
96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4269 Beiträge, 439 Bewertungen)  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Zitat:
Zitat von ronald.bahr Beitrag anzeigen
Überweisungen sind meist günstig, aber was kostet die Ausstellung eines Schecks ?
Zitat:
Zitat von ronald.bahr Beitrag anzeigen
Ist das nicht insgesamt aufwendiger und somit teurer ?
maximal ist es den papierwert des schecks teurer .. - denke ich. bedruckt werden die schecks ja in der regel aus einem pc-programm heraus .. überweisungen an zig banken machen auch arbeit

mir fällt aber ein, dass ein scheck generell auch "platzen" kann. (wenn also auf der ausstellenden seite gar nix mehr auf dem konto ist. ) die summe wird erstmal beim empfänger unter vorbehalt gutgeschrieben und kann dann aber wieder storniert werden. das gibt dann ggf beim empfänger das böse erwachen (zB wenn er das geld schon ausgegeben hat und ins minus rutscht)
__________________
-----------------------------------------------------------
Codex Hammurap(b)i (1728-1686 v.Chr.) § 218:
Wenn ein Arzt einem Menschen eine schwere Wunde mit dem Bronzemesser beibringt und den Tod des Menschen herbeiführt,… so soll man ihm (dem Arzt) die Hand abschneiden.
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 13.09.2012, 23:40
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 67
Keine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

@hera: stimmt, aber der Scheck muss nach dem er gedruckt wurde noch gefaltet, eingetütet und versendet werden. Das hört sich banal an, aber bei einigen tausend Scheck in der Woche bindet das Personal und das Briefporto sollte auch nicht vergessen werden.

Aber anscheinend bringen die nicht eingelösten Schecks mehr ein, als der Arbeitsaufwand und das Personal zusammen.
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 14.09.2012, 12:05
V.I.P.
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 8.273
90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Zitat:
Zitat von ronald.bahr Beitrag anzeigen
@hera: stimmt, aber der Scheck muss nach dem er gedruckt wurde noch gefaltet, eingetütet und versendet werden. Das hört sich banal an, aber bei einigen tausend Scheck in der Woche bindet das Personal und das Briefporto sollte auch nicht vergessen werden.
Das falten, eintüten und verschicken macht eine Maschine, da sitzten bei Großunternehmen keine Menschen mehr dran.

Was bleibt sind die Portokosten, und die amortisieren sich über die längeren Fristen bis zur tatsächlichen Zahlung. Ein paar Zig-Millionen ein paar Tage länger auf den Konten macht im Laufe eines Jahres schon einen nennenswerten Zinsgewinn. Jedenfalls bei einem professionellen Finanzmanagement.
__________________
Was wiegt sechs Unzen, sitzt im Baum und ist äußerst gefährlich? - Ein Sperrling mit einem Maschinengewehr.
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 14.09.2012, 12:05
V.I.P.
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 8.273
90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8273 Beiträge, 427 Bewertungen)  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Zitat:
Zitat von Aoide Beitrag anzeigen
Auch wenn die Summe durch die Versicherung überwiesen wird, schreibt diese den VN an und benachrichtigt ihn darüber. Da fällt also das gleiche Porto an!
Das kommt auch noch dazu.
__________________
Was wiegt sechs Unzen, sitzt im Baum und ist äußerst gefährlich? - Ein Sperrling mit einem Maschinengewehr.
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 14.09.2012, 12:43
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2008
Ort: München
Alter: 59
Beiträge: 3.894
99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3894 Beiträge, 303 Bewertungen)  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Ohne das jetzt im Detail vertiefen zu wollen:

Berücksichtigt bitte das Scheckgesetz und die rechtliche Einordnung eines Schecks. Ein Scheck ist eine Urkunde und ein "Sichtpapier" d.h. es ist auf Sicht fällig. Zwar ist ein Scheck kein gesetzliches Zahlungsmittel aber ein anerkanntes Zahlungsmittel. Sofern keine anderen Vereinbarungen bestehen, gilt eine Zahlung mit Überreichen eines Schecks als erfolgt (wichtig auch bei Fristeinhaltung!). Platzt ein Scheck, hat der Scheckempfänger es auch wesentlich leichter an einen Vollestreckungstitel zu kommen.
Dies jetzt nur mal ansatzweise.

Die Benutzung eines Schecks ist also für Versicherungen die einfachere Möglichkeit rechtswirksam ihre Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen als per Überweisung. Zu berücksichtigen ist ferner, dass bei Versicherungen meistens der Geschädigte als Zahlungsempfänger nicht Kunde der zahlungspflichtigen Versicherung sein dürfte. Die Adresse liegt auf Grund der Schadensmeldung vor, nicht aber die anderen Daten (Kontoverbindung). Die Zahlung per Scheck ist damit auch betriebswirtschaftlich die günstigere. Außerdem -wie schon oben erwähnt- erhält der Zahlungempfänger ohnehin einen Bescheid von der Versicherung. Da kann man die Zahlung in Form eines Schecks gleich mit dranhängen - ein Aufwasch.
onkelotto likes this.
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten

  #10 (permalink)  
Alt 14.09.2012, 14:58
Junior Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 67
Keine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ronald.bahr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Warum werden noch Schecks ausgestellt ?

Danke für die vielen Infos, das Thema ist aus meiner Sicht erledigt.
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Warum Rechtsstreit anstatt Aufsichtsratsmitglied noch mal zu wählen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20.02.2011 23:36
Kündigung will nicht ausgestellt werden - Kein Versicherungsschutz Versicherungsrecht 22.07.2009 12:39
Warum sollten wir heute noch Aristoteles lesen? Nachrichten: Wissenschaft 01.04.2009 15:00
Warum noch zwischen Natur und Technik unterscheiden? Nachrichten: Wissenschaft 03.04.2008 15:00
Bank muss vor der Einlösung verdächtiger Schecks nachforschen Nachrichten: Recht & Gesetz 05.05.2007 15:48





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Bankrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios