Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Problem mit Ausbildungsbetrieb

Dies ist eine Diskussion zu Problem mit Ausbildungsbetrieb innerhalb des Forums Arbeitsrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 17.02.2004, 00:04
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Dec 2003
Alter: 32
Beiträge: 16
Keine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gott777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Question Problem mit Ausbildungsbetrieb

Hallo, ich habe mich bei einem Betrieb um eine Ausbildungsstelle als Industriekaufmann beworben, wurde auch ohne eine Frage gleich genommen. War so baff, das ich nichts gefragt wurde, das ich selber keine Fragen stellte. Nun kam ein normaler Ausbildungsvertrag den ich auch schon wieder unterschrieben zurückschickte, hierin wurde nur die Arbeitszeit und der monatliche Verdienst geregelt.

Da der Betrieb aber ca. 30 km weiter weg ist, habe ich ihnen einen Brief geschrieben und nachgefragt, ob sie ein Ausbildungsticket der Bahn zahlen oder ob es Kilometergeld gibt. Jetzt bekam ich aber die Antwort, das keinerlei Fahrtkosten erstattet werden. Ein Azubiticket kostet mich aber fast schon ein ganzes Monatsnettogehalt, daher finde ich das ziemlich heftig.

Habe ich irgendeinen Anspruch auch Fahrtkostenerstattung? Oder kann das der Betrieb nach frei dünken regeln (wie gesagt, mir wurde das erst jetzt gesagt, nachdem ich dummerweise schon unterschrieben habe, ansonsten hätte ich nämlich eine andere Stelle angenommen....
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 17.02.2004, 09:13
fob fob ist offline
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2003
Beiträge: 1.546
100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1546 Beiträge, 31 Bewertungen)  
Du hast keinen gesetzlichen Anspruch auf die Erstattung deiner Fahrtkosten zu deiner Ausbildungsstelle. In manchen Tarifverträgen gibt es jedoch Regelungen zu den Fahrtkosten.

Wenn deine Eltern jedoch wenig verdienen, kannst du vielleicht die Fahrtkosten vom Arbeitsamt übernehmen lassen. Dazu stellst du einen Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe und hoffst, dass er genehmigt wird.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 23.02.2004, 10:51
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Hessen
Beiträge: 29
Keine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, seeb hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Geld vom Staat :-)

hi gott777

versuch es erstmal über das Arbeitsamt wie fob es schon erklärt hat.
Wenn du eine eigene Wohnung hast kannst du noch Wohngeld beantragen.
Falls gar nichts klappt kannst du nur noch bei der Steuer deine Kilometer angeben.

Sieh halt mal was bei dir hinhaut.

Wichtig wenn du mit den Ämtern verhandelst, immer hartnäckig bleiben.

Viel Erfolg.

seeb
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Die TU Berlin als Ausbildungsbetrieb Nachrichten: Wissenschaft 10.06.2009 17:00
Problem KFZ Brief Insolvenzrecht 07.01.2009 15:56
Anruf bei Ausbildungsbetrieb Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10.03.2006 12:36
problem Bürgerliches Recht allgemein 28.03.2004 23:37
**** Problem Kaufrecht / Leasingrecht 29.11.2003 07:26





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Arbeitsrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios