Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Aufhebungsvertrag und Rechtsbeihilfe

Dies ist eine Diskussion zu Aufhebungsvertrag und Rechtsbeihilfe innerhalb des Forums Arbeitsrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 29.01.2008, 10:41
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 3
Keine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lavande75 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Aufhebungsvertrag und Rechtsbeihilfe

Hallo zusammen,

wie wäre es mit folgendem fiktiven Fall: ein Arbeitgeber mit etwa 2000 Mitarbeitern weltweit will einen Arbeitnehmer kündigen, weil er zu oft krank ist. Da der Arbeitnehmer schwerbehindert ist, geht das natürlich nicht ohne Zustimmung des Integrationsamtes. Daher werden Fehler des AN erfunden und er soll deswegen gehen bzw. mittels Mobbing dazu gebracht werden.

Fürs erste würde man es mit dem Angebot eines Aufhebungsvertrags versuchen, mit entsprechendem Berechnungsfaktor – 0,5 x Monatsgehalt pro Jahr für die Betriebszugehörigkeit, und noch mal 0,5 x Monatsgehalt pro Jahr für die Schwerbehinderung.

Nun zwei Fragen:

- Wie ist der Arbeitnehmer besser beraten, mit Akzeptieren des Aufhebungsvertrages oder soll er sich einen Anwalt nehmen, um hier eventuell noch mehr rauszuholen?

- Und welche Art von Anwaltskostenunterstützung kann er beantragen, wenn kein Rechtschutz besteht?

Lavande75
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 03.02.2008, 12:00
V.I.P.
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 4.014
98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4014 Beiträge, 371 Bewertungen)  
AW: Aufhebungsvertrag und Rechtsbeihilfe

Von der Akzeptanz des Aufhebungsvertrages rate ich vorerst ab. Dieser Abschluß könnte v.a. schwerwiegende sozialversicherungsrechtliche Folgen haben. Ein schnelles Handeln kann daher sehr unüberlegt sein.

Vielmehr sollte man die Unterstützung eines RA suchen und ggf. vorher beim zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein holen.
__________________
Gruß
Daniel

War der Beitrag hilfreich, darf man ihn gerne oben rechts bewerten. DANKE!
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Bedarfsgemeinschaft/Rechtsbeihilfe Sozialrecht 01.10.2009 10:56
Aufhebungsvertrag GbR Gesellschaftsrecht 09.03.2009 16:40
Aufhebungsvertrag Arbeitsrecht 07.03.2009 11:20
Aufhebungsvertrag Arbeitsrecht 28.10.2008 22:36





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Arbeitsrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios