Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Dies ist eine Diskussion zu Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Like Tree1Likes
  • 1 Post By Kerzenlicht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 20.06.2012, 18:45
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 4
Keine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tapi81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Annahme: Frau K erbt 2008 das Elternhaus. Sie schließt eine Gebäudeversicherung ab und entschließt sich das Gebäude zu sanieren um es anschließend zu vermieten. Sie beginnt alle Räume zu entkernen, zuletzt das Bad. Beim Sanieren das Badezimmers bemerkt sie, das durch eine kleine Undichtigkeit einer Wasserleitung, Balken des alten Fachwerkhausen sehr stark beschädigt worden. Sie Kontaktiert einen Architeken und einen Statiker. Diese bestätigen einen hohen Schaden, den Frau K als zu hoch einschätzt um das Gebäude weiter zu sanieren. Sie stoppt alle Arbeiten. An ihre Gebäudeversicherung denkt sie nicht.
2012 erfährt sie das der Schaden durch die Versicherung wohl übernommen worden wäre.
Gibt es Möglichkeiten den Schaden noch Anzuzeigen? Da er über Jahre entstanden ist, ist der Schadenseintritt ohnehin nicht nachzuvollziehen.
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 20.06.2012, 21:16
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 3.539
95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)  
AW: Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Zitat:
Zitat von tapi81 Beitrag anzeigen
Gibt es Möglichkeiten den Schaden noch Anzuzeigen? Da er über Jahre entstanden ist, ist der Schadenseintritt ohnehin nicht nachzuvollziehen.
Anzeigen kann man seiner Versicherung alles...eine unverzügliche Meldung wäre das nicht.

Ich vermute, dass ein Gutachter den Schadenseintritt doch insofern datieren könnte, dass das 2008 geöffnet wurde, das Leck vermutlich gestoppt wurde. Danach verändert sich die geschädigte Substanz.

Wie hat Frau K sich das vorgestellt? "Bei Entkernungsarbeiten am 20.06.2012 wurde Folgendes entdeckt...."? Das wäre Versicherungsbetrug und kann auffliegen.

Ein Einreichen eines 2008 entdeckten Schadens dürfte die Kulanzfähigkeit der Versicherung überstrapazieren, aber keine negativen Folgen nach sich ziehen.

OT: Wenn das 4 Jahre durchgetrocknet ist, kann man noch mal gucken. Alte Balken halten einiges aus und der Zustand kann sich geändert haben. In beide Richtungen, wenn Einsturz droht, sollte man das auch wissen.
__________________
~
шитт хаппенс? - ерунда!
~

Ornamente, die jemand auf der Mauer seines Nachbarn angebracht hat, die für diesen aber nicht sichtbar sind, berechtigen nicht zu einer Beseitigungsklage.

Amtsgericht München vom 15. Juli 2010 (AZ: 281 C 17376/09)
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 20.06.2012, 21:25
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 1.676
97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)  
AW: Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Kataster...Versicherungen!

Jeglicher Anspruch gegenüber der Versicherung wäre am 31.12.2011 verjährt. Ganz unabhängig von der Auslegung von unverzüglich, die hier natürlich auch zu berücksichtigen ist.

Melden braucht man nicht mehr.
__________________
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."

Johann Wolfgang von Goethe
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 21.06.2012, 11:34
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 3.539
95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)  
AW: Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Zitat:
Zitat von Kerzenlicht Beitrag anzeigen
Jeglicher Anspruch gegenüber der Versicherung wäre am 31.12.2011 verjährt. Ganz unabhängig von der Auslegung von unverzüglich, die hier natürlich auch zu berücksichtigen ist.
Oha, da war Kerzenlicht mal wieder schlauer!

Ich Dummi kenne ja leider nicht den Termin der Entstehung oder Entdeckung des Schadens. Und ich glaube nicht, dass die Verjährung mit dem Erben beginnt. Was anderes steht da nämlich nicht bei der Jahreszahl 2008.

Ich bitte also freundlich um Erklärung, warum die Ansprüche ausgerechnet am Ende des wunderschönen Jahres 2011 verjähren sollten.

Erben, planen, rechnen, finanzieren, alle Räume entkernen - wir wissen nicht, wie lange das dauert.
__________________
~
шитт хаппенс? - ерунда!
~

Ornamente, die jemand auf der Mauer seines Nachbarn angebracht hat, die für diesen aber nicht sichtbar sind, berechtigen nicht zu einer Beseitigungsklage.

Amtsgericht München vom 15. Juli 2010 (AZ: 281 C 17376/09)
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 21.06.2012, 19:36
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 1.676
97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)  
AW: Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

@Kataster - wir waren, auch Du, davon ausgegangen, dass der Schaden in 2008 auch entdeckt wurde.

Zitat:
Zitat von Kataster
Ein Einreichen eines 2008 entdeckten Schadens
Es geht in diesem Fall dann tatsächlich nur darum, dass der Schaden in 2008 entdeckt wurde. Danach läuft - auch bei Sachversicherungen -seit eben gerade 2008 (neues VVG) die "normale" Verjährung und beträgt drei Jahre. (Vorher waren es nur zwei Jahre.)

So kommt man dann auf den 31.12.2011. So einfach ist das.
Ron-Wide likes this.
__________________
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."

Johann Wolfgang von Goethe
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 22.06.2012, 11:20
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 3.539
95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)95% positive Bewertungen (3539 Beiträge, 222 Bewertungen)  
AW: Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Zitat:
Zitat von Kerzenlicht Beitrag anzeigen
@Kataster - wir waren, auch Du, davon ausgegangen, dass der Schaden in 2008 auch entdeckt wurde.
Darauf hatte ich mich nicht festgelegt, ich vermutete lediglich, dass es Jahre und nicht Wochen her ist.

Wie dem auch sei: Die Verjährung ist entsprechend zu berechnen, das ist völlig richtig.

Und im Ergebnis würde es keinen Unterschied machen, wenn der Schaden erst Ende 2012 verjähren würde, denke ich. Jahre später, wie sollte man das nich gutachterlich prüfen?

Eher theoretisch: Wenn das Mitte 2009 festgestellt wurde, besteht dann noch eine Chance, das durchzusetzen?

(Ich käme da nicht drauf, aber ich bin ja hier zum Lernen.)
__________________
~
шитт хаппенс? - ерунда!
~

Ornamente, die jemand auf der Mauer seines Nachbarn angebracht hat, die für diesen aber nicht sichtbar sind, berechtigen nicht zu einer Beseitigungsklage.

Amtsgericht München vom 15. Juli 2010 (AZ: 281 C 17376/09)
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 22.06.2012, 19:57
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 1.676
97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1676 Beiträge, 184 Bewertungen)  
AW: Wasserschaden Wohngebäude Meldefrist

Nein, es kommt mehr auf das "Schadeneintrittsdatum" an, als dann auf das Datum an dem der Schaden dann festgestellt wurde.

Schadeneintritt könnte in diesem Fall tatsächlich sogar noch weit vor Policenbeginn der Erbin sein, so dass sogar sehr zweifelhaft ist, ob die neu abgeschlossene Gebäudeversicherung überhaupt gedeckt hätte.

Weiterhin ist ja natürlich jede Unverzüglichkeit nicht mehr gegeben, so dass dies bei so vielen Jahren eine schwere Obliegenheitsverletzung wäre, die die VN sich zurechnen lassen müsste.
__________________
"Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."

Johann Wolfgang von Goethe
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
wasserschaden wohngebäudeversicherung verjährung schadensfeststellung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Meldefrist bei Gepäckverlust und Quittungvorlage? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19.02.2012 20:19
Wohngebäude Versicherung extrem teuer, was kann Mieter tun? Mietrecht 14.03.2011 17:18
Großsanierung im Wohngebäude Mietrecht 01.09.2009 18:04
Namensgebung für Wohngebäude Baurecht 01.04.2006 11:19
Energieeffiziente Wohngebäude im Vergleich Nachrichten: Wissenschaft 01.07.2005 16:00





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios